Dieses Thema enthält 4 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  David86 vor 4 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #3000 Antwort

    David86
    Teilnehmer

    Hallo alle zusammen,
    erstmal freu ich mich hier zu sein und hoffentlich finden sich auch ein paar hilfreiche Tipps 😉
    Ich bin 28, also seit ner guten Dekade aus der Schule raus ( Mittlere Reife) und im Arbeitsleben.
    Nach zwei abgebrochenen Ausbildungen kurz nach der Schule habe ich durch Zufall eine gute Stelle in einer Montagefirma gefunden. Seitdem arrangiere mich mit ‘gutem’ Gehalt, festem Arbeitsplatz etc und einer Arbeit die so garnicht meinen Vorlieben entspricht 😉
    Nun kam es in meinem letzen Urlaub zu einem schweren Tierunfall nachdem es mir nicht mehr 100 % möglich ist in meiner Firma flexibel und voll einsetzbar zu sein.
    Also befinde ich mich momentan in der Entscheidungssituation “WOHIN”?!
    Hauptkriterium ist nach diesem Unfall die körperliche Belastbarkeit herunter zu fahren.

    Ich würde gerne auf meinen Realschulabschluss aufbauen kenne aber leider nicht die Möglichkeiten. Gibt es Förderungen? Oder besser in Teilzeit/Abenschule ?oder oder …?!

    Bin auch für sonstige Anregungen gerne offen 😉

    Sooo dann hoff ich mal auf Antworten und schonmal vieeelen Dank 🙂


    #3010 Antwort

    Redaktion
    Keymaster

    Hey David,

    willkommen im Forum!
    Es hört sich so an, als würdest du an das Abitur oder die Fachhochschulreife denken, um nochmal studieren zu können? Oder habe ich falsch “zwischen den Zeilen” gelesen?
    Da gibt es ja z.B. die Möglichkeiten, sich an der VHS oder an einer Abendschule oder auch per Fernstudium auf eine Externenprüfung vorzubereiten, wenn du dich reinhängst ist das in einem bis zwei Jahren zu schaffen!

    Oder denkst du eher noch an eine Ausbildung?


    #3020 Antwort

    David86
    Teilnehmer

    Hey Charles,
    danke erstmal für deine Antwort!
    Genau richtig verstanden. Auf einen der beiden Abschlüsse möchte ich raus, da ungelernt wurden Anträge zur Umschulung schon abgewiesen (trotz Bestätigung des Arztes das es so nicht mehr weiter gehn wird für mich :/).
    Muss man bei den von dir genannten Bildungswegen große Finanzielle Rücklagen aufweisen? Möchte Förderungen a la BaFög tunlichst vermeiden,…ich hasse es einfach jemand etwas zu schulden 😉
    Hat vielleicht jemand eigene Erfahrungen (Pro/Contra vllt?!) zu den jeweiligen Wegen?
    Vielen Dank nochmal
    Grüße


    #3071 Antwort

    Redaktion
    Keymaster

    Günstig ist das leider alles nicht, du müsstest wahrscheinlich aufgrund des längeren Zeitraums, der seit deiner Mittleren Reife verstrichen ist, doch mit etwa zweieinhalb bis drei Jahren Vorbereitung rechnen, hab ich gerade recherchiert…
    per Fernstudium wäre wohl der günstigste Weg, aber auch hier musst du mit etwa 120-150 Euro pro Monat über die 30-36 Monate rechnen, also ca. 5000 Euro gesamt…

    Ohne Vorbereitung z.B. per Fernstudium darfst du an der Externenprüfung meines Wissens nach gar nicht teilnehmen.

    Eventuell hast du aber bis zu deinem 30.Lebensjahr sogar Anspruch auf BAföG!

    Eine steuerliche Absetzbarkeit der Lehrgangskosten ist aber auf jeden Fall gegeben.

    Wo ein Wille, da ein… 🙂

    Viele Grüße!


    #3074 Antwort

    David86
    Teilnehmer

    OK, ich werd mich dieses Wochenende mal genauer damit beschäftigen 🙂
    solange es jeden Monat nicht mehr wie 150/200 werden, wäre das noch machbar.
    Vielen Dank nochmal und geniess das schöne Wetter.
    Grüße


Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
Antwort auf: Schulabschluss aufbessern/erweitern
Deine Information:




+ 59 = 68