Zukunftsberuf Social Media Redakteur

Was ist ein Social Media Redakteur? 

Social Media Redakteure arbeiten vornehmlich mit dem Internet und sind in den sozialen Medien für gewerbliche Profile von Unternehmen, Künstlern und anderen öffentlichen Personen und Einrichtungen zuständig. Diese befüllen sie mit entsprechenden Inhalten und verwalten diese.

Im Gegensatz zum bloßen Social Media Manager, der vornehmlich das Verwalten und Pflegen der Inhalte übernimmt, hat der Social Media Redakteur auch die Aufgabe, diesen zu recherchieren, zu posten und die Kommunikation mit Fans und Followern zu übernehmen. Dennoch werden die beiden Bezeichnungen nicht selten für dieselbe Tätigkeit verwendet, ebenso wie das Synonym Community Manager. Kunden des Social Media Redakteurs sind seltener Privatpersonen, sondern häufig Unternehmen, öffentliche Personen und Einrichtungen sowie Behörden. Social Media Redakteure können sowohl in den Räumlichkeiten des Auftraggebers als auch aus dem Home Office tätig sein. Ebenso ist ein Angestelltenverhältnis genauso möglich wie eine freiberufliche Tätigkeit in diesem Bereich. 

 

Aufgaben und Kompetenzbereiche 

Das Beantworten, Entfernen und Moderieren von Kommentaren und Unterhaltungen auf dem entsprechenden Profil fällt in den Zuständigkeitsbereich des Social Media Redakteurs ebenso wie das Erstellen von Inhalten anhand der jeweiligen Zielgruppe.

Abhängig vom Einsatzbereich ist es hierzu auch erforderlich, in einer anderen Sprache zu posten und zu kommunizieren. Die Erstellung von Texten ist eine essenzielle Tätigkeit für den Social Media Redakteur, der sprachlich an den Auftraggeber sowie die Zielgruppe angepasst werden muss: Umgangssprache, Fachsprache und mehr sollten daher in jedem Fall beherrscht werden. Nicht nur Text, sondern auch Multimedia-Inhalte werden in diesem Zusammenhang gepostet oder teilweise auch selbst erstellt. Ziel der Tätigkeit des Social Media Redakteurs ist die Akquise von Neukunden, die Bindung bereits bestehender Kunden und das Vermitteln von relevanten Inhalten, um die Angebote des Auftraggebers publik zu machen. 

Gehaltsaussichten für Social Media Redakteure 

Abhängig vom Auftraggeber, dem Einsatzbereich und den individuellen Fertigkeiten des Social Media Redakteurs kann das Gehalt teils deutlich variieren.

Grob geschätzt bewegt es sich etwa zwischen 35.000 und 50.000 Euro pro Jahr. Du kannst in diesem Berufsbereich also mit einem durchschnittlichen bis guten Einkommen rechnen, sofern Du über die entsprechenden Fähigkeiten und Kenntnisse verfügst. Wie die meisten Berufe im Bereich Social Media und Content-Erstellung ist auch der des Social Media Redakteurs oder Managers noch vergleichsweise neu auf dem Markt. Da besonders für gewerbliche Kunden und öffentliche Personen sowie Einrichtungen der Auftritt in den sozialen Medien von immer größerer Bedeutung wird und auch der Kontakt mit Kunden, Fans und Interessenten eine immer wichtigere Rolle für die Popularität und somit nicht zuletzt auch für den Erfolg spielt, ist zu erwarten, dass auch in der Zukunft kompetente Social Media Redakteure gebraucht werden. 

 

Diese Voraussetzungen brauchst Du 

Um als Social Media Redakteur oder Manager tätig zu sein, ist es von Vorteil, wenn Du ein abgeschlossenes Studium etwa im Bereich Journalismus, Redaktion oder Kommunikation vorweisen kannst.

Auch einschlägige Berufserfahrung in einem der genannten Bereiche kann dabei helfen, einen Einstieg in dieses Tätigkeitsfeld zu unternehmen. Darüber hinaus solltest Du Dich selbstverständlich mit dem Internet und den sozialen Medien auskennen. Dazu gehört nicht nur das bloße technische Bedienen derselben, sondern auch die Kenntnis der üblichen Umgangsformen, Abkürzungen und Redewendungen, die in diesen Portalen gängig sind. Es ist außerdem wichtig, dass Du die Zielgruppe Deines Auftraggebers richtig einschätzen kannst. Dazu gehören deren Onlineverhalten, der jeweilige Tonfall und auch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Seriosität und Humor.

Du musst ein gewisses Fingerspitzengefühl beweisen und Deinen Auftraggeber angemessen repräsentieren können. Da die Online-Welt nie schläft, sind flexible und auch ungewöhnliche Arbeitszeiten Standard für Social Media Redakteure. Ohne ein gewisses Maß an Kreativität kommst Du dabei nicht aus. 

 

Alle Voraussetzungen auf einen Blick: 

  • Kenntnisse der Sozialen Medien
  • Gute Internetkenntnisse
  • Kreativität
  • Gespür für Zielgruppen und Tonalität 

 

Wie werde ich Social Media Redakteur? 

Social Media Manager oder Redakteur sind noch sehr junge Berufe auf dem Arbeitsmarkt und daher keine regulären Ausbildungsberufe.

Du kannst aber an einer Fortbildung in diesem Bereich teilnehmen und Dir so die erforderlichen Kenntnisse aneignen. Dir stehen dabei unterschiedliche Möglichkeiten zur Auswahl. Grundsätzlich darf sich jeder in Deutschland Social Media Redakteur nennen, da diese Berufsbezeichnung nicht geschützt ist; absolvierst Du aber eine Weiterbildung mit Erfolg, kannst Du ein entsprechendes Diplom oder Zertifikat vorweisen, das Auskunft über Deine Fähigkeiten gibt. Die Dauer der Fortbildungen variiert stark je nach Anbieter, ebenso wie die Zugangsvoraussetzungen. Mindestens 1 bis 4 Monate beträgt die Dauer einer Fortbildung; meist sind es aber 12 bis 24 Monate, abhängig davon, ob Du daran in Vollzeit oder in Teilzeit teilnimmst. Ein komplettes Studium zum Social Media Manager dauert insgesamt 3 Jahre. Du kannst ebenfalls die Möglichkeit, an einem Wochenendseminar teilzunehmen, um herauszufinden, ob dieser Beruf sich für Dich eignet. Manche Anbieter für die Ausbildung zum Social Media Redakteur setzen ein abgeschlossenes Hochschulstudium voraus. Die genauen Zulassungsbestimmungen kannst Du dem Internetauftritt des Instituts entnehmen, ebenso wie die Dauer und die Inhalte der Weiterbildung. 

 

Hier kannst Du Social Media Redakteur werden 

In Deutschland werden Ausbildungen im Bereich Social Media Management von unterschiedlichen Institutionen und Einrichtungen angeboten.

Die Lehrgänge vermitteln dabei aber grundsätzlich sehr ähnliche Inhalte. Diese können entweder in den Räumlichkeiten des Anbieters unterrichtet werden oder auch direkt bei dem Unternehmen stattfinden, für das Du tätig bist. Oftmals handelt es sich auch um eine Kombination aus rein theoretischem Unterricht und Einsätzen vor Ort. Du lernst in diesem Zusammenhang erst einmal die verschiedenen sozialen Netzwerke kennen und machst Dich mit diesen vertraut. Kenntnisse im Bereich Kommunikation in den sozialen Medien sind der nächste Schritt, ebenso wie Grundlagen in Social Media Strategien und dem Ermitteln von Zielgruppen.

Fremdsprachenkenntnisse solltest Du zwar bereits mitbringen, aber auch diese werden teilweise im Rahmen der Weiterbildung behandelt. Auch das Erstellen von Content und besonders visueller Inhalte ist Bestandteil Deiner Fortbildung zum Social Media Redakteur. Anbieter der Ausbildung sind in der Bundesrepublik unter anderem die Folgenden: 

 

Fernstudium als Alternative 

Wenn Du neben dem Beruf oder einfach von Zuhause aus in Eigenregie zum Social Media Redakteur ausgebildet werden möchtest, kannst Du ein Fernstudium absolvieren. Dieses wird unter anderem von den folgenden Einrichtungen angeboten: 

Alternativ kannst Du auf verwandte Berufe wie Online Redakteur, Online Marketing Manager oder Medienwissenschaftler zurückgreifen, in die Du auf unterschiedlichen Wegen einsteigen kannst.  

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.