Die “Stadt am Fluss”, Mülheim an der Ruhr, liegt im Herzen von Nordrhein-Westfalen. Mit derzeit ca. 168.000 Einwohnern zählt die Stadt zu den Großstädten Deutschlands. Der wirtschaftliche Schwerpunkt liegt im Dienstleistungsgewerbe, gefolgt vom produzierenden Gewerbe sowie Handel, Verkehr und Gastgewerbe. Die Arbeitslosenquote liegt mit 7,6 Prozent knapp über dem Bundesdurchschnitt.

 

Institut für angewandte Logistik

Neben Mülheim an der Ruhr ist das IAL an 18 weiteren Standorten in Deutschland vertreten. Seit 1991 bietet das Institut Weiterbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen vor allem im kaufmännischen und IT-Bereich an. Am Standort Mülheim werden Umschulungen zum Fachlageristen, Einzelhandelskaufmann, zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit und zum Personaldienstleistungskaufmann sowie weitere Abschlüsse im kaufmännischen und IT-Bereich angeboten.

In allen Kursen wird nach jeder Lerneinheit ein IAL-Zertifikat ausgestellt, die Maßnahmen enden mit der entsprechende IHK-Prüfung. Teilweise sind einschlägige Berufskenntnisse oder ein Berufsabschluss nachzuweisen. Eine Besonderheit des IAL ist das virtuelle Klassenzimmer, durch das die Inhalte direkt und in Echtzeit durch einen Dozenten vermittelt werden. So kann der Präsenzunterricht ersetzt werden.

 

BBWE Mülheim

Die Gesellschaft für Beratung, Begleitung und Weiterbildung ist mit 3 Standorten in Mülheim an der Ruhr vertreten. Seit 1986 werden in der Stadt Qualifizierungsmaßnahmen angeboten. Durch die lange Tradition bestehen viele Kontakte zu regionalen Partnern und Unternehmen, durch die eine Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt erleichtert wird. Insgesamt wird in 5 Berufen eine Umschulung angeboten. Es erfolgt eine Qualifizierung zum Verkäufer, zum Kaufmann im Einzelhandel, als Maler, Lackierer oder Friseur sowie zur Fachkraft für Lagerlogistik bzw. zum Fachlageristen. Die Maßnahmen beginnen stets zu zwei Terminen im Jahr und dauern in Vollzeit 15-24 Monate.

Außerdem ist ein Praktikum für max. 3 bzw. max. 6 Monate vorgesehen. Die Umschulungen sind zertifiziert und können durch einen Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit gefördert werden. Der Abschluss erfolgt durch die entsprechende IHK-Prüfung.

 

Kehr- und Versuchsgesellschaft Mülheim

Seit dem Jahr 2000 bietet die LVQ Mülheim Weiterbildungen an. Das System der LVQ ermöglicht eine individuelle Qualifizierung, abhängig von den vorhandenen Fähigkeiten und Vorkenntnissen. Durch verschiedene Programme wird auf jede Zielgruppe eingegangen. Es gibt spezielle Kurse für Kunden der Arbeitsagentur mit Bildungsgutschein, die Initiative zur Flankierung des Strukturwandels für Berufsrückkehrer und arbeitslose Umschüler ohne Beraufsabschluss sowie die Weiterqualifizierung für ältere Arbeitnehmer und Geringqualifizierte. Thematisch werden Umschulungen in unterschiedlichen Bereichen wie der Betriebswirtschaft, dem Datenschutzmanagement oder dem Umweltmanagement angeboten. Die Kurse enden mit einer entsprechenden IHK-Prüfung.

 

Bureau Veritas Material Testing GmbH

Die Materialtesting Bureauveritas ist in der Werkstoffprüfung sowie der Werkstoff- und Wärmebehandlungstechnik tätig. Neben Mülheim an der Ruhr ist Magdeburg der zweite Standort in der geförderten Umschulung. Insgesamt werden in Mülheim zwei Umschulungen angeboten: eine Qualifizierung zum Euromaterialprüfer, die 6 Monate dauert, sowie zum Facharbeiter Werkstoffprüfung in der Fachrichtung Systemtechnik mit einer Dauern von 24 Monaten.

Als Zugangsvoraussetzung muss ein Hauptschulabschluss nachgewiesen werden und technisches und mathematisches Grundverständnis vorhanden sein. Die 6-monatige Qualifizierung wird mit einem Bureau-Veritas-Zeugnis bescheinigt, die 2-jährige Umschulung endet zusätzlich mit einer IHK-Prüfung.

 

Fliedner Seminarhaus Mülheim

Die Fliedner-Akademie bemüht sich um die Verbindung von Praxis und Wissenschaft und bietet im Zuge dessen Weiterbildungen und Umschulungen an den Standorten Duisburg und Mülheim an der Ruhr an. In Mülheim befindet sich das Seminarhaus mit dem Fachseminar für Altenpflege. Dort werden Qualifizierungsmaßnahmen zum Alterpfleger und zum Altenpflegehelfer durchgeführt. Die Ausbildung dauert 3 Jahre bzw. ein Jahr und findet in Kooperation mit Pflegeheimen und Krankenhäusern in Mülheim, Duisburg und Essen statt. Eine Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit ist möglich.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Sag was dazu.