Dieses Thema enthält 5 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Ernst vor 4 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #2761 Antwort

    Max
    Teilnehmer

    Hallo
    ich(42 Jahre) bin auf der Suche nach einer Möglichkeit zur Umschulung zum Podologen.
    Bin seit 17 Jahren Altenpfleger und möchte mich dringend verändern. Ich würde die Ausbildung gerne Nebenberuflich machen, finde aber keine geeignete Schule.
    Wenn hier jemand einen Tipp hat würde ich mich sehr freuen. Die Schule sollte
    im Prignitzer,Havelberg Raum u. evt Berlin sein.
    Max


    #2769 Antwort

    Redaktion
    Keymaster

    Hallo Max! In Havelberg kenne ich nur das örtliche IBB, und das bietet leider keine Umschulung zum Podologen an. Das gleiche gilt meines Kenntnisstandes nach für den gesamten Nordosten Brandenburgs. In Berlin gibt es natürlich einiges:

    Podologe/-in


    https://www.heimerer-akademie.de/nc/podologie/

    oder die Berliner Fußpflege-Schule. Wenn du das machen wolltest, müsstest du die Anfahrt auf dich nehmen…


    #2775 Antwort

    Hi Max,

    vielleicht besteht ja auch die Möglichkeit einer Ausbildung in einem Fußpflegebetrieb in deiner Nähe?


      Diesen Beitrag zitieren
    #2776 Antwort

    Max
    Teilnehmer

    Hallo Charles,
    dank dir für den Tipp. Die beiden Seiten habe ich auch ausfindig machen können. Ich dachte nur es würde etwas in meiner Nähe geben, was mir noch nicht bekannt ist. 😉

    Hallo Sabine,
    ich wollte die Ausbildung ja Nebenberuflich machen. Das sollte dann so in etwa 3 Jahre gehen(was ich so rausfinden konnte). Eine Ausbildung bei einem Podologen wäre Vollzeit. Würde ich gerne machen…aber das liebe Geld 🙁
    Umschulung werde ich leider auch nicht bekommen. Ein zu gefragter Beruf den ich ausübe. Dank dir trotzdem 🙂


    #2978 Antwort

    Marion
    Teilnehmer

    Hallo Max,
    ich überlege seit einiger Zeit auch, ob ich eine Umschulung zur Podologin mache; hast du dich schon entschieden? Würde es auch nur nebenberuflich machen können 3 1/2 Jahre und Meister Bafög beantragen.
    VG
    Marion


    #3203 Antwort

    Ernst
    Teilnehmer

    Ein guter Freund von mir ist (selbständiger) Podologe und hat es mittlerweile sehr schwer, an Kunden ranzukommen, weil die Leute entweder zu Billigfußpflegern in Hinterhofkosmetikstudios gehen oder gleich zur medizinischen Fußpflege wollen… Als selbständiger Podologe hat man es meinem Eindruck nach nicht leicht, das sollte man bedenken…


Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
Antwort auf: Umschulung zum Podologen
Deine Information:




38 + = 41