Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Buntekuh vor 4 Jahre, 6 Monate.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #2983 Antwort

    Nati
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben,

    erstmal freut es mich sehr, dass ich bei euch bin 🙂
    Ich bin gelernte Servicekraft für Schutz und Sicherheit. Habe zuletzt beim Ordnungsdienst der U-Bahn Frankfurt am Main gearbeitet. Mein absoluter Traumjob 🙂 Ich habe es so gerne gemacht 🙁 Naja der Grund weswegen ich es nicht mehr machen kann ist der Schönste den es gibt 🙂 Ich bin Mama einer wundervollen (und manchmal anstrengenden ;-)) zuckersüßen Tochter geworden 🙂 Die übrigens trotzdem kleine Hörner am Kopf hat xD
    Nun kann ich unmöglich mehr im Schichtdienst arbeiten. Mein Mann ist ebenfalls im Schichtdienst. Ich mache zur Zeit eine Maßnahme vom Arbeitsamt. Weiß nicht ob ich den Bildungsträger nennen darf deswegen lass ich es lieber 😀
    Eine Umschulung wurde bereits genehmigt. Meine Frage wäre nur: WAS? Ich habe null Ahnung. Bitte versteht mich nicht falsch, ich bin so froh mein Mäuschen zu habe, sie ist das Beste was mir je passiert ist aber ich möchte nicht den Rest meines Lebens Aushilfsjobs machen. Mein Mann verdient gut aber ich möchte auch mein eigenes Geld haben. Einfach, dass wir unserer Tochter schöne Urlaube bieten können usw. Habe einen Hauptschulabschluss und kann halt nicht am Wochenende oder Schicht arbeiten. Das sind so die Punkte, die für die Auswahl wichtig sind.Die Agentur für Arbeit hat schon gesagt, dass sie mich auch nicht zur Bürokauffrau umschulen weil da mehr Stellen abgebaut werden als geschaffen.

    Bin auf eure Antworten gespannt. Vielleicht ist/was der ein oder andere in der selben Situation.

    Viele Grüße,

    Natalie 🙂


    #2988 Antwort

    Siebenstein
    Teilnehmer

    Hallo Natalie,

    gäbe es denn Jobs in deinem Bereich, also Schutz und Sicherheit, die nicht mit Schichtarbeit verbunden sind und die dir Spaß machen würden? Z.B. bei Banken, Geschäften, oder irgendwas im städtischen Bereich?

    Bürokauffrau stelle ich mir auch eher als einen ruhigeren Job vor, bei dem man nicht so viel mit verschiedenen Menschen zu tun hat wie du bisher bei der U-Bahn. Du solltest also wirklich rausfinden, was dir Spaß machen würde! Vielleicht sogar U-Bahn- oder Busfahrerin? In Berlin z.B. werden die gerade händeringend gesucht!


    #2989 Antwort

    Nati
    Teilnehmer

    Hallo siebenstein,

    jein. Es gäbe die Möglichkeit in der Sicherheitsberatung zu arbeiten mit ein paar Lehrgängen. ABER: die großen Firmen sind in Frankfurt und das ist ein Stück weg. Mir wurde jetzt die Umschulung zur Fachkraft für Lagerlogistik angeboten. Das Berufsfeld ist interessant und die Schule wäre in 3km von mir entfernt und in der Nähe des Kindergartens. Weißt du, ich möchte mich gerne fortbilden. Mit 25 sollte ein Hilfs-Job in der Spülküche nicht alles gewesen sein (das wurde mir angeboten, deswegen das Beispiel). Allerdings möchte ich nicht das meine Tochter drunter leidet. D.h ich muss relativ zügig in der Kita sein wenn was mit ihr ist. Wenn ich von Frankfurt komme muss ich auf den Zug warten, Verspätung, etc. Das dauert ewig. Und so richtig durchstarten kann man da auch nicht. Es gibt so viele Sicherheitsfirmen die Sicherheitsberatungen machen und die haben alle ihre Leute dafür.

    LG


    #2992 Antwort

    Buntekuh
    Teilnehmer

    Hi Nati,

    nimm die Chance mit der Fachkraft für Lagerlogistik an! du bist noch jung, du hast noch alle Chancen aus deinem Leben etwas zu machen!


Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
Antwort auf: Welche Umschulung?
Deine Information:




9 + 1 =