Umschulungen in Ludwigshafen am Rhein

Mit gut 161.500 Einwohnern ist Ludwigshafen am Rhein die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Wirtschaftlich stark ist Ludwigshafen in der chemischen Industrie. In den letzten Jahren hat sich die Stadt in der Branche zum Forschungs- und Innovationsstandort entwickelt. Unter dem Slogan “Heute für morgen” hat Ludwigshafen sein Stadtbild u. a. mit neuen Wohnquartieren und grünen Flächen umfassend verändert, um das Anlitz einer “grauen Industriestadt” hinter sich zu lassen.

 

AAW Ludwigshafen

Der Arbeitskreis für Aus- und Weiterbildung ist seit seiner Gründung 1981 in der beruflichen Fortbildung und Qualifizierung tätig. Der Verein ist ein gemeinnützig anerkannter Bildungsträger und arbeitet eng mit den Arbeitsagenturen in Ludwigshafen und sechs weiteren Standorten zusammen. Der AAW ist ebenso Ansprechpartner für verschiedene Rentenversicherungsträger und Rheinland-Pfalz. Am Standort Ludwigshafen bietet der Arbeitskreis im Rahmen von Umschulungsmöglichkeiten Reha-Maßnahmen, Integrationskurse und Arbeitsvermittlung sowie verschiedene Qualifizierungsmaßnahmen an.

So kann eine Umschulung zum Verkaufs- oder Pflegeserviceassistenten sowie zur Fachkraft für Rechnungswesen begonnen werden. Außerdem wird kaufmännisches Training für Teilzeitkräfte und ein Reintegrationsseminar für Schwerbehinderte und Rehabilitanden angeboten. Die Kurse enden mit einer IHK-Prüfung und können durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden.

 

Bildungszentrum Müller

Das Familienunternehmen Müller wurde 1979 gegründet und bietet seitdem Qualifizierungsmaßnahmen in den Bereichen Metall, Holz und Bau an. Ziel ist die Vermittlung von Jugendlichen und Erwachsenen in den 1. Arbeitsmarkt. Zu diesem Zweck wird seit 2009 die Umschulung zum Industriemechaniker durchgeführt, danach folgte die Einführung der Qualifizierung zum Maurer und Tischler. Die Maßnahmen dauern 21 Monate bzw. 24 Monate für die Schulung zum Industriemechaniker. Außerdem sind in jede Ausbildung Praktikumsphasen integriert, sodass theoretisches und praktisches Lernen miteinander verbunden werden. Die Weiterbildungen können durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden.

 

Christliches Jugenddorfwerk Ludwigshafen-Speyer

Der CJD bietet seit den 50er Jahren im Raum Ludwigshafen Weiterbildungen und Umschlungen für Jugendliche und junge Erwachsene an. Das Jugenddorfwerk kümmert sich ebenso um Berufsvorbereitungs- und Integrationsmaßnahmen. Weitere Standorte befinden sich in Speyer und Limburgerhof. Der Schwerpunkt liegt auf dem Coaching und individuellen Förder- und Beratungsangeboten. Im Rahmen der beruflichen Qualifizierung werden Kunden der Arbeitsagentur der Arbeit auf einen Berufswechsel/-wiedereinstieg vorbereitet und in eine geeignete Umschulung vermittelt.

Die Maßnahme dauert 3 Monate, die Hälfte der Zeit wird ein Betriebspraktikum absolviert, und wird individuell auf die Fähigkeiten jedes Teilnehmers eingestellt. Des Weiteren gibt es Fördermaßnahmen speziell für Migranten, junge Menschen bis 25 sowie ältere Personen ab 50 Jahren.

 

Deutsche Angestelltenakademie Ludwigshafen

Die DAA bietet seit über 60 Jahren Kurse und Weiterbildungsmaßnahmen an Standorten in ganz Deutschland an. Daneben umfasst das Angebot Coachings, individuelle Beratungen und Personalvermittlung. In Ludwigshafen wird der Fokus auf Umschulungen im kaufmännischen und wirtschaftlichen Bereich sowie der EDV gelegt. So sind Weiterbildungen zum Automobil- oder Informatikkaufmann sowie zum Kaufmann im Gesundheitswesen oder in der Finanzbuchhaltung möglich. Des Weiteren gehören Seminare zu Excel, Outlook und anderen EDV-Kursen zum Programm.

Die Kurse können je nach Angebot in Voll- oder Teilzeit belegt werden und enden mit einer IHK-Prüfung oder einem DAA-Zertifikat.

Share