Umschulung zum Maskenbildner/ zur Maskenbildnerin

Maskenbildner vermögen unglaubliche Veränderungen zu gestalten.

Maskenbildner vermögen unglaubliche Veränderungen zu gestalten.

Wer das Theaterleben oder die aufregende Arbeit bei einer Filmproduktion zu seinem Beruf machen möchte und seinen bisherigen Beruf nicht mehr ausüben möchte oder kann, kann sich zum Maskenbildner umschulen lassen. Diese Profis verstehen es, Schauspieler so zu schminken und zu frisieren, dass sie das perfekte Erscheinungsbild für ihre jeweilige Rolle erhalten. Dabei beachten sie alle Besonderheiten, die die jeweilige Inszenierung erforderlich macht.

So muss beispielsweise für Bühnendarstellungen sehr intensiv geschminkt werden, damit das Make-up auch bei den Zuschauern auf den hinteren Plätzen nicht seine Wirkung verfehlt. Beim Film kommt es unter anderem darauf an, dass nicht zu viel Glanz auf der Stirn oder auf den Wangen erscheint, wenn die Kamera eine Szene für den Kino- oder Fernsehzuschauer einfängt. Die Arbeitsplätze der ambitionierten Umschülerinnen und Umschüler befinden sich nach Abschluss der Umschulung in Theatern, Musiktheatern, Opernhäuern, Fernsehstudios und Filmstudios.

Darüber hinaus haben Maskenbilder gute Chancen, eine Anstellung bei einem Fotografen zu finden, der Models oder andere Personen für Fotoaufnahmen in Szene setzen möchte. Hier ergeben sich deutliche Überschneidungen zum Berufsbild des Visagisten. Wer mehr über den Beruf des Maskenbildners beziehungsweise der Maskenbildnerin erfahren möchte, kann sich bei der Bundesvereinigung Maskenbild e.V. informieren. Diese Organisation ist ein Zusammenschluss der film- und fernsehschaffenden Maskenbildner und der Theatermaskenbildner in ganz Deutschland.

 

Zukunftsaussichten als Maskenbildner / Maskenbildnerin

Die Arbeitsplätze an Theatern und in Filmstudios sind begrenzt. Es ist daher keineswegs garantiert, dass ein Umschüler nach dem Absolvieren seiner Umschulung seinen Traumarbeitsplatz erhält. Die Chancen, trotzdem als Maskenbildner zu punkten, kann ein Interessent durch ein Praktikum beim Theater, bei der Oper oder an einer anderen, entsprechenden Stelle steigern.

Darüber hinaus können Zusatzqualifikationen an Maskenbildnerschulen die Berufsaussichten verbessern. Dies können beispielsweise Varianten wie „Special FX Make-up Artist“ bei Skinart Berlin oder „Hair Stylist“ bei der pro academy in Berlin, Stuttgart, Hamburg oder Köln sein. Wer eine Festanstellung anstrebt, kann sich auch bei den entsprechenden Betrieben und Einrichtungen in seiner Nähe danach erkundigen, ob nach der Umschulung eine Aussicht auf eine Anstellung besteht.

 

Inhalte und Länge der Umschulung zum Maskenbildner / zur Maskenbildnerin

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Maskenbilder oder Maskenbildnerin zu werden. Es existiert eine inhaltlich und vom Ablauf her vorgeschriebene, anerkannte Berufsausbildung. Diese dauert im Regelfall drei Jahre und kann gegebenenfalls bei guten Schulnoten oder beim Nachweis entsprechender Vorkenntnisse auf zwei Jahre oder eine andere Zeitdauer verkürzt werden. Die Ausbildung wird bei dieser Variante in dem in Deutschland üblichen dualen System durchgeführt. Dementsprechend findet sie sowohl im Ausbildungsbetrieb beziehungsweise in der kulturellen Einrichtung als auch in der Berufsschule statt.

Die Ausbildungsregularien werden von den Industrie- und Handelskammern überwacht, die auch für die Prüfungen der Auszubildenden am Ende der Ausbildung zuständig sind. Verschiedene Schulfächer, die durch die praktische Arbeit vertieft werden, bilden in der Berufsschule die Basis für den Stundenplan. Kunst und Werken sowie das handwerkliche Arbeiten mit unterschiedlichen Materialien und Werkzeugen sind besonders wichtig. Darüber hinaus müssen sich die Umschüler oder Auszubildenden auch mit chemischen Zusammenhängen befassen, denn es gilt beispielsweise, Farben zu Mischen, Materialien für die Maskenherstellung zu bearbeiten und vieles mehr. Mathematik rundet die Lehrinhalte ab.

Eine Alternativ zur klassischen Ausbildung ist das Belegen eines Kurses an einer Beauty- oder Maskenbildnerschule. Hier werden beispielsweise sechsmonate Kurse zum Professional Hair- & Make Up Artist inkl. Stylist und Airbrush-Profi angeboten. Beispiele für Ausbildungsstätten sind die Make Up Schule München, Düsseldorf oder Hamburg oder das OSZ Körperpflegey in Berlin. Nicht alle Ausbildungen der privaten Anbieter sind auch staatlich anerkannt, zudem werden für die Ausbildungen oft Ausbildungsgebühren fällig.

 

Für wen ist die Umschulung zum Maskenbildner / zur Maskenbildnerin geeignet?

Eine Umschulung zum Maskenbildner oder zur Maskenbildner wird vor allem dann erfolgreich sein, wenn der angehende Absolvent die oben genannten Schulfächer zu seinen Stärken zählt. Für den Erfolg spielt allerdings nicht nur das richtig und einwandfrei ausgeführte Handwerk eine wichtige Rolle, sondern auch eine gewisse künstlerische Begabung. Besonders beim Theater und oftmals auch beim Film haben die Maskenbildner und Maskenbildnerinnen viel Einfluss darauf, wie die Inszenierung beim Publikum ankommt.

Nicht selten können sie auch eigene Impulse einbringen und sollten daher eine gewisse Fähigkeit zur kreativen Improvisation mitbringen. Auch eine gute Beobachtungsgabe ist wichtig, damit die Vorgaben der Theaterschaffenden so umgesetzt werden können, wie dies notwendig ist. Wer zudem schon immer gut zeichnen konnte und einen Sinn für Ästhetik und für die Stilrichtungen anderer Epochen hat, kann es in seinem Beruf als Maskenbildner mitunter weit bringen.

 



Förderung und Finanzierung der Umschulung zum Maskenbildner / zur Maskenbildnerin

Die Umschulung zum Maskenbildner oder zur Maskenbildnerin wird in einigen Fällen gefördert. So kann für die Umschulung häufig ein sogenannter Bildungsgutschein eingesetzt werden. Darüber hinaus ist das Beantragen von Wohngeld oder anderen Zusatzleistungen möglich, wenn eine selbst zu finanzierende Ausbildung an einer privaten Einrichtung ansteht und gleichzeitig ein Härtefall vorliegt.

Auch dann, wenn die Ausbildungsvergütung bei der regulären dreijährigen Ausbildung nicht ausreicht, um den Lebensunterhalt zu bestreiten, sind oft Unterstützungen denkbar. Die Jobcenter haben in der Regel einen gewissen Ermessensspielraum, was die Förderung im Einzelfall angeht.

 

Wer bietet die Umschulung zum Maskenbildner / zur Maskenbildnerin an?

Wer auf der Suche nach einem Ausbildungs- beziehungsweise Umschulungsplatz zum ist, kann im ersten Schritt bei den Theatern, Filmstudios und ähnlichen Betrieben in der eigenen Umgebung nachfragen. Schnell ist dort geklärt, ob im nächsten Lehrjahr Auszubildende angenommen werden.

Darüber hinaus kann die Ausbildung oder Umschulung an einer privaten und gegebenenfalls staatlich anerkannten Maskenbildnerschule in Betracht gezogen werden. Auf den Seiten der Bundesvereinigung Makenbild e.V. sind verschiedene Berufsschulen aufgeführt, die im Bereich Maskenbild aus- und weiterbilden.

 

Fernstudium als Alternative: Was bietet sich an?

Wer sich künstlerisch betätigen möchte und dabei keine Berufsausbildung, sondern ein Studium vorzieht, muss zunächst auf die praktische Tätigkeit als Maskenbildner verzichten. Es ist in diesem Film höchstens ein Quereinstieg möglich, beispielsweise nach Abschluss eines Studiengangs wie Grafik-Design an der Diploma-Hochschule Nordhessen.

 
Share