5 Berufe, die wirklich Zukunft haben

Es gibt Branchen, in denen ist Arbeitsplatzmangel ein Fremdwort und gut ausgebildete Fachkräfte sind gefragter denn je. Wir haben eine Liste mit 5 Berufen für dich zusammengestellt, in denen du nicht nur hervorragende Jobaussichten hat, auch die Verdienstmöglichkeiten können sich absolut sehen lassen.

1. Softwareentwickler – das frühere Latein ist das heutige Programmieren

Wie du dir wahrscheinlich denken kannst, sind es vor allem Jobs in der Computerbranche, die immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die Zukunft ist digital und sogar Branchen, bei denen man es zunächst nicht vermutet, kommen nicht mehr ohne funktionierende Technologien und exakt zugeschnittene Algorithmen aus. Während in der Medizin immer mehr Roboterwerkzeuge zum Einsatz kommen, ist es bei den Juristen die Aktenablage und die Verhandlungsvorbereitung, die nahezu ausschließlich digital stattfindet. Dieser Trend wird sich in den nächsten Jahren immer weiter verstärken und daher gehören sogenannte Software Developer zu den gefragtesten Fachkräften der Weg Gegenwart sowie der Zukunft.

    • Das Berufsbild: Software Developer sind dafür verantwortlich, bestehende Applikationen weiterzuentwickeln, bzw. neue zu entwickeln, um Abläufe in Unternehmen effektiver zu gestalten. Der Umgang mit Datenbanken, das Beherrschen mehrerer Programmiersprachen sowie Web-Technologien und ausgeprägtes Interesse an Problemlösungen zählen zu den wichtigsten Anforderungen an dieses Berufsbildes.
    • Der Ausbildungsweg: Informatikstudium, Berufsschule oder eine höhere technische Schule,
    • das Gehalt: Berufseinsteiger erhalten ca. 33.000 Euro im Jahr

 

2. IT Security – Daten-Detektive sorgen für Sicherheit im Netz

Besonders in den letzten Jahren wurde Datenschutz aufgrund mehrerer Vergehen großer Konzerne ein immer wichtigeres Thema und daher werden zunehmend Spezialisten gesucht, die es schaffen solche Vergehen nicht nur aufzudecken sondern bereits im Vorhinein zu verhindern.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=r2iriaA7M9g&frags=pl%2Cwn
  • Das Berufsbild: ein gutes technisches Verständnis sowie Kenntnisse über sämtliche Rechtsvorschriften, die das Internet und die Speicherung von Daten betreffen stellen die Grundlage dieses Berufsbildes dar. Zudem muss ein großes Interesse und eine Neugier da sein, um aus einer Fülle von Informationen Anomalien herausfiltern zu können. Dieser Job bringt sehr viel Verantwortung mit sich, und daher sind auch starke Nerven besonders wichtig.
  • Der Ausbildungsweg: Abschluss des Studiums IT Security
  • Das Gehalt: aufgrund der großen Verantwortung, die dieser Job mit sich bringt erhältst du bereits als Einsteiger ein Bruttogehalt von bis zu € 70.000 im Jahr.

 

 

3. Mechatroniker: ein Job mit Zukunft

Bist du technisch interessiert und auf der Suche nach einer Ausbildung, die deine Berufschancen in die Höhe steigen lässt, so ist die Ausbildung zum Mechatroniker wahrscheinlich die perfekte Wahl. Hier erhältst du Kenntnisse darüber, wie elektronische Komponenten und mechanische Objekte perfekt miteinander in Einklang gebracht und somit funktionell gebaut werden. Die Installation solcher Maschinen sowie die regelmäßige Wartung und Reparatur der Anlagen stellen einen weiteren wichtigen Bereich dieses Berufes dar.

  • Das Berufsbild: Gute bzw. hervorragende naturwissenschaftliche Kenntnisse in den Bereichen Chemie, Mathematik und Physik stellen die Grundlagen dieses Berufsbildes dar sowie Informatik. Zudem solltest du über handwerkliches Geschick verfügen, wenn du dich zum Mechatroniker ausbilden lassen möchtest.
  • Der Ausbildungsweg: Studium zum Mechatroniker, Berufsfachschule oder höhere technische Schule
  • Das Gehalt: als Mechatroniker liegt dein Einstiegsgehalt bei ca. € 44.000 brutto pro Jahr

 

 

4. Marketing in der Zeit moderner Technologien

Galt es früher noch als absolut erfolgsversprechend, ein Wirtschaftsstudium abzuschließen und dabei den Schwerpunkt Marketing zu wählen, so hat der technologische Fortschritt dazugeführt, dass sich auch die Marketingsbranche stark verändert hat. Heute geht es darum, Produkte und Dienstleistungen online zu vertreiben und daher ist die Beherrschung von Datenprognosen und Marketingstrategien für das Internet unumgänglich, um im Marketingbereich erfolgreich sein zu können. Der Beruf des Big Data Marketingexperten gewinnt daher zunehmend an Bedeutung.

  • Das Berufsbild: Als Big Data Marketingexperte geht es darum, Daten richtig zu interpretieren und kreative Maßnahmen zu setzen, um ein Produkt online zu vermarkten. Dabei sind sowohl technische Fähigkeiten als auch perfekte IT Kenntnisse eine wichtige Voraussetzung, um diesen Beruf erfolgreich ausüben zu können.
  • Der Ausbildungsweg: das Studium Digital Marketing
  • Das Gehalt: als Berufseinsteiger erhältst du ein Bruttogehalt von ca. € 20.000 im Jahr

 

 

5. DAS Berufsbild der Zukunft: Data Scientist

Bereits in der Harvard Business Review wurde der Beruf Data Scientist als „wichtigster Job des 21. Jahrhunderts“ genannt und das völlig zu Recht. Sowohl große als auch kleine Unternehmen müssen immer größere Datenmengen verarbeiten bzw. speichern und hier kommt der Beruf des Data Scientist ins Spiel, denn dieser ist dafür verantwortlich, die Fülle an Informationen auszuwerten, richtig zu analysieren und zu speichern.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2N6hNMCHkJM&frags=pl%2Cwn
  • Das Berufsfeld: als Data Scientist bist du dafür verantwortlich, Informationen zu managen und diese zu visualisieren bzw. richtig zu analysieren. Ein ausgeprägter Wissensdrang, viel Eigeninitiative und Interesse an technischen Vorgängen sowie ein großes Interesse daran, problemorientiert zu arbeiten gelten als Grundvoraussetzung, um in diesem Fachgebiet tätig sein zu können.
  • Der Ausbildungsweg: ein erfolgreich abgeschlossenes Mathematik-, Statistik und/oder Informatikstudium sowie große Eigeninitiative ebenen den Weg zu diesem Beruf
  • Als Einstiegsgehalt im Bereich Data Science kann mit einer Summe ab € 44.000 brutto im Jahr gerechnet werden