Berufsbild

SAP wird in fast allen Unternehmen eingesetzt.
© Picture-Factory – Fotolia.com

SAP bedeutet „Systeme, Anwendungen, Produkte“ in der Datenverarbeitung. SAP ist eine spezielle Business-Softwarelösung eines gesamten Betriebes und umfasst Beschaffungsmanagement, Costumer Relationship Management, Enterprise Ressource Planning, Finanzmanagement, Personalmanagement, Produktmanagement und Supply Chain Management für die Geschäftsprozesse. SAP Softwareanwendungen führen für die Geschäftsanalyse Data Warehousing, Business Intelligence, Enterprise Information und Performance Management sowie Risikomanagement und Compliance auf dem modernsten Stand von Datenbanken und Technologien durch.

Die Aufgabe des SAP-Beraters ist es dabei, dieses kompakte Lösungspaket auf den Endnutzer abzustimmen, einzuführen, zu warten und ständig zu verbessern. Um für den Spezialfall die Software optimal anzupassen, arbeitet der SAP-Berater größtenteils im Unternehmen selbst an der Schnittstelle von Informationstechnologie und Betriebswirtschaft. Das Berufsbild SAP-Berater ist keine geschützte Bezeichnung. SAP-Berater kann sich nennen, wer über das nötige Wissen mittels spezieller SAP-Schulungen verfügt und möglichst eine Hochschulausbildung vorweisen kann.

 
Die Anforderungen an einen SAP-Berater erfordern Kenntnisse in Informationstechnologie, Betriebswirtschaft und Personalarbeit. Die SAP R/3 Software setzt ein breites Wissen an IT-Technologie voraus, des Weiteren sind Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Freude am Umgang mit anderen Menschen eine notwendige Komponente.

 

Zukunftsaussichten

Presseberichten zur Folge ist der SAP-Berater der bestbezahlte und umworbenste IT-Spezialist auf dem Arbeitsmarkt. Oft wünscht allein ein einziger Arbeitgeber 30 oder mehr Berater auf den verschiedensten Gebieten oder SAP-Modulen. Es hat sich auf dem Arbeitsmarkt eine sehr hohe Nachfrage nach SAP-Beratern entwickelt, die fürstlich bezahlt werden. Das Einkommen eines SAP-Beraters bewegt sich zwischen 60000 und 90000 Euro im Jahr. Ein guter SAP-Berater sollte sich nicht selbst um einen Arbeitsplatz bemühen, er wird gesucht über spezielle Headhunter der jeweiligen Firmen oder lässt sich von einem privaten Vermittlungsbüro für SAP als arbeitssuchender Mandant an über 800 führende Unternehmen aus Handel, Industrie, Baugewerbe oder auch öffentlicher Dienst vermitteln. In verschiedenen als SAP-Stellenanbieter spezialisierten Webseiten werden außerdem auf Grund der wachsenden Nachfrage immer wieder interessante SAP-Stellenanzeigen geschaltet.

 

Inhalte und Länge der Umschulung

Die Weiterbildung/Umschulung dauert in der Regel Vollzeit bis zu einem Jahr. Dem Umschüler werden intensiv alle Module von SAP vermittelt. Die bekannteste Software ist SAP R/3, die alle typischen Prozesse und Vorgänge in einem Betrieb verbindet. Der typischen Aufteilung eines Betriebes in Abteilungen sind die SAP Module nachgebildet und mit einem entsprechenden Kürzel versehen.
FI: Finanzbuchhaltung
CO: Controlling (Kostenrechnung, Anlagenbuchhaltung)
TR: Finanzmanagement (engl. treasury)
HR: Personalmanagement (human resources)
MM: Logistik (materials management)
PM: Instandhaltung (plant maintenance)
SD: Vertrieb (sales & distribution)
QM: Qualitätsmanagement
BC: Basis

Und nun einige spezielle Modulinhalte:

Rechnungswesen-Module (Financials)

FI: FI-GL Hauptbuchhaltung, FI-BL Bankbuchhaltung, FI-AP Kreditorenbuchhaltung
FI-AR Debitorenbuchhaltung, FI-AA Anlagenbuchhaltung,
FI-CA Vertragskontokorrent, FI-LC Konsolidierung, FI-TV Reisemanagement,
FI-SL Spezielle Ledger,
CO: CO-PC Produktkostenrechnung, CO-OM Gemeinkostenrechnung,
CO-OM-CEL Kostenartenrechnung, CO-OM-CCA Kostenstellenrechnung,
CO-OM-ABC Prozesskostenrechnung, CO-OM-OPA Gemeinkostenaufträge und
Projekte, CO-PCA Ergebnis- und Marktsegmentrechnung
EC-PCA Unternehmenscontrolling, Profit Center Rechnung
EC-CS Unternehmenscontrolling, Konsolidierungssystem
TR Finanzmanagement, EC Unternehmenscontrolling, IM Investitionsmanagement,
PSM Haushaltsmanagement, RE Immobilienmanagement, PS Projektabwicklung,
SEM Strategisches Unternehmenscontrolling

Logistik-Module (Logistics)

MM Materialwirtschaft, PP Produktionsplanung, SD Vertrieb, PM Instandhaltung,
LE Lagerverwaltung, Versand und Transport, EHS Umwelt, Gesundheit, Sicherheit,
QM Qualitätsmanagement, CS Kundendienst, LO Logistik Allgemein
PLM Product-Lifecycle-Management, WM Lagerverwaltung

Personalwirtschaft-Module HCM

PY Personalabrechnung, PA Personalmanagement, PT Personalzeitwirtschaft,
PE Veranstaltungsmanagement, PD Personalentwicklung, CP Kostenplanung

Anwendungsübergreifende Module

WF Arbeitsablauf, IS Branchenlösungen ( A Automotive, H Healthcare, M Media, PS Public Sector, R Retail, T Telecommunication, U Utilities, RE Real Estate, Oil Oil/Gas)

 

Zielgruppe dieser Umschulung

Da dieser Beruf ein gewisses Potenzial an technischer Vorbildung erforderlich macht, ist es üblich, diese Art Umschulung als Weiterbildungsmaßnahmen vorwiegend für Hochschulabsolventen oder berufliche Bereiche mit Grundlage Wirtschaftsinformatik, Informatik usw. vorzusehen. Die Berufsbezeichnung ERP-Consultant ist dem SAP-Berater artverwandt, da ERP Berater (Enterprise Ressource Planning) für alle Aufgaben aus der Bestellabwicklung und Produktionsplanung zuständig sind.
Neben den speziellen Vorgaben gelten die allgemeinen arbeitsmarktüblichen Kriterien wie
– Arbeitsplatzverlust durch Strukturwandel, veränderter Bedarf, Wegfall des Arbeitsplatzes,
– eine längere Ausfallzeit durch z. B. Krankheit, Kindererziehung, Bund usw.
– eine Berufskrankheit, Berufsunfähigkeit,
– technische Umorientierung des gesamten alten Berufsbildes,
– Behinderte
die als Zielgruppe für diese Umschulung in Betracht kommen.
Eventuell können auch Quereinsteiger mit Vorkenntnissen aus den genannten Modulen oder einschlägiger Berufserfahrung für eine Umschulung bzw. Weiterbildung in Frage kommen.

 

Förderungen durch das Jobcenter o. A.

SAP-Weiterbildungsmaßnahmen werden vom Arbeitsamt oder Jobcenter mit Bildungsgutscheinen gefördert. Sonstige Förderungen sind durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, den Rentenversicherungsträger wie Deutsche Rentenversicherung und Deutsche Rentenversicherung Bund möglich. Wichtige Informationen hierzu kann man sich über die Förderdatenbank für Bund und Länder anzeigen lassen.

 

Anbieter der Umschulung

Die beste Ausbildung findet direkt zum Teil auch mit Elearning beim deutschen SAP-Unternehmen SAP Walldorfstatt. Es besteht auch die Möglichkeit, durch ein Selbststudium zu den gewünschten Kenntnissen zu gelangen. Man kann sich die Schulungsunterlagen direkt bestellen und anschließend die Prüfungen ablegen.
In über 120 deutschen Städten bieten verschiedene SAP-Schulungszentren Modulschulungen mit den entsprechenden Zertifikaten als Abschluss an.

1. IAL Institut für angewandte Logistik GmbH
WBS TRAINING AG
3. SRH Berufliche Rehabilitation GmbH
4. DEKRA Akademie GmbH
5. COMCAVE.COLLEGE GmbH
6. date up education GmbH
7. GFN AG
8. indisoft GmbH
9. CBW College Berufliche Weiterbildung GmbH
10. alfatraining Bildungszentrum
11. IAL
12. Gisela Vogel Institut für berufliche Bildung KG
13. DAA – Deutsche Angestellten-Akademie GmbH
14. TPS Telekommunikations-, Planungs- und Schulungs-GmbH
15. Robotron Bildungs- und Beratungszentrum GmbH
16. Datentechnik Kalloch
17. Euro-Schulen
18. date up GmbH
19. Z&P Schulung GmbH

 

Verwandte Bereiche der Umschulung als Fernstudium

Verwandte Berufe sind IT-Berater/in, Informatiker/in, Fachinformatiker/in, Informatikkaufmann/frau oder auch ERP-Consultant/in, die auch über die Arbeitsagentur als Ausbildungsberuf gefördert werden. Für Informatik speziell kann ein geeigneter Bachelor-Studiengang gewählt werden. SGD Darmstadt bietet für ein Fernstudium Kurse mit Original SAP-Anwenderzertifikaten an. Das betrifft für den Bereich Wirtschaft die Kurse SAP-Finanzbuchhalter/in, SAP-Grundwissen Buchhaltung, SAP-Debitorenbuchhalter/in, und für Informatik die Kurse SAP-Debitorenbuchhalter/in, SAP-Einkäufer/in, SAP-Finanzbuchhalter/in, SAP-Grundwissen Buchhaltung, SAP-Grundwissen Einkauf, SAP-Grundwissen Personalwirtschaft, SAP-Grundwissen Vertrieb und SAP-Kreditorenbuchhalter/in.

Umschulung zum SAP-Berater/ zur SAP-Beraterin
4 (80%) 2 Bewertung[en]


Sag was dazu.