Als Versicherungskaufmann sollten Sie es leiben, Menschen zu beraten.

Versicherungen werden immer gebraucht. Somit ist der Beruf Versicherungskaufmann oder Versicherungskauffrau immer aktuell und gefragt. Allein die Konkurrenz könnte ein Hindernis werden. Aber die Besten setzen sich durch und können sich einen ordentlichen Kundenstamm aufbauen. Hier erfahren Sie alles zur Ausbildung sowie zur berufsbegleitenden Teilzeitausbildung für diesen zukunftsträchtigen Beruf. Dazu haben Sie nach dem Erwerb der Ausbildung noch zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten.

Versicherungskaufmann oder Versicherungskauffrau ist ein Beruf mit Vergangenheit und Zukunft. Die Nachfrage wird nicht abbrechen, da Versicherungen für alle Menschen elementar sind. Einige können sich neben den Pflichtversicherungen nur eine Haftpflicht leisten und die gesetzliche Krankenversicherung durch eine Krankenzusatzversicherung aufstocken. Andere gönnen sich zusätzlich noch eine Rechtsschutzversicherung. Aber je mehr die Menschen verdienen, desto mehr Güter wollen sie schützen. Das beginnt schon ab einem Nettoverdienst von 2.000 Euro. Wenn Sie sich also für Finanz- und Versicherungsthemen interessieren, keine Angst vor Zahlen haben und gerne mit Menschen arbeiten, dann ist das genau der richtige Beruf für Sie.

 

Aufgabenfeld eines Versicherungskaufmanns oder einer Versicherungskauffrau

Der Beruf des Versicherungskaufmanns ist sehr vielfältig: Es bedarf guter Marktkenntnisse sowie eines umfassenden Repertoires an verschiedenen Produkten aus der Finanz- und Versicherungsbranche. Auch Menschenkenntnis und der Umgang mit Menschen sind wichtig. Dann kommt es darauf an, ob man später als Provision- oder als Honorarberater arbeiten möchte. Erstere Arbeiten mit Versicherungsunternehmen zusammen und vertreiben deren Produkte gegen Provision. Honorarberater erhalten ihr Geld vom Kunden und beraten ihn unabhängig über sämtliche auf dem Markt existierende Produkte. Sie können ungeachtet von Versicherungsgesellschaften die jeweils besten Absicherungen für ihre Kunden ermitteln. Generell umfasst der Beruf des Versicherungskaufmanns folgende Inhalte:

  • Branchen- und Marktkenntnisse erwerben und stets aktualisieren
  • Kundendaten erheben
  • Umgang mit Versicherungssoftware
  • Beratungsgespräche mit Kunden führen
  • Individuell passende Lösungen für Versicherungsnehmer erarbeiten
  • Für die Kunden ein optimales Versicherungspaket zusammenstellen
  • Verkaufsgespräche führen
  • Sich die Rechtsgrundlagen bei Beratungen und Vertragsabschlüssen aneignen und einhalten
  • Kaufmännische Tätigkeiten
  • Controlling
  • Schadensfälle prüfen und überarbeiten
  • Beschwerdemanagement

Versicherungskaufleute arbeiten in Versicherungsgesellschaften, bei Kreditinstituten oder in größeren Unternehmen, wo sie mit der Risiko- und Schadensbewertung betraut werden. Des Weiteren haben sie die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen und als Makler (Vermittler) oder Berater tätig zu sein, indem sie private und gewerbliche Kunden beraten und ihnen Versicherungs- und Finanzprodukte verkaufen oder empfehlen.

 

Die Ausbildung zum Versicherungskaufmann oder zur Versicherungskauffrau

Die Ausbildung zum Versicherungskaufmann oder zur Versicherungskauffrau dauert in der Regel drei Jahre und wird ganztags absolviert. Bereits während der Ausbildung erhalten die Auszubildenden ein Gehalt:

  • 1. Ausbildungsjahr: ca. 900 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: ca. 1.000 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: ca. 1.100 Euro

In manchen Bildungseinrichtungen ist der Stoff auf zweieinhalb Jahre oder sogar auf zwei Jahre verdichtet.

 

Berufsbegleitende Teilzeitausbildung zum Versicherungskaufmann oder zur Versicherungskauffrau

Die Ausbildung zum Versicherungskaufmann oder zur Versicherungskauffrau kann auch berufsbegleitend in Teilzeit absolviert werden. Teilzeitausbildungen eigenen sich insbesondere für:

  • Berufstätige
  • Junge Väter oder Mütter
  • Alleinerziehende
  • Menschen mit Behinderung
  • Menschen, die Angehörige pflegen

Die Voraussetzungen für die Zulassung zur Teilzeitausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen erhalten Interessenten bei ihrer zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK). In Teilzeitform erhöht sich die Ausbildungsdauer bis zu eineinhalb Jahren: Also statt drei Jahre müssen die betreffenden viereinhalb Jahre lernen.

 

Aufstiegschancen

Der Beruf zum Versicherungskaufmann oder zur Versicherungskauffrau ist keine Endstation. Man kann darauf aufbauen und sich stets weiter bilden und weiter entwickeln. Folgende Weiterbildungen sind möglich:

  • Weiterbildung zum Versicherungsfachwirt: Versicherungsfachwirte bewegen sich innerhalb der mittlerer Fachebene der Versicherungswirtschaft. Diese Weiterbildung kann berufsbegleitend stattfinden und endet mit einer Prüfung bei der IHK. Infos zur Weiterbildung: http://www.weiterbildung-fachwirt.de/versicherungsfachwirt-weiterbildung
  • Weiterbildung zum Fachwirt für Finanzberatung: Auch Fachwirte sind innerhalb der mittleren Fachebene tätig. Ihr Schwerpunkt liegt allerdings nicht auf dem Versicherungssektor, stattdessen befassen sie sich mehr mit Finanzen. Auch diese Weiterbildung ist berufsbegleitend möglich und endet mit einer IHK-Prüfung
  • Weiterbildung zum Versicherungsbetriebswirt: Versicherungsbetriebswirte bekleiden gehobene Positionen innerhalb der Branche. Die Weiterbildung zum Versicherungsbetriebswirt kann sowohl in berufsbegleitend Teilzeit als auch in Vollzeit absolviert werden.
  • Weiterbildung zum Betriebswirt für Finanzen und Investment: Absolventen dieser Ausbildung können leitende Positionen in Banken, Versicherungsgesellschaften an Börsen und in anderen Unternehmen der Kreditwirtschaft einnehmen. Auch diese Weiterbildung ist in Teilzeit sowie in Vollzeit durchführbar. 

 

Ausbildungsstätten für die Teilzeitausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

An dieser Stelle haben wir ein paar Ausbildungsstätten für Sie zusammen getragen. Falls nichts für Sie dabei ist, können Sie direkt in ihrer unmittelbaren Umgebung nachschauen.

Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung der Region Aachen
Lothringer Straße 10
52062 Aachen
Tel.: 0241 474-600
Fax: 0241 474-635
Website

 

OSZ Banken und Versicherungen
Alt-Moabit 10
10557 Berlin
Tel.: 030 39884–0
Fax: 030 39884–119
Website

 

Schulzentrum an der Grenzstraße
Grenzstraße 90
28217 Bremen
Tel.: 0421 3615-637
Fax: 0421 3615-9640
Website

 

Leo-Statz-Berufskolleg
Friedenstraße 29
40219 Düsseldorf
Tel.: 0211 392026
Fax: 0211 393289
Website

 

Erich-Brost-Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung der Stadt Essen
Sachsenstraße 29
45128 Essen
Tel.: 0201 884805-30
Fax: 0201 884805-31
Website

 

Städtische Berufsschule für Versicherungswesen
Lincolnstraße 62
81549 München
Tel.: 089 233-41000
Fax: 098 233-41006
Website

Fazit: Die Teilzeitausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen bietet einen Einstieg in einen angesehenen, zukunftsträchtigen Beruf, der dazu noch viele Aufbaumöglichkeiten beinhaltet.

Wie bewerten Sie dieses Angebot?