Quelle: Wikipedia

Sollten Sie im Rahmen der Umschulung die Absicht haben, ein wissenschaftliches Studium durchzuführen, ist sicherlich auch die Europäische Fernhochschule Hamburg (in der Regel als Euro-FH bezeichnet) ein interessanter Anbieter. Hier haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Bachelor- oder Masterstudiengänge zu absolvieren und sich auf diese Weise nicht nur ein neues Berufsfeld aufzutun, sondern Sie können dabei auch Ihre Qualifikationen erhöhen. So wird es in vielen Fällen möglich, eine Führungsposition in einem Unternehmen zu bekleiden, was sich sehr häufig auch positiv auf das Gehalt auswirken kann.

 

Was zeichnet die Euro-FH aus?

Die Euro-FH ist eine offiziell anerkannte private Hochschule. Sie wurde 2003 gegründet und im gleichen Jahr vom Senat der Stadt Hamburg staatlich anerkannt. Darüber hinaus wurde sie von der angesehenen Foundation for International Business Administration Accreditation akkreditiert und darüber hinaus wurden alle Studiengänge von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und genehmigt. Dies bedeutet, dass die Studierenden hier stets Bildungsmaterialien erhalten, die sowohl inhaltlich als auch didaktisch sehr gut aufbereitet sind. Neben diesen Materialien genießen die Teilnehmer an den Studiengängen auch eine intensive persönliche Betreuung durch wissenschaftlich qualifiziertes Personal. All diese Voraussetzungen sorgen dafür, dass die Euro-FH einer der wichtigsten Anbieter für Hochschulstudiengänge im Fernlehrgang geworden ist.

 

Das Studienangebot der Euro-FH

Die Euro-FH bietet viele verschiedene Bachelor- und Masterstudiengänge an. Der Schwerpunkt liegt dabei eindeutig im Bereich der Wirtschaftswissenschaften. In dieser Fachrichtung können Sie beispielsweise Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftspsychologie oder Management studieren. Darüber hinaus wird auch ein Studium im Bereich der Rechtswissenschaften angeboten. Dabei handelt es sich jedoch ausschließlich um einen Kurs für Wirtschaftsrecht, sodass auch hier ein starker Bezug zu den Wirtschaftswissenschaften besteht. Dies ist auch beim Studiengang Logistikmanagement der Fall. Daraus wird deutlich, dass sich die Euro-FH nur dann eignet, wenn Sie sich im Bereich der Wirtschaft weiterbilden wollen.

 

Der Ablauf des Studiums an der Euro-FH

Wenn Sie sich für ein Studium an der Euro-FH entscheiden, können Sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt damit beginnen. Der Vorlesungsplan ist hier nicht in Semester eingeteilt, sodass Sie hier ganz nach Ihren persönlichen zeitlichen Möglichkeiten studieren können. Wenn Sie sich eingeschrieben haben, erhalten Sie die Lernmaterialien per Post zugeschickt. Darüber hinaus werden aber auch einige Teile des Lernstoffs über das Internet vermittelt. Die zeitliche Belastung kann in diesem Bereich ganz unterschiedlich sein. Ihnen werden hier zwei verschiedene Möglichkeiten angeboten. Im Vollzeitstudium beträgt die Belastung etwa 25 bis 30 Stunden pro Woche. Das Bachelorstudium dauert in diesem Fall 36 Monate, das Masterstudium 18 Monate.

Darüber hinaus gibt es jedoch auch eine Möglichkeit für das Teilzeitstudium. In diesem Fall sollten Sie mit etwa 10 bis 15 Stunden pro Woche rechnen, um sich den Lernstoff anzueignen. Die Studienzeit beträgt in diesem Fall 48 Monate für das Bachelor- und 24 Monate für das Masterstudium. In allen Fällen ist es jedoch auch möglich, die Studienzeiten an Ihre persönlichen Möglichkeiten anzupassen. Sollten Sie mehr Zeit aufbringen können, stellt es kein Problem dar, das Studium in einer kürzeren Zeit zu absolvieren, als eigentlich vorgesehen. Auch wenn Sie nur weniger Zeit zum Lernen haben oder wenn Ihnen der Stoff etwas größere Probleme bereitet, ist dies kein Problem. In diesem Fall können Sie die Studienzeit kostenlos um einige Monate verlängern.

 

Die Prüfungszentren der Euro-FH

Im Gegensatz zu einem einfachen Fernlehrgang sind die Ansprüche, die bei einem Hochschulstudium gestellt werden, deutlich höher. In vielen Fällen kann hier nicht der gesamte Stoff per Fernkurs vermittelt werden. Daher sind bei fast allen Hochschulstudien auch für Fernlehrgänge Präsenzphasen vorgesehen. Außerdem müssen auch die Prüfungen vor Ort und unter Aufsicht durchgeführt werden, um die Qualität des Abschlusses zu gewährleisten. Daher ist es immer wieder notwendig, zu den Seminar- und Prüfungsorten zu fahren.

Die Studenten an der Euro-FH können allerdings auch in diesem Bereich einen ganz besonderen Service genießen. Diese Hochschule unterhält in vielen verschiedenen Gebieten Deutschlands insgesamt 10 Prüfungszentren. Daher fällt in der Regel keine lange Anreise an und die Studenten müssen sich am Seminarort auch keine Unterkunft suchen, da sie problemlos an einem Tag an- und abreisen können. Selbst in Österreich und in der Schweiz ist jeweils ein Prüfungszentrum eingerichtet, sodass auch die Studenten aus diesen Ländern problemlos die Kurse an der Euro-FH absolvieren können. Außerdem wird jeden Monat an jedem Prüfungszentrum ein Termin angeboten. So können Sie den Zeitplan ganz nach Ihren persönlichen Möglichkeiten gestalten.

 

Die Kosten für das Studium an der Euro-FH

Wenn Sie an der Euro-FH studieren wollen, müssen Sie beachten, dass dafür Studiengebühren anfallen. Diese liegen bei dieser privaten Bildungseinrichtung erheblich höher als bei einer staatlichen Universität. Je nach Studiengang müssen Sie mit etwa 10.000 bis 15.000 Euro rechnen. Diese Gebühren müssen in regelmäßigen monatlichen Raten beglichen werden. Die Höhe der Raten hängt zum einen davon ab, für welchen Studiengang Sie sich entscheiden, zum anderen ändert sich die Höhe der Gebühren auch je nachdem, ob Sie ein Voll- oder Teilzeitstudium absolvieren. Wenn Sie beispielsweise Wirtschaftsrecht in Teilzeit studieren, fällt mit 265 Euro monatlich eine der geringsten Raten an. Die höchsten monatlichen Gebühren fallen mit 620 Euro hingegen für den Studiengang International Management im Vollzeitstudium an.

 

Die Umschulung an der Euro-FH

Die Studiengänge an der Euro-FH eignen sich sehr gut für eine Umschulung, wenn Sie sich im Bereich der Wirtschaftswissenschaften weiterbilden wollen und gleichzeitig auch einen höheren Bildungsabschluss erreichen wollen. So können Sie nicht nur einen anderen Beruf erlernen, sondern in der Regel auch eine höhere Stelle bekleiden. Da hier die Möglichkeit besteht, das Studium in Teilzeit zu absolvieren, eignet es sich insbesondere auch gut, wenn Sie noch in Ihrem bisherigen Beruf tätig sind. In diesem Fall fällt es auch deutlich leichter, die nicht unerheblichen Studiengebühren zu bewältigen.

 

Aktuellen Studienführer anfordern
Fordern Sie jetzt kostenlos Infomaterial der Euro-FH an (*): Hier kostenloses Infomaterial der Euro-FH anfordern


Sag was dazu.