Das Umschulungsforum

Gleich losfragen und mitdiskutieren:

Umschulungsangebote über Jobbörse der Arbeitsagentur finden: Tipps

 

Die Bedeutung von Umschulungen und Weiterbildungen

Auch ein Job bei einem vermeintlich soliden Unternehmen schützt heutzutage längst nicht mehr zuverlässig vor Phasen der Arbeitslosigkeit. Die Zeiten, in denen junge Menschen ihre Ausbildung bei einem Betrieb absolvieren, der sie im Anschluss direkt übernimmt und bei dem sie bis zum Eintritt ins Rentenalter arbeiten, sind für die allermeisten Menschen vorbei.

Das hat sicherlich viele Nachteile für den Einzelnen: Stress, Zukunftsangst und mangelnde Planungsunsicherheit, vor allem aber die Herausforderung, lebenslang zu lernen und sich eventuell auch im fortgeschrittenen Alter noch einmal ganz neu am Arbeitsmarkt orientieren zu müssen. Es hat aber auch Vorteile: Wachsende Flexibilität, die Chance, verschiedene persönliche Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln und sich dadurch noch einmal neu zu erfinden. Dazu soll eine Umschulung dienen, mit deren Hilfe insbesondere Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen in die Lage versetzt werden sollen, sich wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Aber auch Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in ihrem ursprünglichen Bereich tätig sein können, haben dadurch die Möglichkeit, in einer im Gegensatz zur Erstausbildung kürzeren Zeit einen zweiten vollwertigen Berufsabschluss zu erlangen. Unter bestimmten Voraussetzungen bieten die Arbeitsagentur sowie bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die Deutsche Rentenversicherung hierfür finanzielle Hilfen wie den Bildungsgutschein beziehungsweise das Übergangsgeld an, übernehmen die Gebühren für die Umschulung sowie die Kosten zur Deckung des Lebensunterhalts während der Dauer der Umschulungsmaßnahme. Die Jobbörse der Arbeitsagentur hilft aber außerdem dabei, die richtige Umschulung und den geeigneten Träger zu finden. Erreichbar ist sie bequem online.
 


 

Die Jobbörse der Arbeitsagentur: Tipps zu den Suchmöglichkeiten

Die Jobbörse der Arbeitsagentur ist ein kostenloser Service der Bundesagentur für Arbeit und kann orts- und zeitunabhängig im Internet erreicht werden. Auf der Startseite befinden sich dazu verschiedene Suchfelder, in die eingetragen werden kann, was für eine Art von Tätigkeit und an welchem Arbeitsort gesucht wird. Zudem können Suchbegriffe eingegeben werden. Die Option „Umschulung“ steht leider im Auswahlmenü nicht eigens zur Verfügung, hier findet sich nur „Ausbildung“. Die nächstliegende Möglichkeit, in der Jobbörse der Arge auf diesem Wege nach einer Umschulung zu suchen, besteht deshalb auch darin, diesen Begriff selbst in das Suchfeld einzugeben. Dadurch werden Treffer zu betrieblichen Umschulungsmaßnahmen angezeigt. Die Betriebe suchen dabei zumeist nach Auszubildenden oder Umschülern und lassen beide Formen von Bewerberinnen und Bewerbern zu. Hier finden sich beispielsweise regelmäßig Umschulungen im Bereich Steuerfachwesen, Hotelfachwesen, Altenpflege und anderen klassischen Bereichen der Umschulung in ganz Deutschland.

Die Ergebnisse können dann je nach Interesse nach Branchen gefiltert werden, aber auch nach Arbeitsort ausgewählt und sortiert. Das Datum der Veröffentlichung gibt an, wie aktuell die jeweiligen Angebote sind. Anbieter von Umschulungen können sofort kontaktiert werden, wenn sie elektronische Bewerbungen zulassen sogar direkt und mit nur wenigen Mausklicks über die Internetseite der Arge. Eine andere Möglichkeit besteht in der Veröffentlichung eines eigenen Bewerberprofils, auf das die Anbieter von betrieblichen Umschulungen zugreifen können. Zudem kann man sich regelmäßig und automatisiert neue Jobangebote per E-Mail zusenden lassen. Auf diesem Wege sind Suchende ohne großen zusätzlichen immer auf dem neuesten Stand, was die Angebot der Jobbörse der Arge angeht.

 

Das Kursnet der Agentur für Arbeit: Information rund um Berufsbilder und Suchmöglichkeiten

Noch besser als die Jobbörse ist das Kursnet geeignet, um eine passende Umschulung oder Weiterbildungsmaßnahme mithilfe der Agentur für Arbeit zu finden. Erreichbar ist das Portal hier kostenfrei und rund um die Uhr bequem von zu Hause aus. Hier können verschiedene Formen von Umschulungen gezielt nach Adressatengruppe gesucht werden: Umschulungsmaßnahmen für Personen, die eine medizinische Rehabilitation durchlaufen haben und sich neu am Arbeitsmarkt orientieren müssen, weil sie ihren ursprünglichen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können; eine Reha-Maßnahme im Bereich der beruflichen Weiterbildung, um die vorhandenen beruflichen Fähigkeiten und Kompetenzen auszubauen und neue zu erwerben oder eine berufliche Aufstiegsweiterbildung.

Dabei kann man ein spezifisches Bildungsziel eingeben, beispielsweise einen anerkannten Berufsabschluss oder ein Stichwort für eine bestimmte berufliche Tätigkeit. Zudem ist die Eingrenzung auf einen bestimmten Ort möglich, wenn beispielsweise die familiären Verhältnisse einen Umzug unmöglich machen und ein regelmäßiges Pendeln über weitere Strecken aus bestimmten Gründen nicht möglich ist. Außerdem können über das Kursnet der Arbeitsagentur Personen mit Behinderungen der chronischen Erkrankungen gezielt unter Angabe ihrer Behinderungsart nach Angeboten suchen, die mit ihrer Krankheit oder Behinderung vereinbar sind. Doch das Kursnet bietet neben diesen erweiterten Suchmöglichkeiten weitere wertvolle Informationen: Hier wird zentral und übersichtlich über die Herausforderungen eines lebenslangen Lernens informiert, über die Organisation von berufsbegleitenden Fernlehrgängen, aber auch über ein weiterführendes Studium. Besonders hilfreich sind auch die Informationen zu finanziellen Fördermöglichkeiten, die für jeden von Interesse sein dürften, der sich beruflich verändern möchte oder verändern muss. Ergänzt wird dieses vielseitige Angebot durch ein Weiterbildungslexikon, das die wichtigsten Stichworte zum Thema Umschulung, Weiterbildung und beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten übersichtlich versammelt.

 

Ergänzend für Suchende: Das Berufenet

Wer sich noch nicht ganz sicher ist, ob die Umschulung, die er oder sie ins Auge gefasst hat, überhaupt mit den eigenen Zielen und Fähigkeiten übereinstimmt, der kann auch einen Schritt früher ansetzen und das Online-Angebot der Agentur für Arbeit Berufenet nutzen. Im Berufenet  können ausführiche Informationen über verschiedene Ausbildungsberufe abgerufen werden, die auch im Rahmen einer Umschulung, für gewöhnlich mit stark verkürzter Ausbildungsdauer, erlernt werden können. Zudem wird beispielsweise zu Beratungstelefonen für spezifische Berufsgruppen und zu Fachverbänden verlinkt, die weiterführende Beschreibungen der verschiedenen Berufsbilder und deren jeweiligen Voraussetzungen, Anforderungen und Chancen bieten.

Das Angebot Planet-Berufe.de, das ebenfalls von der Arbeitsagentur verantwortet und betreut wird, kann dabei außerdem nützlich sein, obwohl es sich nicht eigentlich an Personen wendet, die auf der Suche nach einer Umschulung sind, sondern an Schülerinnen und Schüler, die nach einer Erstausbildung suchen. Dennoch können die dortigen Berichte, Reportagen und Tipps auch für denjenigen von Interesse sein, der noch einmal von Neuem anfangen muss und will. Der Neustart ins Berufsleben wird dadurch sicherlich kein Spaziergang, denn er kostet in jedem Falle viel Zeit, Kraft, Energie, persönliches Engagement und einen festen Durchhaltewillen. Aber die genannten Tipps können zumindest einen Beitrag dazu leisten, sich im Dschungel der Umschulungen künftig besser, souveräner und sicherer zurecht zu finden.