In Leverkusen wohnen knapp 161.000 Einwohner. Die Stadt gehört zum Regierungsbezirk Köln und zählt zur Metropolregion Rhein-Ruhr. Wirtschaftlich sind vor allem die Chemie- und Pharmaindustrie prägend, hinzu kommen die Bereiche innovative Werkstoffe, Gesundheitswirtschaft und Kreativwirtschaft. Der größte und bekannteste Arbeitgeber der Stadt ist der Großkonzern Bayer AG. Die Arbeitslosenquote liegt bei 9,3 Prozent.

 

Euro-Schulen Leverkusen

Bundesweit führen die Euro-Schulen Ausbildungen, Weiterbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen durch. An mehr als 100 Standorten können Jugendliche, Erwachsene, Migranten und andere Zielgruppen die Angebote wahrnehmen. In insgesamt 5 Berufen bieten die Euro-Schulen in Leverkusen Umschulungen an: zum Kaufmann für Büromanagement oder im Einzelhandel, zum Fachlageristen oder zur Fachkraft für Lagerlogistik sowie für Migraten die Umschulung zum Verkäufer.

Die Maßnahmen dauern zwischen 14 und 28 Monaten und beinhalten mehrmonatige Praktika. Die Umschulungen zum Verkäufer und zum Einzelhandelskaufmann können in Teilzeit absolviert werden. Alle Kurse enden mit der entsprechenden IHK-Prüfung und können durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden.

 

Wuppermann Bildungswerk

Das Wuppermann Bildungswerk Leverkusen ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die Weiterbildungsmaßnahmen und Ausbildungen für verschiedene Zielgruppen in Leverkusen anbietet. Der Bildungsträger pflegt dazu Partnerschaften zu regionalen Unternehmen und Bildungspartnern. Umschulungen werden in den drei Fachbereichen Metalltechnik, Elektrotechnik sowie Kaufmännisches und Verwaltung. Letzteres umfasst die Berufe Bürokaufmann, bei dem die Umschulung in Teilzeit möglich ist, und Verkäufer.

In der Metalltechnik kann eine Weiterbildung zum Elektroniker in Betriebstechnik oder als Mechatroniker begonnen werden. Das Angebot in der Elektrotechnik umfasst die Berufe
Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Maschinen- und Anlagenführer sowie Teilezurichter. Alle technischen Umschulungen dauern 24 Monate und werden mit der entsprechenden IHK-Prüfung beendet. Die Kurse können durch die Arbeitsagentur gefördert werden.

 

Wirtschaftsakademie Küster

Die Wirtschaftsakademie Küster besteht seit 1955 und führt seitdem Weiterbildungen im kaufmännischen Bereich durch. Neben Leverkusen hat die Akademie Niederlassungen in 5 weiteren Städten. In Leverkusen wird die Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement angeboten. Die Maßnahme dauert 30 Monate und beinhaltet mehrmonatige Praktikumsphasen. Die Weiterbildung ist arbeitslosen Personen vorbehalten. Zulassungsvoraussetzung ist das Bestehen eines Eignungstests und der Hauptschulabschluss. Abgeschlossen wird der Kurs mit einem IHK-Zeugnis und einem Zertifikat der Akademie. Die Umschulung kann durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden.

 

DEKRA-Akademie Leverkusen

An 150 Standorten deutschlandweit bildet die DEKRA-Akademie aus und weiter. Die Lernmethoden können dabei individuell ausgerichtet werden, denn die Akademie bietet Präsenzunterricht und Unterricht im virtuellen Klassenraum an. Ebenso können die Maßnahmen vor Ort oder zu Hause absolviert werden, auch Teilzeit und Vollzeit sind möglich. Inhaltlich werden Umschulungen im Objekt- und Personenschutz sowie zum Gabelstapler angeboten, sowie Maßnahmen in den Bereichen Pflege, Kaufmännisches, Lager/Logistik und Transport. Die Weiterbildungen werden mit einem IHK-Zeugnis oder einem Zertifikat der Akademie abgeschlossen. Außerdem können sie durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten
Umschulungen in Leverkusen
Stimmen Sie ab! Haben Ihnen obige Informationen weitergeholfen? (1 Stern= überhaupt nicht, 5 Sterne=ja, voll und ganz)


Sag was dazu.