Umschulungen in Lünen

Die im westlichen Westfalen gelegene Stadt Lünen ist mit etwa 86.000 Einwohnern die größte Stadt des Kreises Unna und ist durch ihre Lage zwischen Ruhrgebiet und Münsterland sowohl industriell als auch ländlich geprägt. In Lünen herrscht eine relativ hohe Arbeitslosenquote, weshalb die ehemalige Bergbaustadt sich seit einigen Jahren um einen Strukturwandel bemüht. Bergbaustandorte sind zu Naherholungsgebieten oder zu Industrie- und Gewerbeflächen geworden. Die nächstgelegenen Hochschulen sind die Universitäten in Bochum, Dortmund, Münster und die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW. In Lünen selbst befindet sich die Kreisberufsschule Lippe Berufskolleg.

 

Umschulung in Lünen durch das Jobcenter

Das Arbeitsamt ist vom Lünener Hauptbahnhof fußläufig in zwei Minuten zu erreichen. Das Lünener Jobcenter des Kreises Unna befindet sich ebenfalls zu Fuß nur wenige Minuten entfernt.

Für Menschen aus Lünen und Umgebung ist das lokale Arbeitsamt die erste Anlaufstelle, um an Informationen zu einer Umschulung für den beruflichen Neubeginn zu kommen. Dieses stellt auch kostenloses Infomaterial zur Verfügung, das detaillierter über einzelne Umschulungsmaßnahmen berichtet.

Bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter erhalten Sie nicht nur allgemeine Hilfen bei der Suche nach einem Job, sondern auch persönliche Beratungen zu Umschulungsmöglichkeiten sowie gegebenenfalls finanzielle Unterstützung für die jeweilige Umschulungsmaßnahme. Die Aussichten, eine Umschulung von Arbeitsamt und Jobcenter finanziert zu bekommen, sind besonders gut, wenn die Umschulung Ihre Qualifikationen verbessert und damit Ihre Chance, erneut einen Arbeitsplatz zu bekommen, erhöht. Eine weitere Anlaufstelle in ihrem lokalen Arbeitsamt ist das Berufsinformationszentrum. Dort können Sie sich über die Themen Ausbildung und Umschulung umfassend informieren.

Die Arbeitsagentur berät Sie außerdem zu Weiterbildungsmaßnahmen, die in Ihrer Nähe angeboten werden.

Die Agentur für Arbeit Lünen gibt auf ihrer Webseite außerdem eine Übersicht über kommende Veranstaltungen zu Themen der Berufswahl.

 

Umschulung in Lünen durch die IHK

Der deutsche Meisterbrief der Industrie- und Handelskammern ist weltweit anerkannt und genießt hohes internationales Ansehen. Die Absolventen erhalten durch ihn sehr gute Jobchancen in Österreich und der Schweiz, aber auch im restlichen Ausland.

Die Dienststelle der IHK in Lünen, die zur IHK Dortmund gehört, bietet einige Möglichkeiten für Umschulungswillige an. Die meisten Angebote der IHK werden für Personen angeboten, die bereits einen ersten beruflichen Abschluss erworben haben. Verschiedene Veranstaltungsformate wie Lehrgänge und Seminare vermitteln Ihnen das nötige Wissen, um in Ihrem angestammten – oder aber einem neuen – Berufsbild Fachwirt, Fachkaufmann oder Industriemeister zu werden. Betriebswirt ist der höchste zu erreichende Abschluss bei der IHK.

Die IHK zu Dortmund betreibt eine eigene, separate Webseite zum Thema IHK-Weiterbildungen (www.ihkdo-weiterbildung.de). Hier finden Sie übersichtlich aufbereitet Informationen zu den verschiedenen möglichen Lehrgängen und Abschlüssen, egal ob in kaufmännischen oder handwerklichen Berufszweigen, und welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um diese belegen zu können.

 

Umschulung in Lünen in Teilzeit

Sie möchten gern eine Umschulung machen, haben aber nicht die nötige Zeit beziehungsweise möchten während der Dauer der Maßnahme weiter Ihrem alten Job nachgehen? Umschulungen in Teilzeit bieten auch berufstätigen Menschen die Möglichkeit, sich weiterzuqualifizieren und einen Berufswechsel vorzubereiten. Auch Familie und Beruf oder Umschulung lassen sich so einfacher miteinander vereinbaren.

Das Weiterbildungszentrum der WBS bietet in den Lünener Nachbarstädten Unna und Dortmund neben Vollzeitkursen auch Teilzeitumschulungen an. Hierbei handelt es sich vor allem um kaufmännische Tätigkeiten. In Teilzeit werden folgende Umschulungen angeboten:

 

Die Umschulungen dauern meist circa vier oder sechs Monate und können beispielsweise durch einen Bildungsgutschein gefördert werden. Der Unterricht findet meist sehr familienfreundlich am Vormittag statt.

Darüber hinaus bietet die DAA Dortmund berufsbegleitende Lehrgänge an. Hier können Sie sich zum staatlich geprüften Elektro-, Holz- oder Bautechniker, Maschinenbautechniker oder Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniker ausbilden lassen. Die meisten der Ausbildungen dauern dreieinhalb Jahre; eine Lehrgangsverkürzung ist möglich, wenn Sie vorher schon einmal in einem ähnlichen Bereich gearbeitet haben.

 

Umschulung in Lünen: die beliebtesten Berufe

 

Umschulung zum/zur Erzieher/in in Lünen

Aufgabe von Erzieher/innen ist es, Kinder und Jugendliche zu betreuen und zu fördern. Sie finden Beschäftigung in der vorschulischen Erziehung, in der Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Heimerziehung, sind also in folgenden Einrichtungen tätig: in Kindertagesstätten und Kinderkrippen sowie Horten, in Wohnheimen für Kinder und Jugendliche, in Familienberatungsstellen, in Erholungs- und Ferienheimen.
Die Ausbildung zum/zur Erzieher/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung, die an Fachschulen, Fachakademien und Berufskollegs angeboten wird. Vollzeit dauert sie zwei bis vier Jahre, in Teilzeit drei bis sechs Jahre.

Am Lippe-Berufskolleg in Lünen dauert die theoretische Ausbildung zwei Jahre und schließt mit einem Fachschulexamen ab. Daran schließt ein einjähriges berufliches Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung an.

Was sind die Voraussetzungen, die sie für die Zulassung zur Umschulung zum/zur Erzieher/in mitbringen müssen? Das Berufskolleg erwartet mindestens die Fachoberschulreife sowie eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung, zum Beispiel als Kinderpfleger/in.

 

Umschulung zum/ zur Fachinformatiker/in in Lünen

In der Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in haben Sie die Möglichkeit, zwischen zwei Schwerpunktsetzungen zu wählen: Systemintegration und Anwendungsentwicklung. Das allgemeine Tätigkeitsfeld ist für Fachinformatiker/innen beider Bereiche aber recht ähnlich. Sie entwickeln, konfigurieren und analysieren IT-Systeme mit Hilfe verschiedener Tools und Techniken. Dabei arbeiten Fachinformatiker/innen für Anwendungsentwicklung vor allem mit Programmen und Fachinformatiker/innen für Systemintegration beschäftigen sich mit der Vernetzung von Hard- und Softwarekomponenten. Beide Berufszweige sind in Unternehmen so gut wie aller Wirtschaftsbranchen oder in der öffentlichen Verwaltung beschäftigt.

Das bfw Dortmund bietet sowohl eine Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in für Systemintegration als auch eine zum/zur Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung an. Bei beiden handelt es sich um eine Ausbildung beziehungsweise Umschulung in Vollzeit, die zwei Jahre dauert. Auch bei der IHK mit Standort in Dortmund können Sie sich zum/zur Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung umschulen lassen. Die Umschulung dauert 451 Tage und läuft in Vollzeit.

Geeignet für die Ausbildung sind Sie, wenn Sie entweder das Abitur oder eine erste Berufsausbildung abgeschlossen haben oder Erfahrungen aus einer wenigstens dreijährigen beruflichen Tätigkeit, idealerweise im IT-Bereich, mitbringen. Außerdem sollten Sie gute Englischkenntnisse sowie PC-, Windows- und Standardsoftware-Kenntnisse besitzen.

 

Umschulung zum/zur Steuerfachangestellten in Lünen

Steuerfachangestellte unterstützen Steuerberater/innen bei ihrer Arbeit. Sie sind deren „rechte Hand“ in der Beratung von Mandanten und erledigen zugleich alle kaufmännischen Aufgaben. Beispielsweise sind sie für das Erstellen und Kontrollieren von Buchführungen und Steuererklärungen zuständig.

Die Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten vermittelt wichtige Grundlagen für die Tätigkeit: Sie lernen das Rechnungs- und Steuerwesen sowie BWL-Grundlagen kennen und außerdem, wie man zum Beispiel Bilanzen oder Lohn- und Gehaltsabrechnungen erstellt. Steuerfachangestellte arbeiten in Steuerberaterkanzleien oder bei Wirtschafts- und Buchprüfern.

Die AA HWK Dortmund (Außerbetriebliche Ausbildungsstätte Handwerkskammer) bietet für Kunden der Agentur für Arbeit und des Jobcenters eine Umschulung zum/zur Steuerfachangestellten in Teilzeit an. Die Maßnahme dauert 36 Monate; diese beinhalten 16 Monate Praktikum.

Außerdem können Sie eine Vollzeit-Umschulung an der Steuerfachangestellten-Akademie in Dortmund machen. Inklusive Praktikum dauert die Umschulung 24 Monate.

 

Umschulungen in Lünen: Anbieter

 

Berufsförderungswerk Hamm

Das bfw Hamm gehört als Einrichtung der beruflichen Rehabilitation zum Bundesverband der Deutschen Berufsförderungswerke. Ein großer Teil der angebotenen Kurse wird von der Deutschen Rentenversicherung Westfalen, dem Deutschen Rentenversicherung Bund sowie dem Kommunalen JobCenter Hamm belegt.

Das bfw vermittelt Angebote zur Aktivierung über den sogenannten Bildungsgutschein, die den Teilnehmern helfen, wieder am Arbeitsmarkt teilzunehmen. Das Angebot richtet sich an Menschen, die von Arbeitslosigkeit entweder bedroht oder schon betroffen sind, ebenso an junge Menschen am Anfang des Berufslebens. Die Berufsförderungswerke stellen ihren Kunden dabei besondere Hilfe zur Seite und begleiten sie mit einem psychologischen und medizinischen Fachdienst, abgestimmt auf ihre gesundheitliche Situation. Sowohl psychisch oder körperlich erkrankte als auch behinderte Menschen können so individuelle Rehabilitationsmaßnahmen wahrnehmen, die ihnen eine Teilhabe am Arbeitsmarkt ermöglichen.

 

Deutsche Angestellten-Akademie in Hamm und Dortmund

Die DAA hat in Deutschland mehr als 200 Standorte und schult Menschen in allen Fachbereichen. Der Standort Hamm konzentriert sich auf Bildungsangebote in den Bereichen Wirtschaft, IT, Handel und Gesundheit. Beispielsweise gibt es Schulungen im zum/zur Außenhandelskaufmann/-frau, in BWL oder im Rechnungswesen. Die DAA bietet darüber hinaus auch Bewerbungstrainings und Integrationskurse an. Viele der Kurse können Sie jederzeit beginnen und sowohl in Voll- als auch in Teilzeit belegen.

 

Kolping Berufsförderungszentrum Hamm

Das Berufsförderungszentrum Hamm als Teil der Kolping-Bildungszentren Westfalen ist schon seit 1982 in der beruflichen Aus- und Weiterbildung tätig. Grundlage der Bildungsarbeit ist Adolph Kolpings Überzeugung, berufliche Bildung solle der Entwicklung des ganzen Menschen dienen. Sowohl Jugendliche als auch Erwachsene werden mit verschiedenen Qualifikationsmaßnahmen gefördert, um langfristig eine Integration in Ausbildung oder Arbeit zu ermöglichen. Dabei wird viel Wert auf die sogenannte Beschäftigungsförderung gelegt, das heißt es werden Bewerbercoachings, Sozialtrainings und Berufsorientierungskurse angeboten.

 

WBS Training Hamm

WBS Training existiert deutschlandweit an mehr als 150 Standorten und bietet Umschulungen in verschiedenen Fachbereichen. Diese richten sich vor allem an Arbeitssuchende und Berufstätige, die sich weiterbilden möchten und einen beruflichen Wechsel anstreben. Der Standort in Hamm konzentriert sich auf folgende Schwerpunktbereiche:

  • IT und kaufmännische Berufe
  • Gesundheit
  • Lager und Logistik
  • Schutz und Sicherheit

 

Darüber hinaus sind Einzelmaßnahmen in verschiedenen Sprachen, zum Beispiel Englisch, und Bewerbungstrainings Teil des Angebots. Die Schulungen können vor Ort besucht werden. Daneben haben Sie die Möglichkeit, am Unterricht über eine Online-Lernplattform teilzunehmen.

 

DEKRA Akademie Dortmund

Mit 150 Standorten gehört die DEKRA Akademie zu den größten privaten Bildungseinrichtungen für Aus- und Weiterbildung in Deutschland. Ein Schwerpunkt der DEKRA Akademie liegt in den Bereichen Transport, Lager- und Gefahrgutlogistik, doch es gibt auch Angebote im IT-Bereich, im Personal- und Gesundheitswesen sowie im kaufmännischen Bereich. Der Fokus der DEKRA Akademie in Dortmund liegt im kaufmännischen Bereich, der Logistik und der IT.