Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Siebenstein vor 3 Jahre.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #5266 Antwort

    Gerhardt
    Teilnehmer

    Ich suche Argumentationshilfen beim Beantragen einer Umschulung bzw. Weiterbildung.

    Studium – letzte Tätigkeit in diesem Berufsfeld 1979
    Danach absolut artfremde Tätigkeit.
    Trotz dieser langen Zeit wird dieses Studium als vorhandene Qualifizierung angesehen und zur Ablehnung eines Antrages auf Umschulung benutzt.
    Deshalb hier die Frage: Nach wieviel Jahren ist eine Qualifikation als nicht mehr aktuell anzusehen?


    #5267 Antwort

    Siebenstein
    Teilnehmer

    Hallo Gerhardt!
    Was hast du denn studiert? Ich denke, ein Studienfach, das ständigen Veränderungen und fachlichen Anpassungen ausgesetzt ist wie z.B. Informatik erleichtert die Argumentation…


    #5268 Antwort

    Gerhardt
    Teilnehmer

    Hallo Siebenstein,
    das Studium war naturwissenschaftlicher Art.
    Aber auch ein Facharbeiterberuf vor dem Studium (2 Jahre Berufserfahrung) wird als vorhandene Qualifikation angesehen, obwohl das 42 Jahre vergangen ist.
    Die Frage ist simpel: was ist eine aktuelle Qualifikation?


    #5271 Antwort

    Siebenstein
    Teilnehmer

    Hallo Gerhardt,

    das Problem wird darin liegen, dass man beim Jobcenter/ bei der Arbeitsagentur wohl gerne sähe, dass du dich in den frühzeitigen Ruhestand verabschiedest. Weils billiger ist. Das Problem ist, das vieles in dem Bereich Ermessenssache ist und man somit auf Gedeih und Verderben dem guten willen des Amtsschimmels ausgeliefert ist. Mein Tipp: Besorg dir Argumente (Atteste) und versuch eine Umschulung über die Rentenversicherung…oder warst du da schon? Dann ab zur BG…


Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
Antwort auf: Aktualität von Umschulung/Qualifizierung
Deine Information:




+ 17 = 21