Umschulungen in Ulm (Donau)

Die baden-württembergische Stadt Ulm liegt direkt an der Donau, sowie am Rande der Schäbischen Alb. Sie verfügt über etwa 120.000 Einwohner und ist auch als Sitz der Industrie- und Handelskammer bekannt. Für die Stadt sind besonders das Gewerbe der Waffenherstellung sowie Unternehmen der elektronischen Industrie von wirtschaftlicher Bedeutung.

Aber auch für die Nutzfahrzeugindustrie ist Ulm an der Donau als Standort überregional bekannt. An der Universität Ulm haben die Studiengänge aus Medizin, Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik und Ingenieurswissenschaften einen hohen Stellenwert.

 

Umschulungsanbieter in Ulm (Donau)

WBS Training AG Ulm

Die WBS Training AG Ulm agiert landesweit als angesehenes Bildungsinstitut für die Qualifizierung auf unterschiedlichem beruflichen Terrain. In der Stadt Ulm an der Donau wird eine Umschulung zur Servicekraft für Schutz und Sicherheit regelmäßig abgehalten. Diese Bildungsmaßnahme dauert insgesamt 10 Monate und beinhaltet ein fünfmonatiges Praktikum.

Der Lehrgang wird als Vollzeitausbildung von diesem Umschulungsanbieter angeboten und schließt mit einem WBS-Zertifikat sowie einem IHK-Prüfungszeugnis ab. Förderungsmöglichkeiten bieten sich mittels Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit, über eine Rehabilitationsförderung, über den IflaS sowie über den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr an.

 

IHK-Akademie Schwaben

Die IHK-Akademie Schwaben bietet grundsätzlich Qualifizierungsmaßnahmen für die Geschäftsbereiche Technik und Wirtschaft an. In Neu-Ulm können Interessenten eine Umschulung zum/r Mechatroniker/-in absolvieren, die insgesamt zwei Jahre lang dauert. Institutsstandort ist die Heinz-Rühmann-Straße. Diese Qualifizierungsmaßnahme wird mit dem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert und schließt mit einer IHK-Prüfung ab.

 

Kolping Bildungswerk

Das Kolping Bildungswerk ist eine kaufmännische Übungsfirma, und bietet deshalb einige interessante, praxisnahe Bildungsangebote für diesen beruflichen Sektor an. So können Interessenten eine zweijährige Ausbildung absolvieren, die ein elfmonatiges Betriebspraktikum inkludiert.

Dabei haben Teilnehmer die Wahl zwischen Umschulungsberufen, wie Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation und Industriekaufmann/-frau. Standort des Kolping Bildungswerks ist in Neu-Ulm. Zum Abschluss dieser praxisorientierten Umschulungslehrgänge muss eine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt werden.

 

CTC – Computer Trainings Center Seidel

Das CTC – Computer Trainings Center Seidel in Neu-Ulm hat sich auf Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich EDV und IT-Berufe spezialisiert. Sämtliche Umschulungen schließen mit einer IHK-Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab und werden nach AZWV anerkannt. Zudem können sich Interessenten die jeweilige Umschulung zu bis zu hundert Prozent durch das Jobcenter, durch die Arbeitsagentur, durch den BFD oder durch die Rentenversicherung finanzieren lassen.

Die IHK-Lehrgänge in Neu-Ulm werden von diesem Umschulungsanbieter für die Berufe Fachinformatiker/-in, IT-Systemkaufmann/-frau, Informatikkaufmann/-frau, IT-Systemelektroniker/-in, IT-Systemintergator/in und Softwarespezialist/in angeboten.

Share