Umschulungsanbieter in Augsburg

Die im Südwesten Bayerns liegende Universitätsstadt Augsburg, die über 267.000 Einwohner verfügt, ist Sitz der Regierung von Schwaben. Traditionell ist Augsburg ein bedeutender Industriestandort mit Unternehmen aus dem Maschinenbau, der Automobil- und der Automobilzulieferindustrie, der Luft- und Raumfahrt und der Informationstechnologie. Die früher dominante Textilindustrie hat ihre Bedeutung verloren.

 

Beliebte Umschulungen in Augsburg

Umschulung zum/ zur Steuerfachangestellten

Steuerfachangestellte unterstützen Steuerkanzleien bei der Erstellung von Steuererklärungen, Jahresabschlüssen und Bilanzen. Sie überprüfen die vom Finanzamt kommenden Steuerbescheide und legen bei Bedarf Widerspruch gegen diese ein. Ein oberstes Maß an Verschwiegenheit ist für den Umgang mit den sensiblen Daten in diesem Feld unerlässlich. Voraussetzungen sind ein Schulabschluss wie Mittlere Reife oder Abitur, nur sehr wenige Steuerfachangestellte haben lediglich die Hauptschule absolviert. Die Dauer der Umschulung finanziert durch Jobcenter, Rentenversicherung oder Berufsgenossenschaft beträgt in der Regel 2 Jahre in Vollzeit, entsprechend länger in Teilzeit.

 

Umschulung zum/ zur Erzieher/in

Erzieher und Erzieherinnen arbeiten in Kindergärten und Kindertagesstätten und stellen dort die vorschulische Erziehung sicher und versorgen die Kinder ggf. auch mit Frühstück und Mittagessen. Diese Umschulung eignet sich für Menschen, die den Umgang mit Kindern lieben und diesen den bestmöglichen Start ins Leben in dieser sehr wichtigen frühkindlichen Phase ermöglichen wollen. Pädagogische Fachkräfte wie Erzieher/innen benötigen Mittlere Reife oder Abitur, eine Umschulung mit Hauptschulabschluss ohne weitere Ausbildung ist nicht möglich. Die Umschulung zum/ zur Erzieher/in durch Jobcenter, Rentenversicherung oder Berufsgenossenschaft dauert 2 Jahre in Vollzeit und 3 bis 4 Jahre in Teilzeit.

 

Umschulung zum/ zur Fachinformatiker/in

Fachinformatiker/innen sind mit der Erstellung individueller Software- und Kommunikationslösungen in und für Unternehmen befasst. Sie passen dieses an individuelle Kundenwünsche an und  stellen auch eine langfristige Betreuung dieser Softwarelösungen sicher. Mathematisches und technisches Verständnis und Interesse sind gute Voraussetzungen, um diese Umschulung gut zu meistern. Voraussetzungen sind ein guter Schulabschluss, am besten Mittlere Reife oder Abitur und eine vorherige Ausbildung.  Die Dauer der Umschulung durch Jobcenter, Rentenversicherung oder Berufsgenossenschaft beträgt in Vollzeit 2 Jahre und 3 bis 4 Jahre in Teilzeit.

 

Umschulung zum/ zur Florist/in

Florist/innen stellen für alle möglichen Anlässe von Geburtstagen bis Beerdigungen Blumengebinde und Blumengestecke zusammen. Arbeitsplätze sind Gartencenter und Blumengeschäfte. Grundvoraussetzung ist ein ästhetisches Gespür und ein Gefühl für Farben. Die Voraussetzungen für die Umschulung durch Jobcenter, Rentenversicherung oder Berufsgenossenschaft in Vollzeit oder Teilzeit sind ein Schulabschluss wie Hauptschulabschluss, Mittlere Reife oder Abitur.

 

Umschulung zum/ zur Bürokauffrau bzw. Bürokaufmann

 Die Kauffrau bzw. der Kaufmann für Büromanagement befasst sich mit der Erledigung von Sekretariats- und Assistenzaufgaben in Betrieben. Sie kommunizieren mit Computern, Telefon und Faxgerät und beeinflussen dadurch auch die Außenwirkung ihres Unternehmens. Sie übernehmen das Verwalten von Terminen, die Sortierung von Post und vieles mehr, was wichtig ist für den reibungslosen Ablauf innerhalb von Unternehmen. Voraussetzungen sind sowohl für Vollzeit- als auch Teilzeitumschulung durch Jobcenter, Rentenversicherung oder Berufsgenossenschaft(Dauer: 2 bzw. 3 bis 4 Jahre) eine vorherige Ausbildung und ein Schulabschluss wie Mittlere Reife oder Abitur, Hauptschulabschluss ist aber auch möglich.

 

Umschulung zum/ zur Verwaltungsfachangestellten

Verwaltungsfachangestellte arbeiten zumeist in Behörden, wo sie zum einen mit Organisatorischem an Computer und mit er schriftlichen Kommunikation befasst sind, andererseits übernehmen sie auch die Beratung von Bürgern. Sie erarbeiten zudem Verwaltungsentscheidungen und unterrichten die Beteiligten über deren Ausgang. Für die IHK-Umschulung zum/zur Verwaltungsfachangestellten sind Organisations- und Kommunikationsgeschick vonnöten. Schulische Voraussetzungen können der Hauptschulabschluss, die Mittlere Reife und das Abitur sein, wobei aber 98% der Verwaltungsfachangestellten die Realschule oder das Gymnasium absolviert haben. Die Dauer der Umschulung durch durch Jobcenter, Rentenversicherung oder Berufsgenossenschaft beträgt in Vollzeit 2 Jahre, in Teilzeit 3 bis 4 Jahre.

 

Umschulung zum/ zur Tierpfleger/in

Tierpfleger/innen stellen das Wohlbefinden von Tieren in Zoos, Tierkliniken, Tierheimen und Tierpensionen sicher. Sie füttern und tränken die Tiere, entmisten die Ställe, Gehege und Terrarien und streuen bzw. richten sie neu ein. Sie unterstützen die Tiere auch bei Trächtigkeit oder bei Erkrankungen. Eine Liebe zu Tieren und keine Furcht vor z.B. größeren Tieren ist bei dieser Umschulung unabdingbar. Die Dauer der Umschulung zum Tierpfleger durch Jobcenter, Rentenversicherung oder Berufsgenossenschaft beträgt in Vollzeit 2 und in Teilzeit 3 bis 4 Jahre. Voraussetzungen sind ein sehr guter Hauptschulabschlus oder Mittlere Reife bzw. Abitur.

 

Umschulung zum Immobilienkaufmann bzw. zur Immobilienkauffrau

Immobilienkaufleute beschäftigen sich mit dem Verkauf, Vermietung und Verpachtung von Immobilien und Grundstücken. Sie nehmen eine Mittlerrolle zwischen Käufer und Verkäufer bzw. wischen Mieter und Vermieter ein und leiten den Kauf bzw. die Vermietung oder Verpachtung ein. angehende Immobilienkaufleute sollten mit Kommunikations- und Organisationstalent ausgestattet sein. Voraussetzungen sind hier eine vorherige Ausbildung und Mittlere Reife oder Abitur, mit Hauptschulabschluss muss man ein sehr großes Verkaufstalent mitbringen. Die Dauer der Umschulung durch Jobcenter, Rentenversicherung oder Berufsgenossenschaft beträgt in Vollzeit 2 Jahre und in Teilzeit 3 bis 4 Jahre.

 

Umschulung zum/ zur Friseur/in

Friseure führen diverse kosmetische Behandlungen durch, zuvorderst natürlich das Schneiden und Frisieren von Haaren. aber auch Gesichtsbehandlungen, Bart- und Nagelschneiden stehen auf dem Programm. Sie sollten auch imstande sein, den Kunden eine angenehme Atmosphäre zu bieten, Konversation zu betreiben und ggf. Getränke zu reichen. Die Umschulung durch Jobcenter, Rentenversicherung oder Berufsgenossenschaft dauert in Vollzeit 2 Jahre, in Teilzeit 3 bis 4 Jahre. Voraussetzungen sind Hautpschulabschluss, Mittlere Reife oder Abitur und für die Umschulung eine vorherige Ausbildung.

 

Umschulung zum/ zur Mechatroniker/in

Mechatroniker/innen sind Fachleute im Zusammenspiel zwischen Metalltechnik, Elektrotechnik und Elektronik. Sie sind mit dem Bau komplexer Anlagen befasst. Hier löten sie Verbindungen, bearbeiten Metalle oder montieren Verkleidungen. Ein technisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis ist für diese Umschulung unabdingbar. Die Voraussetzungen sind eine vorherige Ausbildung sowie ein guter Hauptschulabschluss, Mittlere Reife oder Abitur. Die Umschulung durch Jobcenter, Rentenversicherung oder Berufsgenossenschaft dauert in Vollzeit 2 Jahre, ist aber auch ab und an in Teilzeit (3 bis 4 Jahre) möglich.

 

 

Umschulungsanbieter in Augsburg

Berufsbildungszentrum Augsburg der Lehmbaugruppe gGmbH

Das „Berufsbildungszentrum Augsburg der Lehmbaugruppe gGmbH“ (BBZ Augsburg) hat sich die Aufgabe gestellt, die beruflichen Chancen von Beschäftigten durch berufliche Bildung und Beratung zu verbessern und die Integration von Arbeitssuchenden zu ermöglichen.


Umschulungen bietet das BBZ im Rahmen der fünf Bildungsforen „Handwerk und Technik“, „Wirtschaft und Verwaltung“, „Logistik, Handel und Dienstleistung“, „Pflege, Medizin und Soziales“ sowie „Sprachen und Internationales“ an.
Im Berufsfeld „Handwerk und Technik“ führen 23-monatige Vollzeit-Umschulungen zum/zur Elektroniker/in Gebäude- und Energietechnik und zum/zur Trockenbaumonteur/in, zum/zur Mechatroniker/in (22 Monate), zum/zur Industrieelektriker/in Betriebstechnik, zum/zur Maschinen- und Anlagenführer/in (jeweils 16 Monate), zum/zur Zerspanungsmechaniker/in (4 Monate) und zum/zur Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik.
Die Berufsgruppe „Wirtschaft und Verwaltung“ begleitet zum Bürokaufmann/zur Bürokauffrau (24-monatige Umschulung), zum/zur Industriekaufmann/zur Industriekauffrau (jeweils 24-monatige Umschulungen), zum Kaufmann/zur Kaufmann im Gesundheitswesen (21 ½ Monate) und zum/zur Steuerfachangestellten (21 oder 22 Monate).
Das Bildungsforum „Logistik/Handel/Dienstleistung“ schult zum Kaufmann/zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung (21 ½ Monate) und zum/zur Friseur/in (22 ½ Monate) um.
Der Bereich „Pflege/Medizin/Soziales“ verfügt u. a. über Umschulungen zum/zur Medizinisch-Technischen Laboratoriumsassistenten/-assistentin (3-jährige Umschulung), Altenpfleger/in (3 Jahre), zum/zur Pflegefachhelfer/in in der Altenpflege 1 Jahr Vollzeit/2 Jahre Teilzeit) und zur Stationsleitung/Pflegedienstleitung (18 Monate).
Das Bildungsforum Sprachen vermittelt Zuwanderern in sechsmonatigen Lehrgängen berufsbezogene Sprachkenntnisse, unterstützt Migranten mit Deutsch-Vorkenntnissen durch Sprachlehrgänge und schult außerdem u. a. in Business English, Wirtschaftsfranzösisch, Spanisch, Hocharabisch und Chinesisch.

 

Berufliches Fortbildungszentrum der Bayrischen Wirtschaft (bfz) gGmbH

Der Augsburger Standort der „Beruflichen Fortbildungszentren der bayrischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH“ verfügt über Umschulungsangebote in kaufmännischen, gewerblich-technischen und sozial-pflegerischen Berufen und unterhält zudem ein „Kompetenzzentrum 50 plus“ und „Gesundheit & Soziales Kompetenzzentrum“.
Im kaufmännischen Bereich können Umschulungen zur Buchhaltungsfachkraft, zum/zur SAP-Anwender/in sowie zur Managementfachkraft und zum/zur Qualitätsmanager/in belegt werden.
Gewerblich-technische Umschulungen führen zum/zur Industriemechaniker/in, zum/zur Zerspanungsmechaniker/in (Lehrgangsdauer jeweils bis zu 2 Jahren), zum/zur Maschinen- und Anlagenführer/in sowie zum Fachlageristen/zur Fachlageristin.
Der sozial-pflegerische Bereich bietet Umschulungen zur „Medizinischen Schreibkraft“ und zum Betreuungsassistenten/zur an. In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Hochschule Nürnberg wird eine 16-monatige Umschulung zum/zur Sozialwirt/in durchgeführt.
Technische Fachausbildungen unterweisen im „Kompetenzzentrum 50 plus“ in der Metallbearbeitung, in der CNC- und Steuerungstechnik, im Schweißen und in der technischen EDV.
Das „Gesundheit & Soziales Kompetenzzentrum“ führt Umschulungen zum Betreuungsassistenten/zur Betreuungsassistentin in Pflegeheime (Umschulungsdauer 1 ½ Monate), zum Wundexperten/zur Wundexpertin (2 Monate), zum/zur Hygienebeauftragten (ein Monat), zur Fachkraft für Psychomotorik (8 ½ Monate), zum/zur Fachwirt/in im Sozial- und Gesundheitswesen, zum Ergotherapeuten/zur Ergotherapeuten (2 bis 3 Jahre), zum Ergotherapeuten/zur Ergotherapeutin für Menschen mit Borderline-Syndrom, zum Physiotherapeuten/zur Physiotherapeutin (2 bis 3 Jahre) sowie zur Einrichtungsleitung für Sozialwirte und für Pflegedienstleitung durch.

 

Heimerer Schulen

Die Heimerer Schulen stellen in Sachsen und Bayern ein Umschulungs- und Fortbildungsangebot in den Fachbereichen „Pflege, Therapie und Heilwesen“ sowie „Wirtschaft und Informatik“ bereit.
Am Schulstandort Augsburg wird eine dreijährige Umschulung in Vollzeit (alternativ vier Jahre Teilzeit) zum/zur Altenpfleger/in durchgeführt, zu der neben schulischem Unterricht auch Praktika gehören. Ferner führt ein Ausbildungsgang zum/zur Pflegefachhelfer/in.

Schreibe einen Kommentar