Antragsbearbeitung für Umschulung

Schlagwörter: ,

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Torsten66 vor 1 Jahr, 6 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #4574

    Torsten66
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und habe auch eine oder mehrere 🙂 Fragen.

    Vom Beruf bin ich Gas Wasserinstallateur und Berufskraftfahrer.
    Den Kraftfahrer darf ich derzeit nicht mehr ausführen da das räumliche Sehen auf der linke Seite (Gesichtsfeld) eingeschränkt ist. Bin zurzeit schon 4,5 Wochen AU geschrieben. Seit 2008 bin ich aus dem Installateurberuf raus und bekomme da, weil ich keinen Heizungsbau gelernt habe, (nur Sanitärtechnik) keine Chance.

    Nun habe ich vor eine Woche einen Antrag auf “Teilhabe am Arbeitsleben / Umschulung” gestellt. Wie lange kann es dauern, bis der Antrag bearbeitet wird und habe ich eine Chance auf Umschulung?

    Den Antrag habe ich bei der Rentenversicherung gestellt.

    Vielen Dank schon mal für eine Antwort

    Gruß
    Torsten66


    #4575

    Charles
    Keymaster

    Hallo Torsten!

    willkommen hier. Wann ginge denn die Umschulung los? In der Regel wird die Zusage, wenn sie nicht gerade eine Woche vor Umschulungsbeginn abgegeben wird, rechtzeitig erteilt.
    Falls noch einige Zeit bis dahin ist, kannst du davon ausgehen, dass gerade jetzt in der beginnenden Urlaubszeit es sich etwas ziehen kann…mir sind schon Bearbeitungszeiten von 3 bis 4 Monaten zu Ohren gekommen.


    #4576

    Torsten66
    Teilnehmer

    Hallo Charles,

    die Umschulung würde am 01.09.2015 losgehen. Es ist eine Umschulung zum Masseur und med. Bademeister. Ort wäre Osnabrück und eine Fahrstrecke per PKW beträgt 150 km.
    Vorher müsste ich ein Aufnahmeverfahren machen, das wäre jetzt am 01.07.2015.

    Nun frage ich mich, ob ich an dem Aufnahmeverfahren teilnehmen soll, da es der letzte Termin ist. Welche Umschulung ich machen möchte und wann sie Beginnt weiß die Rentenversicherung nicht. Bei einer Bearbeitungszeit von 3 bis 4 Monaten wäre sie weg. Späterer Einstieg ist nicht möglich.


    #4581

    Charles
    Keymaster

    Hallo Torsten,

    der Beginn der Umschulung ist der RV ja auch bekannt. Mir ist bislang kein Fall untergekommen, bei dem die Bearbeitung bei so viel zeitlichem Spielraum nicht geklappt hätte. Mach das Aufnahmeverfahren auf jeden Fall!
    Ich sehe keinen Grund bislang, warum das nicht hinhauen sollte 😉
    Ich drück dir die Daumen!


    #4648

    Torsten66
    Teilnehmer

    Hallo,

    den ersten Antrag den ich am 19.06.2015 hier in der Niederlassung abgegeben habe ist bis heute 14.07.2015 noch nicht in Laatzen angekommen.

    Nun habe ich von Laatzen einen neuen Antrag zugesendet bekommen. Diesen
    habe ich nun selber am 08.07.2015 per Einschreiben nach Laatzen geschickt.
    Laut Sendungsnummer steht er schon seit dem 11.07.2015 “Befindet sich in der Zustellung”.

    Da frage ich mich doch, was geht da ab? Steht der Postbeamte seit Samstag vor der Tür der Rentenversicherung und wartet das einer das Einschreiben entgegen nimmt??

    Gruß
    Torsten


    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 11 Monate von  Torsten66.
    #4650

    Siebenstein
    Teilnehmer

    Hallo Torsten,

    das Ganze wird wohl mit dem Poststreik zu tun haben, der erst seit dieser Woche so richtig beendet ist…würde zu dem Datum ganz gut passen.


    #4651

    Torsten66
    Teilnehmer

    Hallo, seit Dienstag ist der Antrag da, so der Mitarbeiter der das bearbeitet.

    Bei der Post steht es immer noch: “Befindet sich in der Zustellung”. Wer weiß warum.

    Jetzt hoffe ich nur, das die Bearbeitung nicht so lange dauert. Die Post hat mir schon genug Zeit gekostet.

    Gruß
    Torsten


    #5318

    Torsten66
    Teilnehmer

    Hallo,

    nun ist alles durch. Hat alles doch viel länger gedauert wie angenommen.

    Der Starttermin 01.09.2015 konnte nicht gehalten werden.

    Jetzt habe ich einen anderen Anbieter, Bfw in Hamm. Dort wird auch der “Masseur und medizinische Bademeister” ausgebildet (Umschulung). Start 01.02.2016.

    Im Januar 2016 muss ich eine Woche mitmachen, wenn alles gut geht wird am 01.02. gestartet. Dort habe ich in Hamm ein Internatszimmer inkl. Verpflegung aber zu hause ist meine Frau und die Wohnung. Zweimal im Monat habe ich dann eine Heimfahrt.
    Die Rentenversicherung ist nun der Kostenträger für die Umschulung.

    Zurzeit bekomme ich noch Krankengeld aber bei wem beantrage ich später, ab Februar, Lebenshaltungskosten und Wohngeld / Unterkunftskosten?

    Gruß
    Torsten


    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 6 Monate von  Torsten66.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 6 Monate von  Torsten66.
    #5321

    Siebenstein
    Teilnehmer

    Hallo Torsten,

    was lange währt, währt meistens gut! Herzlichen Glückwunsch 🙂

    Das klingt doch alles sehr gut.

    Meines Erachtens hast du Anspruch auf Übergangsgeld durch die Rentenversicheurng während deiner Umschulung.Bitte frage da mal nach!


    #5348

    Torsten66
    Teilnehmer

    Hallo Siebenstein,

    ja die Rentenversicherung zahlt Übergangsgeld.

    Nun bin ich verheiratet und habe keine Kinder. Das Übergangsgeld ist 68 % von letzten Nettolohn. Das wäre bei mir keine 1100 Euro.

    Kann ich zum Übergangsgeld für Miete und Lebenshaltungskosten auch noch Sozialhilfe beantragen?

    Die Umschulung geht ja 24 Monate und mit 1100 Euro kommen wir nicht hin.

    Kann mir da noch einer einen Tip geben?

    Danke.

    Gruß
    Torsten


Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.