Umschulung zum Veranstaltungskaufmann/ zur Veranstaltungskauffrau

Veranstaltungskaufleute wirken bei Events jeglicher Größe mit.

Veranstaltungskaufleute planen und organisieren nach der erfolgreichen Umschulung Events und Veranstaltungen aller Arten und Größen ab. Je nach Art des Auftraggebers und natürlich auch des Arbeitgebers sind Sie als Veranstaltungskaufmann / Veranstaltungskauffrau für sehr unterschiedliche und dabei abwechslungsreiche Aufgaben zuständig.  

Zu Ihren Aufgaben gehört die gesamte Organisation vor der eigentlichen Veranstaltung, die reibungslose Durchführung des eigentlichen Events sowie die Abwicklung aller Geschäfte nach Abschluss des Happenings. Ebenso verantworten Sie Vertragsverhandlungen mit Firmen, Konzertagenturen, Auftragnehmern und die Kalkulation und Abrechnung der Veranstaltungskosten. Was für den Besucher und Auftraggeber nach einem entspannten Event aussieht, ist tatsächlich nur der perfekten Organisation der Eventkaufleute (so werden Veranstaltungskaufleute auch genannt) zu verdanken.

 

Wo werden Veranstaltungskaufleute nach der Umschulung eingesetzt?

Nach Ihrer Umschulung können Sie sowohl angestellt, als auch selbstständig tätig werden. Das Feld der potentiellen Arbeitgeber und Auftraggeber ist riesig. Faktisch benötigt jede Branche, die etwas verkaufen oder repräsentieren möchte, die Unterstützung von Eventkaufleuten.  

Für Messeunternehmen akquirieren Sie Aussteller, verhandeln die Standgröße, Aufbauzeiten, vermitteln örtliche Firmen für den Standbau, organisieren Aufbau und Abbau, Entsorgung und rechnen schließlich die Veranstaltung ab.

Angestellt bei einem Konzertveranstalter mieten Sie nach der Umschulung geeignete Säle, sorgen für Tontechnik und Beleuchtung, buchen Hotels und organisieren den Kartenverkauf. Ohne Werbung werden keine Tickets verkauft. Abhängig von der Art des Konzerts müssen dazu die erfolgsversprechenden Werbekanäle, im Netz wie in den Medien angesprochen werden.

Ein weiteres großes Aufgabengebiet findet sich in Hotels, die Veranstaltungen auf eigene oder fremde Rechnung planen und durchführen, sowie in Werbeagenturen und Unternehmen aller Branchen, die sich mit Veranstaltungsformaten präsentieren.

Zahlreiche Gemeindeverwaltungen, für die Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist, betrauen Veranstaltungskaufleute mit Aufgaben in der Betreuung der Gäste und der Förderung des Fremdenverkehrs.

 

 

Für wen ist eine Umschulung zum Eventkaufmann / Eventkauffrau geeignet?

Die Umschulung zum Veranstaltungskaufmann / zur Veranstaltungskauffrau ist für alle geeignet, denen eine abwechslungsreiche  Tätigkeit sehr wichtig ist und die nicht auf geregelte Arbeitszeiten angewiesen sind. Sie sollten kontaktfreudig, extrem einsatzfreudig und sprachgewandt sein. Sie haben eher einen extrovertierten Charakter und laufen unter Stress zur Höchstform auf. Fremdsprachen sind dabei oft ein Muss und vor Beginn der Ausbildung sollten bereits erste Englischkenntnisse (B2) vorhanden sein. Der Umgang mit Zahlen und den dazu nötigen Kalkulationsprogrammen wie etwa Excel sollte vertraut sein und eine schnelle Auffassungsgabe und Flexibilität im Handeln wie im Denken sind Grundvoraussetzung, um in diesem Beruf zu bestehen.

Bei allem Unterschied der Aufgaben in den einzelnen Einsatzgebieten sind nur Persönlichkeiten auf Dauer erfolgreich, die selbstständig und verantwortlich handeln können und wollen.

 

Welche Zukunftsaussichten habe ich als Veranstaltungskaufmann/Veranstaltungskauffrau?

Die Karriereperspektiven für kreative und einsatzfreudige Persönlichkeiten sind hervorragend. Berufsanfänger, die mit Leidenschaft und Perfektionismus sich ihrer Arbeit als Veranstaltungskaufmann / Veranstaltungskauffrau widmen,  lassen in der Privatwirtschaft den Bereich, in denen nach Tarif bezahlt wird, schnell hinter sich. Der Aufstieg in Leitungspositionen erfolgt bei beruflicher Bewährung rascher und unkomplizierter als in anderen Berufsbildern.

In wenigen Bereichen liegt ein Schritt in die Selbstständigkeit so nahe wie bei Eventkaufleuten. Insbesondere nach einigen Jahren Berufserfahrung und Etablierung eines Namens in einer bestimmten Branche, können Sie auch eine eigene Eventagentur gründen und Veranstaltungsorganisation auf dem Markt anbieten.

 

Wie lange dauert die Umschulung zum Veranstaltungskaufmann?

Bei der Umschulung handelt es sich um eine klassische duale Ausbildung mit einer Ausbildungsdauer von drei Jahren, die mit einer Prüfung vor der IHK, abgeschlossen wird. Wer die entsprechenden Vorkenntnisse mitbringt, kann die Umschulung in der Regel um ein Haar verkürzen. Die verkürzte Umschulung von nur zwei Jahren steht insbesondere allen offen, die bereits eine Berufsausbildung oder Arbeitserfahrung im kaufmännischen Bereich vorzeigen können.

 

Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es?

Wer sich zum Veranstaltungskaufmann / zur Veranstaltungskauffrau umschulen lassen möchte, sollte in der Bewerbung positive Beispiele des Organisationsgeschicks vorweisen können. Es handelt sich hier um eine Umschulung, bei der es vor allem auf Ihre Stressresistenz und Organisationstalent ankommt. Formalien wie Schulabschlüsse ist für die Auswahl seitens der Unternehmen von geringerer Relevanz. Ein Hauptschulabschluss oder mittlere Schulabschluss genügen.

Für Unternehmen mit Ausbildungsstellen sind insbesondere tadellose Umgangsformen, eine gepflegte Erscheinung und erkennbare Leistungsbereitschaft für die Aufnahme in ein Ausbildungsverhältnis ausschlaggebend. Neben ordentlichen Schulzeugnissen mit guten Ergebnissen in Sprachen (Deutsch in Wort und Schrift, sowie Englisch) und Mathematik sind soft skills der wirkliche Entscheidungsfaktor. Es gibt keine Altersbeschränkung, womit die Umschulung auch mit 35, 45 oder 50 noch eine interessante Option darstellen kann.

 

Welche Inhalte erwarten mich bei der Umschulung?

Für den Beruf der Event- und Veranstaltungskaufleute gibt es einen bundeseinheitlichen Rahmenlehrplan durch Beschluss der Kultusministerkonferenz. Alle Ausbildungsträger, die von der Arbeitsagentur oder Rentenversicherung gefördert werden, richten sich nach dessen Vorgaben.

Eine typische Umschulung zum Beruf des Veranstaltungskaufmanns/Veranstaltungskauffrau dauert 24 Monate bei einer Vollzeitausbildung mit 6 Monaten Praktikum. Vereinzelt findet man auch Umschulungsangebote mit einer Dauer von 36 Monaten, die ein längeres Praktikum beinhalten oder deren wöchentliche Unterrichtszeit reduziert ist (Teilzeit).

Die Basisqualifikation umfasst allgemeine Kenntnisse wie

  • Allgemeine Wirtschaftskunde
  • Wirtschaftsrecht, insbesondere Vertragsrecht
  • Steuer- und Sozialrecht
  • Kaufmännisches Rechnen
  • Finanzierung und Investition
  • Informationsverarbeitung
  • Computerprogramme: MS Word, MS Excel, MS Access, MS Powerpoint sowie Kaufmännische Software
  • Marketing
  • Auftragsbearbeitung
  • Buchhaltung
  • Englisch als Fremdsprache

 

Fachtypische Qualifikationsinhalte für Veranstaltungskauffrauen sind

  • Projektmanagement (Veranstaltungen planen, durchführen, finanzieren und budgetieren?
  • Veranstaltungen auswerten (Qualitätsmanagement) und abrechnen
  • Abläufe und Dynamiken in der Veranstaltungswirtschaft
  • Besonderheiten der Messewirtschaft
  • Veranstaltungssicherheit (Arbeitssicherheit)

 

Welche Möglichkeiten der Finanzierung gibt es?

Bei der Umschulung zum Veranstaltungskaufmann/Veranstaltungskauffrau handelt es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf mit dem Abschluss IHK-Prüfung, der sowohl von der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter, der Rentenversicherung oder einer Berufsgenossenschaft finanziert werden kann. Bei einer Umschulung in Vollzeit muss unbedingt vor Beginn abzuklären, wie der Lebensunterhalt bestritten wird und wer die Kosten der Ausbildung trägt.

Sie sind noch berufstätig, unzufrieden mit Ihrer gegenwärtigen Tätigkeit oder sehen keine Perspektive? Bevor Sie kündigen, sollten Sie sich umfassend orientieren. Beim Berufecheck finden Sie eine erste Annäherung an Ihren Wunschberuf. Diese ist völlig unverbindlich, ergibt aber eine erste Einschätzung, ob Sie und die Umschulung zum  zur Veranstaltungskaufmann/-kauffrau zusammenpassen. Gibt es Übereinstimmungen, so ist der nächste Schritt die Vereinbarung eines Termins mit der Berufsberatung der Arbeitsagentur.

 

Wann finanziert die Agentur für Arbeit die Umschulung zum Veranstaltungskaufmann?

Die Kosten der Umschulung werden meistens durch die Arbeitsagentur durch einen Bildungsgutschein getragen. Zusätzlich können Sie Arbeitslosengeld (ALG 1) und andere Zuschüsse erhalten. Die Agentur für Arbeit wird Ihnen die Umschulung zum Eventkaufmann / zur Eventkauffrau finanzieren, wenn Sie von Arbeitslosigkeit bedroht, arbeitssuchend oder weniger als ein Jahr arbeitslos sind. Nach § 81 SGB III fördert Sie der Staat finanziell bei der beruflichen Neuorientierung, wenn Sie durch Ihre erste Berufsausbildung keine Arbeit mehr finden können, aber durch die Umschulung zur Veranstaltungskauffrau eine dauerhaft verbesserte Erwerbsperspektive bekommen.

 

Wann trägt das Jobcenter die Kosten der verkürzten Ausbildung?

Die meisten Jobcenter orientieren sich bei Umschulungen an den Vorgaben der Arbeitsagentur. Wenn Sie also derzeit bei einem Jobcenter gemeldet sind, sollten Sie die Berufsberatung nach einer Umschulung fragen. Bei einem sehr anspruchsvollen Berufsbild wie dem des/der Veranstaltungskaufmanns/frau wird man Sie möglicherweise zunächst einem Auswahlverfahren unterziehen (Eignungstest) oder Ihnen eine Einstiegsqualifizierung anbieten, die speziell für diese Ausbildung von einigen Bildungsträgern angeboten wird. Das Jobcenter kann eine Umschulung durch einen Bildungsgutschein und die Fortzahlung der Hilfe zum Lebensunterhalt (Hartz4 / ALG 2) fördern.

 

Ist eine Finanzierung der Umschulung zur Veranstaltungskauffrau durch die Rentenversicherung möglich?

Ja, unter gewissen Voraussetzungen kann die Deutsche Rentenversicherung bei medizinisch bedingter Notwendigkeit eine Umschulung fördern. Zunächst ist die 15-jährige Wartezeit, womit die Dauer der Zugehörigkeit zum öffentlichen Rentenversicherungssystem gemeint ist, zu beachten. Die Rentenversicherung ist für Sie zuständig, wenn Sie Ihren bisherigen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter ausüben können. Kommt eine Unterstützung durch die Deutsche Rentenversicherung zustande, erhalten Sie anstelle von Arbeitslosengeld bzw. Hilfe zum Lebensunterhalt ein sogenanntes Übergangsgeld für den Lebensunterhalt und die Übernahme der Kosten der Umschulung.

 

Kann ich die Umschulung auch berufsbegleitend in Teilzeit oder per Abendschule machen?

Veranstaltungskaufmann/-frau wird man durch das Ablegen einer Prüfung vor der IHK. Es gibt Möglichkeiten, diese Prüfung außerhalb regulärer Ausbildungsgänge als sogenannte Externenprüfung abzulegen. Einige Bildungsträger haben Vorbereitungskurse für die Externenprüfung im Programm. Diese wenden sich in erster Linie an Personen, die bereits im Beruf tätig sind, aber die entsprechende Qualifikation nicht nachweisen können.

Die Kurse werden individuell gestaltet und über Telelearning abgewickelt. Einige Anbieter, wie das bundesweit vertretene COMCAVE.COLLEGE führen auch Präsenzkurse durch.

Wenn Sie kaufmännische und PC-Vorkenntnisse besitzen, organisationsfreudig und diszipliniert, ist es sicher möglich, mit einzelnen Bildungsträgern eine individuelle, fernkursähnliche Ausbildung zu vereinbaren. Aufgrund der Stofffülle und der Notwendigkeit der praktischen Ausbildung ist die ausschließliche Durchführung in Abendkursen nicht möglich. Die vereinzelten Teilzeitangebote schließen Tagesunterricht mit ein, fordern vom Lernenden aber auch die Bereitschaft, am Wochenende mitzuarbeiten.

 

Wie viel kostet die Umschulung?

Viele Träger von Umschulungsmaßnahmen lehnen mittlerweile eine Selbstfinanzierung ab und akzeptieren nur den Bildungsgutschein oder andere Förderungsformen. Die Angebote reichen von 36 Monatsraten je 175 Euro bis zu 24 Monatsraten zu 350 Euro. Wenn Sie Ihre Ausbildung selbst finanzieren wollen, wird man Ihnen ein individuelles Angebot erstellen, dass möglicherweise auch noch andere Förderungsformen berücksichtigt.

Wer an einer Umschulung interessiert ist, hat vielleicht Sorge, im Fall eines Abbruchs der Umschulung die Kosten tragen zu müssen. Tatsächlich gibt es in den Vereinbarungen zwischen den Umschülern und dem jeweiligen Kostenträger eine Festlegung, was bei einem freiwilligen Abbruch (Wegfall des Interesses an der Umschulung) gelten soll. Ob Sie zur Rückzahlung und Schadensersatz verpflichtet sein können, lesen Sie bitte in der Eingliederungsvereinbarung oder fragen direkt beim Beratungsgespräch nach.

 

Wer bietet diese Umschulung an?

Das Berufsbild des Veranstaltungskaufmanns wird von vielen Bildungsunternehmen angeboten. Die Angebote ähneln sich aufgrund des bundeseinheitlichen Rahmenlehrplans sehr. Alle bei Kursnet gelisteten Angebote sind mit Bildungsgutschein finanzierbar. Die folgende Auswahl ist nicht repräsentativ.

IBB Institut für Berufliche Bildung AG
Bebelstraße 40
21614 Buxtehude
E-Mail info@ibb.com

indisoft GmbH
Bayerischer Platz 1
10779 Berlin
E-Mail: info@indisoft.de

DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH
Alter Teichweg 19
22081 Hamburg
E-Mail: information@daa.de

ComCave College GmbH
Technologiepark, Hauert 1
44227 Dortmund
E-Mail: kontakt@comcave.de

 

Umschulung zum Veranstaltungskaufmann per Fernstudium – geht das?

Ja, Sie könne auch durch ein Fernstudium vergleichbar einer Umschulung sich beruflich neuorientierten. Im Fortbildungsbereich und an Fernschulen spricht man von Eventmanagement, was inhaltlich der Umschulung zur Veranstaltungskauffrau entspricht.

Ein Fernstudium bzw. Fernkurs hat den großen Vorteil der absoluten Flexibilität. Sie lernen, wenn Sie Zeit haben und können somit Ihre Umschulung per Fernstudium an Ihre individuellen Umstände anpassen. Beliebte Anbieter sind hier zum Beispiel die IST-Hochschule für Management GmbH in Düsseldorf, spezialisiert auf moderne kaufmännische Berufe. Das Studium per E-Learning mit dem Abschluss Bachelor ist sowohl in Teilzeit als auch berufsbegleitend möglich.

Die PFH Private Hochschule Göttingen bietet ein Bachelor-Studien Betriebswirtschaftslehre sowie Wirtschaftspsychologie mit der Spezialisierungsrichtung Sport- und Eventmanagement an. Die Dauer beträgt je nach Vorkenntnissen 6-8 Semester. Die Kosten betragen 12.554.- Euro für das komplette Studium. Kostengünstigere Alternativen finden Sie an diesen renommierten  Fernschulen:

Anerkannte Fernschulen für Veranstaltungskaufleute

Umschulung per Fernstudium - unsere Empfehlungen:

 

Kann man als Veranstaltungskaufmann/Veranstaltungskauffrau auch als Quereinsteiger arbeiten?

Ja, die Eventbranche ist absolut für den Quereinstieg geeignet. Auch wenn es die Berufsausbildung für Eventkaufleute und Eventmanager in ihrer jetzigen Form bereits fast 20 Jahre gibt, dürfte dennoch die Mehrzahl all derer, die in der Veranstaltungsorganisation arbeiten, eine andere Ausbildung haben. Im Bereich der öffentlichen Verwaltung sind es oft Verwaltungsangestellte, die mit der Betreuung von Veranstaltungen ihre Nische gefunden haben. In der Privatwirtschaft sind neben allen Arten von Kaufleuten auch Musiker und Geisteswissenschaftler stark vertreten.

Für Quereinsteiger besonders interessant ist die alternative Ausbildung zum Veranstaltungsfachwirt/-in, die nur 18 Monate dauert und zum entsprechenden IHK-Abschluss führt. Auch diese Ausbildung kann per E-Learning erfolgen.

Es ist ein Beruf, in dem Sie als Persönlichkeit Erfolg haben, unabhängig von Ihrer Ausbildung. Die richtige Ausbildung ist hilfreich, aber keine Bedingung: Quereinsteiger haben hier auch ohne Umschulung gute Chancen, wenn sie in der Bewerbung von ihren Organisationsfähigkeiten überzeugen können. Sollten Sie bisher wenig Berufserfahrung im Bereich Organisation vorzeigen können, dann ist die Umschulung zum Veranstaltungskaufmann / zur Veranstaltungskauffrau genau richtig für Sie!

 

Das interessiert Sie vielleicht auch:

  1. Umschulung zum Eventkaufmann / zur Eventkauffrau 
  2. Umschulung zum Eventmanager / zur Eventmanagerin 
  3. Umschulung zum Reiseverkehrskaufmann / Reiseverkehrskauffrau 
  4. Teilzeitausbildung zum Fotografen / zur Fotografin 
  5. 5 interessante Umschulung, die 2020 gefragt sind 
  6. Umschulung zum Tourismuskaufmann / zur Tourismuskauffrau

Schreibe einen Kommentar