Umschulungsmaßnahmen bei der BBQ

Die Baumann Bildung & Qualifizierung, kurz BBQ, bietet in Bereichen wie IT, Wirtschaft, Soziales und Pflege Fort-, Weiter- und Ausbildungen an. Der erste Standort eröffnete im Jahr 1998 in Berlin, in den folgenden Jahren kamen bis 2010 vier weitere Niederlassungen in Berlin dazu. Seit 2010 gibt es zudem auch Niederlassungen in Dortmund, Köln und Düsseldorf.

 

Umschulungsmaßnahme für den Beruf des Fachinformatikers/ der Fachinformatikerin Systemintegration

Die selbständige Planung von Informationssystemen und die anschließende Einrichtung und Unterstützung beim Betrieb ist eine der Aufgaben des Fachinformatiker/ der Fachinformatikerin Systemintegration. Wer ein hohes Interesse am IT Bereich hat, der kann diesen Beruf durch eine Umschulungsmaßnahme in Berlin, Düsseldorf, Köln oder Dortmund erlernen. Benötigt wird zur Zulassung für diese Umschulung mindestens ein erweiterter Hauptschulabschluss oder ein Realschulabschluss.
Die Ausbildung selbst erfolgt dann in Unterrichtsform in Vollzeit und wird zeitlich 24 Monate erfordern. In diesen zwei Jahren wird auch ein halbjähriges Praktikum absolviert, um die theoretisch gelernten Inhalte praktisch zu vertiefen. Der Abschluss des Lehrgangs bildet dann die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

 

Umschulungsmaßnahme für den Beruf des Fachinformatikers/ der Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung

Ähnlich wie beim Fachinformatiker/ bei der Fachinformatikerin Systemintegration muss bei der Anwendungsentwicklung ein erhöhtes Interesse am IT Bereich vorhanden sein. In der späteren Arbeit ist das Aufgabengebiet aber verschieden. In der Anwendungsentwicklung müssen Fachinformatiker/-innen nach Kundenwunsch vorgegebene Softwarelösungen entwickeln und realisieren. Dazu müssen die vorhandenen IT-Systeme analysiert werden und später bei der Implementierung der Software die Bediener auch geschult werden.
Möglich ist eine solche als Umschulung geformte Ausbildung an den Standorten in Berlin, Düsseldorf, Köln und Dortmund. Zugelassen werden Personen mit einem erweiterten Hauptschulabschluss oder einem Realschulabschluss. Die Ausbildung erfolgt schulisch in Vollzeit. Nach 24 Monaten inklusive eines Halbjahrespraktikums erfolgt zum Schluss der Ausbildung eine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

 

Umschulungsmaßnahme für den Beruf des IT System-Kaufmanns/ der IT System-Kauffrau

Auch der IT System Kaufmann/ die IT System Kauffrau muss ein hohes Interesse am IT Bereich zeigen, hat aber weniger mit der reinen Entwicklung zu tun, als vielmehr eine Schnittstellenfunktion zwischen der technischen und kaufmännischen Komponente. Eine Umschulung in diesen Beruf ist beim BBQ an den Standorten in Berlin möglich. Zur Aufnahme in den Lehrgang benötigen die Teilnehmer mindestens einen erweiterten Hauptschul- oder Realschulabschluss.
Die Ausbildung wird durchgeführt in Unterrichtsform in Vollzeit und beinhaltet als praktische Komponente ein Betriebspraktikum mit einer Dauer von 6 Monaten.

 

Umschulungsmaßnahme für den Beruf des Kaufmanns/ der Kauffrau für Bürokommunikation

Im Bereich der Wirtschaft bietet die BBQ die Umschulung in den Beruf des Kaufmann/ der Kauffrau für Bürokommunikation an den Standorten in Berlin und Düsseldorf. Interessierte Personen an diesem Beruf mit kaufmännisch-verwaltenden und organisatorischen Tätigkeiten müssen mindestens den Realschulabschluss besitzen und einen BBQ-Eignungstest bestehen. Zudem müssen eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine einjährige Berufspraxis vorliegen.
Die Umschulung selbst erfolgt überwiegend in schulischer Form in Vollzeit. 24 Monate wird die Bildungsmaßnahme dauern und beinhaltet auch ein Betriebspraktikum. Das Ende der Umschulung erfolgt durch die Berufsabschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

 

Umschulungsmaßnahme für den Beruf des Bürokaufmanns/ der Bürokauffrau

Ein weiterer Beruf im wirtschaftlichen Bereich ist der Bürokaufmann/ die Bürokauffrau. Auch diese Umschulungen werden von der BBQ an den Standorten in Berlin und Düsseldorf angeboten. Den Schwerpunkt der Ausbildung liegt dabei vor allem im Bereich Rechnungswesen und der Korrespondenz.
Zugelassen werden Interessenten mit einem Realschulabschluss sowie einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Zusätzlich muss eine mindestens einjährige berufliche Beschäftigung nachgewiesen werden und ein BBQ-Eignungstest für die Ausbildung bestanden werden. Die Umschulung selbst erfolgt in schulischer Form in Vollzeit und beinhaltet ein Betriebspraktikum. Abgeschlossen wird der Lehrgang mit der IHK-Abschlussprüfung.

 

Fördermöglichkeiten

Für die beschriebenen Umschulungen stehen für die verschiedenen Einzelfälle unterschiedliche Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Insbesondere ist hier der Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters zu nennen. Auch Rentenversicherungen und Berufsgenossenschaften fördern im Einzelfall die Maßnahmen.

Share