Wenn Sie Lehrer werden möchten, ist ein Aufbaustudium vielleicht der richtige Weg.

Wenn Sie sich dazu berufen fühlen, ins schulische Klassenzimmer zurückzukehren, so ist der Beruf des Lehrers sicher die richtige Mission für Sie.
Zur Erreichung Ihres Vorhabens stehen Ihnen zahlreiche Weiterbildungsvarianten offen.
Diese lassen sich für gewöhnlich als Teilzeitmodelle bequem mit Ihrer Berufstätigkeit vereinbaren. Hierbei werden Sie zum Großteil im Selbststudium aktiv, wodurch sich Umfang und Dauer der einzelnen Lerneinheiten flexibel bestimmen lassen.
Unabhängig davon, ob Sie auf direktem Wege oder als Quereinsteiger tätig werden, irgendwann stellt sich die Frage, wie es weitergehen soll.

Auch als Lehrer haben Sie die Möglichkeit, sich durch verschiedene Aufbaustudien weiterzubilden.
Informieren Sie sich hier über Ihre Karrierechancen als Lehrkraft.

 

Sonderpädagogische Weiterbildung für Haupt- und Werkrealschullehrer

Lehrermangel – dieses Thema ist ein Dauerbrenner. Seitdem die Inklusion 2015 fest im Schulgesetz verankert wurde, ist der Bedarf an Sonderpädagogen enorm gestiegen.
Das speziell für Haupt- und Werkrealschullehrer konzipierte Qualifizierungsprogramm soll die Ausbildung dieser dringend benötigten Fachkräfte ankurbeln und dadurch die Situation nachhaltig entschärfen.
Dieses Aufbaustudium wird durch sozialpädagogische Hochschulen überhaupt erst ermöglicht. In diesem Zusammenhang etablieren sich die Pädagogischen Hochschulen Heidelberg und Ludwigsburg erstmalig als eigenverantwortliche Veranstalter.

Es stehen innerhalb des Fortbildungsprogramms insgesamt vier Gruppen zur Auswahl, sodass für nahezu alle Erfahrungswerte das passende Angebot mit dabei ist. Die tatsächliche Dauer sowie die Inhalte lassen sich nicht pauschal festlegen, da hierfür die Vorkenntnisse des Einzelnen entscheidend sind.

Dabei liegt der Fokus auf folgenden Themen:

  • Lernen
  • emotionale und soziale Entwicklung
  • körperliche und motorische Entwicklung

Nach erfolgreicher Teilnahme bringen Sie alle erforderlichen Kenntnisse mit, um an sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren zu lehren.

 

Lehramt an Gymnasien im Master-Studium

Als fachspezifische Form des klassischen Masterstudiums Lehramt hat sich mittlerweile das Masterstudium Lehramt an Gymnasien etabliert.
Mit diesem Abschluss qualifizieren Sie sich als Lehrkraft für die Tätigkeit an Gymnasien sowie weiterführenden Schulen.
Innerhalb des Aufbaustudiums konzentrieren Sie sich vorrangig auf die von Ihnen festgelegten Schulfächer. Erziehungswissenschaftliche Komponenten nehmen hier einen eher untergeordneten Rang ein, wenngleich sowohl didaktische als auch pädagogische Methodiken dennoch Berücksichtigung finden.
Das Master Studium „Lehramt an Gymnasien” orientiert sich vorrangig an den im Bachelor Studium gelegten Grundlagen.
Das bislang zweite Wahlfach gewinnt nun an enormer Bedeutung, da Sie sich nun vorrangig mit dessen Inhalten auseinandersetzen werden.
Während des Studienverlaufs haben Sie in den meisten Fällen die Möglichkeit, Ihre Kompetenzen mit der Wahl eines dritten Fachs weiter auszubauen.

 

Beeindruckende Expertenbandbreite an Berufsschulen

Die Anforderungen an Berufsschullehrer sind aufgrund der unterschiedlichen Berufe extrem anspruchsvoll. So ist Wirtschaftsunterricht nicht gleich Wirtschaftsunterricht, da sich die Lerninhalte von beispielsweise Zahnmedizinern und Steuerfachangestellten auf verschiedenste Kernbereiche konzentrieren. Damit dennoch alle Schüler gleichermaßen auf die entscheidenden Abschlussprüfungen vorbereitet werden, müssen Sie als Lehrer umfangreiches Fachwissen sowie ein Höchstmaß an Flexibilität mitbringen.
Prinzipiell ist es Ihnen zwar möglich, Ihr Studium direkt an einer beruflichen Schule zu beginnen, tatsächlich entscheiden sich aber nur wenige der Interessenten dafür.

Die Tätigkeit als Berufsschullehrer auf der Grundlage eines erfolgreichen Fachstudiums erfreut sich hingegen zunehmender Beliebtheit.

Sie haben bereits ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium und sind mittlerweile mehrere Jahre in der Wirtschaft tätig? Auch in diesem Fall haben Sie beste Chancen auf den abwechslungsreichen Arbeitsalltag als Berufsschullehrer.
Für Quereinsteiger beträgt die Vorbereitungsdauer in der Regel zwei Jahre.
In diesem Zeitraum sind pädagogische Weiterbildungen zu absolvieren, welche Sie an die Arbeitsweise von Lehrern heranführen.
Zu diesen Inhalten gehören unter anderem:

  • die Umsetzung von Lehrplan in die Praxis
  • zeitlicher Ablauf der Unterrichtseinheiten
  • gesetzliche Grundlagen des Schulrechts

 

Aufbaustudium Lehramt im Fernstudium

Nach und nach werden die bisher üblichen Lehramtsstudiengänge durch die des Bachelor und Master ersetzt. Diese Reform ist auf den laufenden Bologna-Prozess zurückzuführen, welcher das Ziel verfolgt, eine europaweite Vergleichsgrundlage der Abschlüsse zu schaffen.
Das Aufbaustudium des „Master of Education” ist mit dem ersten Staatsexamen vergleichbar. Im Anschluss folgen das Referendariat sowie das zweite Staatsexamen.
Das Masterstudium knüpft an die im Bachelorstudium festgelegte Schulart an, welche sich nun auch nicht mehr ändern lässt.
Regulär beträgt die Dauer des Studiums circa zwei bis vier Semester. Zu den Anbietern des Studiengangs zählen Universitäten, pädagogische Hochschulen sowie Kunst- und Sporthochschulen.
Damit Sie zum Studium Master of Education zugelassen werden, muss zuvor unbedingt der Nachweis eines erfolgreichen Bachelor Studiums erbracht werden.
Dieses muss nicht zwangsläufig auf erziehungswissenschaftlicher Grundlage erfolgen.
Daher bildet dieser Studiengang eine attraktive Karrieremöglichkeit für Absolventen fachfremder Studiengänge. Lediglich ein abgeschlossenes Bachelor Studium berechtigt allerdings nicht zur Aufnahme einer Lehrtätigkeit.
In der Übergangsphase zwischen Bachelor und Master Studium sollten Sie unbedingt bedenken, dass letzteres in jedem Fall einer separaten Anmeldung bedarf.
Diese kann online und mit geringem Zeitaufwand vorgenommen werden.
Im Master Studium belegen Sie zwei gleichwertige Hauptfächer, ein Bildungswissenschaftliches Studium sowie ein schulpraktisches Studium im Umfang von zwei Wochen.
Haben Sie das Master Studium erfolgreich beendet, sind Sie für ein anschließendes Promotionsstudiums berechtigt.

Aufgrund der vielseitigen fachlichen sowie praktischen Aspekte ist ein lehramtsbezogenes Fernstudium derzeit nicht möglich. 

 

Quellen:
http://www.fernstudiumweb.de/master-bachelor/of-education/
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/paedagogische-hochschulen-sonderpaedagogische-Weiterbildung
https://www.master-and-more.de/master-lehramt-gymnasien.html
https://studieren.de/berufsschullehramt.0.html

Wie bewerten Sie dieses Angebot?