Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Siebenstein vor 4 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #2795 Antwort

    SaBine
    Teilnehmer

    Hallo!
    Ich bin alleinerziehend und selbstständig und möchte eine Umschulung zur Podologin machen und dann meine eigene Praxis eröffnen. Da meine Finanzen dafür nicht ausreichen brauche ich Unterstützung.
    BAB und Bafög stehen mir nicht zu und ein Antrag auf Meister – Bafög ist bereits abgelehnt worden. Meine letzte Hoffnung ist nun die Rentenversicherung.
    Wo/ Wie bekomme ich ein entsprechendes Beratungsgespräch und den Antrag für mein Vorhaben.

    LG


    #2799 Antwort

    Redaktion
    Keymaster

    Hallo Sabine,

    zur Podologenumschulung kann ich dir leider nur sagen, dass es seeehr schwierig werden könnte. Nichtbetriebliche Umschulungen werden sowieso sehr ungern gefördert und die zum Podologen, da sie ja recht umfangreich ist (um die 3000 Stunden) und dementsprechend teuer, so gut wie nie…

    Als was bist du denn selbständig? Gäbe es evtl die Möglichkeit noch etwas anzusparen undd ann die Ausbildung selbst zu finanzieren?

    Oder gibt es kürzere und wenig teure Alternativen wie die Ausbildung zum Fußfachpfleger, den du z.B. hier: http://www.fusspflegeschule-berlin.de/fusspflege/fachfu%C3%9Fpfleger-5-tage.html machen kannst?


    #2873 Antwort

    SaBine
    Teilnehmer

    Hallo Charles!
    Danke für deine Antwort….
    Ich habe ein kleines Nagelstudio, das ich allein betreibe. Und Berlin ist mir zu weit weg, ich wohne in Suhl. Fussfachpfleger ist nicht Podologe denke ich. Ich will später eine Kassenzulassung, also auch auf Rezept arbeiten dürfen und das ist mit allen anderen Ausbildungen in dieser Richtung nicht möglich, außer eben als staatlich geprüfte/r Podologe/in!
    Davon abgesehen, bei der deutschen Rentenversicherung kann man sich doch sogar informieren über finanzielle Hilfe für die Ausbildung zum Podologen, also muss es da doch eine Möglichkeit geben. Hoffe ich zumindest :/

    LG SaBine


    #2875 Antwort

    Redaktion
    Keymaster

    Hallo Sabine,

    du hast noch gar nichts darüber geschrieben, ob du denn eine Ausbildung im medizinischen/gesundheitlichen Bereich hast und wenn ja, welche? Das wäre ja die Grundvoraussetzung.


    #2877 Antwort

    SaBine
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich hab keine medizinische Ausbildung. Ich hatte nach der Schule Frisörin und danach Kauffrau für Verkehrsservice gelernt. Letzteres war eine Umschulung, da ich aus gesundheitlichen Gründen den Beruf als Frisörin nicht mehr ausüben konnte. Deshalb muss ich eine komplette neue Berufsausbildung machen. Die Schule steht fest, der Vertrag ist Unterschrieben. Jetzt brauch ich nur noch finanzielle Unterstützung, aber die scheint aussichtslos!
    Hauptsache die jungen Leute, die schon zum 10. Mal Ihre Lehre abgebrochen haben, bekommen ihr Hartz IV!

    :/ LG


    #2881 Antwort

    Siebenstein
    Teilnehmer

    Ich kann deinen Frust verstehen, Sabine! Die, die was machen wollen, bekommen keine Chance, und die Faulen werden belohnt. Das Gefühl habe ich leider manchmal auch….


Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
Antwort auf: Antrag
Deine Information:




26 + = 28