Die ostbayerische Stadt Regensburg, Hauptstadt des Regierungsbezirks Oberpfalz, beheimatet knapp 137.000 Einwohner. Die Wirtschaft Regensburgs wird von Maschinenbau, Automobilbau, Mikroelektronik und Elektrotechnik geprägt und zeichnet sich durch eine hohe Arbeitsplatzdichte sowie eine besonders niedrige Arbeitslosenquote aus, die sogar unterhalb des Landesdurchschnitts Bayerns liegt. Der Wirtschaftsaufschwung Regensburgs wurde nach dem zweiten Weltkrieg durch die Ansiedlung mehrerer Großunternehmen geprägt und auch durch die im Jahr 1967 erfolgte Gründung der Universität Regensburg unterstützt.

 

bbw – Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft gGmbH

Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft, das mit 6.100 Mitarbeitern flächendeckend in ganz Bayern sowie darüber hinaus bundesweit und mit Auslandsvertretungen aktiv ist, unterstützt arbeitspolitische Maßnahmen der öffentlichen Hand und hilft der Wirtschaft bei der Suche nach branchenspezifischen Lösungen. Zum bbw gehören zahlreiche Beratungs- und Bildungsunternehmen sowie Personal- und Sozialdienstleister. 
Zu den Geschäftsfeldern des bbw gehört der Bereich „Bildung und Integration“, der sich um die Einbeziehung erfahrener älterer Arbeitnehmer in den Arbeitsmarkt und um die Verbesserung des Arbeitsmarktzuganges für benachteiligte Menschen bemüht. Über reine Weiterbildungsmaßnahmen hinaus unterstützt das bbw durch Begleitung von Vermittlungsbemühungen und durch eigene Direktvermittlungen. Flankierend werden psychologische und soziale Hilfestellungen angeboten. Spezielle Projekte helfen Alleinerziehenden, Berufsrückkehrern, langzeitarbeitslosen älteren Personen, Menschen mit abhängigkeits- oder krankheitsbedingten Vermittlungshindernissen, benachteiligten Jugendlichen und Menschen mit Migrationshintergrund.
Behinderte und anderweitig benachteiligte junge Menschen werden bei der persönlichen Arbeitsmarktorientierung und bei der Integration in eine Beschäftigung oder Ausbildung unterstützt. Das bbw ermöglicht inner- und außerbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen und begleitet bei Bedarf auch während einer regulären Ausbildung.
Individuelle Rehabilitationsmaßnahmen werden behinderten oder kranken Menschen zur Verfügung gestellt, um ihnen eine Arbeitsmarktteilhabe zu ermöglichen.

 

bfw – Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH

Das bfw ist eine bundesweit tätige Bildungseinrichtung des Deutschen Gewerkschaftsbundes DGB, die sowohl Umschulungen mit Handwerkskammer- oder IHK-Abschluss als auch Qualifizierungslehrgänge anbietet.
In enger Zusammenarbeit mit der Bundesarbeitsagentur und Arbeitskräfte suchenden Unternehmen unterstützt das bfw die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt.
Das bfw verfügt über laufend aktualisierte Bildungsprogramme für zahlreiche Berufsfelder. Umschulungen, die das bfw in kaufmännischen, verwaltenden, technischen, sozialpflegerischen sowie in IT-Berufen anbietet, werden erwachsenengerecht verkürzt, so dass gewöhnlich innerhalb von zwei Jahren ein Berufsabschluss erreicht wird. Die modulartig aufgebauten beruflichen Fortbildungen erlauben Einsteigern einen systematischen Aufbau ihrer Fachkompetenzen und Berufserfahrenen das Schließen fachlicher Lücken.
Älteren Arbeitnehmern werden mit besonderen Lernkonzepten unterstützt. Wiedereinsteiger/innen können nach der Familienphase mit speziellen Lehrgängen gefördert. Arbeitnehmer/innen mit Migrationshintergrund erhalten sowohl eine fachliche als auch eine sprachqualifizierende Ausbildung. Jüngeren Menschen wird der Übergang von der Schule in den Beruf durch spezielle Angebote erleichtert.
Bfw bietet zum Beispiel Ausbildungsmodule zum „Europäischen Computerführerschein“ sowie in der Automatisierungstechnik an.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten
Umschulungen in Regensburg
Stimmen Sie ab! Haben Ihnen obige Informationen weitergeholfen? (1 Stern= überhaupt nicht, 5 Sterne=ja, voll und ganz)


Sag was dazu.