Dieses Thema enthält 3 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Redaktion vor 3 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #3622 Antwort

    Schönen Abend euch allen. Ich habe ein Problem mit den Sozialversicherungsbeiträgen. Genauer gesagt ich mit meinem Meister. Ich hoffe dieses Problem hier lösen können. Und zwar befinde ich mich seit Oktober in einer betrieblichen einzelumschulung zum Maler/Lackierer. Ich bekomme das alg1 über die gesamte Dauer der Maßnahme gezahlt und bekomme zusätzlich von meinem lehrmeister 320€/netto. So jetzt kommt der Clou. Meine arbeitsvermittlerin hat mir vor Beginn der Umschulung gesagt,dass ich zu meinem alg1 400€ brutto=netto anrechnungsfrei dazu verdienen kann. Die Sozialversicherungsbeiträge würden ja vom Amt abgeführt werden. Ich das also mit dem Meister so abgesprochen. Der erste Monat war dann auch schnell rum und ich bekam meinen Lohnzettel. 400€-80€ Sozialversicherungsbeiträge also 320€ ca netto. Konkret: die Vermittlerin sagt es müssen von Seiten des Betriebes keine Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden,weil das Amt das schon bezahlt.das Lohnbüro unseres Betriebes behauptet,dass die es doch müssen.und mir fehlen 80€ im Budget. Wie ist die Rechtslage? Bin dankbar über jede Idee.christian


      Diesen Beitrag zitieren

    #3669 Antwort

    Redaktion
    Keymaster

    Hallo Christian, leider hat dein Meister Recht. Bei einer Ausbildungsvergütung von über 325 Euro bist du anteilig sozialversicherungspflichtig…


    #3672 Antwort

    Hallo, hat meine arbeitsvermittlerin mir also Mist erzählt. Danke für die Antwort! Guten rutsch


      Diesen Beitrag zitieren
    #3678 Antwort

    Redaktion
    Keymaster

    Dir auch dennoch einen guten Start ins neue Jahr, danke dir!


Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
Antwort auf: Sozialversicherungsbeiträge bei betrieblicher einzelumschulung
Deine Information:




+ 86 = 92