Wie bestehe ich den Eignungstest für eine Umschulung?

Wer eine Umschulung machen möchte, die über die Agentur für Arbeit,  das Jobcenter oder die Rentenversicherung finanziert wird, kann vom Kostenträger dazu aufgefordert werden einen Eignungstest zu absolvieren. Die Eignungstests vor einer Umschulung sind weniger ein Intelligenztest und mehr ein psychologischer Test, der auch die Interessen der Umschüler abfragt, um die Eignung für den Umschulungsberuf abzufragen.

Wer sich vor dem Eignungstest sorgt, der darf beruhigt sein. Die Durchfallquote ist sehr gering und es geht um keine Leistungsabfrage, sondern um die Klärung, ob ein Umschulungsberuf zu einem passt oder der Umschüler womöglich von nicht zutreffenden Umständen ausgeht, die dazu führen, dass auch der Umschulungsberuf dauerhaft nicht zufrieden machen wird.

 

Warum führt das Arbeitsamt und die Rentenversicherung Eignungstest durch?

Die Eignungstests der Agentur für Arbeit haben zwei Ziele:

  1. Sie sollen davon abgehalten werden, eine Umschulung zu beginnen, die Sie aus unterschiedlichsten Gründen nicht schaffen werden oder auch nicht schaffen wollen. In Kommentaren liest man nicht selten Fragen wie: Während der Umschulung habe ich bemerkt, dass ich mich mit dem Beruf des Steuerfachangestellten etc. nicht identifizieren kann – Kann ich die Umschulung abbrechen? Der Abbruch einer Umschulung kann für Sie teuer werden, denn das Arbeitsamt kann von Ihnen die Kosten der Umschulung erstattet verlangen. 
  2. Umschulungen werden mit Steuergeldern finanziert und das Arbeitsamt hat sicher zu stellen, dass keine Umschulungen finanziert werden, bei denen bereits am Anfang klar war, dass der Umschüler diese verkürzte Umschulung nicht schaffen würde. Gleiches gilt für Umschulungen finanziert durch die Pflichtbeiträge zur Rentenversicherung.

Die Fragen der Eignungstests zielen letztlich darauf ab, herauszufinden, ob Sie sich für eine zu Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fähigkeiten passenden Umschulung entschieden haben und diese somit erfolgreich absolvieren können. 

 

Was wird in den Eignungstests vor der Umschulung abgefragt?

Wissen Sie, was mit einer Umschulung auf Sie zu kommt? Wie werden Sie auf Schwierigkeiten während der Umschulung umgehen? Sind Sie in der Lage abstrakte und logische Denkaufgaben zu lösen, die dem intellektuellen Anspruch der Umschulung entsprechen? Können Sie sich sprachlich so ausdrücken, dass Sie den Unterrichtsstoff verstehen und Prüfungen bestehen können? Der Eignungstest zielt inhaltlich auf die Klärung dieser Fragen ab.

Was konkret in den Tests für Umschulungs-Interessierte abgefragt wird, variiert teilweise von Bundesland zu Bundesland. Es gibt einen Art allgemeinen Eignungstest, sowie  kann man Grundlage des Eignungstests sind mehrere Testbereiche. Analysiert werden

  • bereits angeeignete Fähigkeiten
  • soziale Kompetenzen
  • fachliche Interessen
  • generelle berufliche Vorlieben
  • logisches Denken
  • Allgemeinwissen und
  • bereits angeeignetes Fachwissen.

 

Um was geht es beim Soziale Kompetenzen-Test der Arbeitsagentur?

Soziale Kompetenz im Arbeitsleben ist definiert als ein Vielzahl von Fähigkeiten, die dazu dienen, in Gesprächssituationen und Im Umgang mit Kunden, Arbeitskollegen und Vorgesetzten auf die Bedürfnissen der Beteiligten einzugehen und effektiv zu handeln. Damit sind somit persönliche Charaktereigenschaften gemeint, die im Berufsalltag und in Ausnahmesituationen am Arbeitsplatz positiv oder negativ hervortreten können.

Auf den Soziale Kompetenzen Teil des Eignungstests der Agentur für Arbeit kann man sich nicht wirklich vorbereiten, es kann jedoch hilfreich sein zu überlegen, was angemessene Reaktionen auf Situationen wie diese sein könnten:

Ihr Chef hat Sie für einen Fehler im Kundenkontakt kritisiert. Obwohl Sie bislang für Ihre Arbeit stets gelobt wurden, sagt der Vorgesetzte nun zu Ihnen: “Ich kann mich gar nicht mehr auf Sie verlassen!” Wie reagieren Sie?

  1. Ich bin schwer enttäuscht, sage aber nichts. Ich denke darüber nach aus diesem Anlass zu kündigen.
  2. Ich gehe nicht auf die Aussage ein und nehme sie nicht weiter ernst, da sie für einen Kündigungsgrund nicht ausreicht. Nach dem Gespräch erzähle ich meinen Kollegen von der Situation.
  3. Ich versuche meinen Vorgesetzten zu beruhigen, indem ich erkläre, dass ich Maßnahmen ergreife, damit der Fehler nicht mehr vorkommen kann. Ich weise auch darauf hin, dass er bislang mir Lob für meine Leistungen ausgesprochen hat und er auch in Zukunft auf mich vertrauen darf.
Lösung: Nr. 3. zeigt eine besonnen Reaktion auf ungerechtfertigte Kritik und beweist zukunftsorientierten Lösungswillen.

 

Wie überprüft das Jobcenter, ob eine Umschulung zu meinen Interessen passt?

Während die meisten Umschüler sich fragen, ob sie eine Umschulung schaffen können, werden Umschulungen tatsächlich meist nicht wegen Überforderung abgebrochen. Der häufigste Abbruchgrund unter Umschülern ist die Erkenntnis, dass der Umschulungsberuf doch nicht den eigenen Interessen entspricht.

Die Vorstellung vieler Umschüler von ihrem Umschulungsberuf ist einseitig betont: “Ich möchte eine Umschulung mit Tieren machen“, aber ist es für Sie annehmbar dauerhaft wenig zu verdienen? “Ich möchte mich um alte Menschen kümmern“, aber können Sie sich mit Schichtdienst arrangieren?

Die Agentur für Arbeit hat ein großes Interesse daran, dass Sie nur eine Umschulung beginnen, die dauerhaft für Sie interessant ist. Der Abbruch einer Umschulung ist für den Staat teuer, auch wenn es wahrscheinlich ist, dass Sie im Falle eines Abbruchs die Kosten der Umschulung selbst erstatten müssen. Aus diesem Grund bekomme Sie Fragen zu Ihren Interessen, Ihren Vorstellungen vom Berufsleben und Ihrer Flexibilität gestellt. Hier gibt es keine falschen Antworten, außer Sie sind unehrlich mit sich selbst.

 

Kann ich mich auf den psychologischen Test und Eignungstest vorbereiten?

Ja, eine gewisse Vorbereitung ist möglich und auch sehr empfehlenswert. Erfahrungsgemäß stellen insbesondere die Fragen zur Mathematik und Rechtschreibung für die meisten Testpersonen eine Herausforderung dar. Während es schwer wird auf die Schnelle die eigene Rechtschreibung zu verbessern, sollten Sie Ihre Zeit lieber in die Wiederholung von mathematischen Grundregeln investieren. Hier sehen Sie Beispiele für Mathefragen in Eignungstests:

 

Eignungstest der Agentur für Arbeit: Rechenaufgaben

 Lösen Sie die folgenden Rechnungsaufgaben aus einem Eignungstest:

  1. 6 x 5 – 7 x 8 + 9 = __
  2. 6 x (5 – 7) x 8 + 9 = __
  3. 6 x (5-7) x (8 + 9) = __
  4. 6 x 5 x (-7 x 8) + 9 = __
Lösung: 1. -17, 2. -87, 3. -204, 4. -1671. Angaben ohne Gewähr.

Wer mathematische Regeln wie “Punkt vor Strich” und Rechnen mit negativen Zahlen wiederholt, wird bei der Aufgabe mit Nachdenken kaum Probleme haben.

 

Eignungstest des Jobcenters: Sprache und Logik

“Holz : leimen” verhält sich wie  “Stoff : __”

  1. feilen
  2. löten
  3. nähen
  4. fräsen
Lösung: nähen

Bei den Logiktest ist vor allem ruhiges Nachdenken wichtig.

 

Darf man für den Eignungstest Hilfsmittel benutzen?

Nein, Sie dürfen während des psychologischen Test und des Eignungstests keine Hilfsmittel wie Handy, Internet oder Taschenrechner benutzen. Zur Bearbeitung der Tests der Agentur für Arbeit vor einer Umschulung sind diese Hilfsmittel auch gar nicht erforderlich. Die Tests sind darauf ausgelegt, dass nicht jeder sie in der zur Verfügung stehenden Zeit vollständig lösen kann und Sie müssen sich keine Sorgen machen – das wird auch nicht von Ihnen erwartet.

Ein Hilfsmittel sollten Sie jedoch während des Tests nutzen und dies sind von der Agentur für Arbeit auch zu gelassen: Papier und Stift. Manche der Fragen lösen sich leichter, wenn Sie kurz einen Zwischenschritt aufschreiben können und hilft Ihnen Leichtsinnsfehler zu vermeiden.

 

Umschulung durch einen Fernkurs: Muss man Eignungstest bestehen?

Nein, kein Fernkurs oder Fernstudium hat einen vorausgehenden Eignungstest. Falls Sie Zweifel haben, ob Sie sich dem Eignungstest des Arbeitsamts stellen möchten oder neben einer Umschulung eine flexible Weiterbildungsmöglichkeit suchen, dann ist ein Fernkurs eine tolle Alternative oder eine ideale Ergänzung zu einer Umschulung:

  • Fernkurse dauern 3 bis 12 Monate und  sind auf praktische Fähigkeiten ausgerichtet.
  • Ein Fernstudium dauert 12 bis 36 Monate und vermittelt Ihnen praktische und vertiefte theoretische Kenntnisse.

Bestellen Sie kostenlos Informationsmaterial von Deutschlands renommiertesten Fernuniversitäten an:

 

Umschulung per Fernstudium - unsere Empfehlungen:

 

 

Eignungstest des Arbeitsamts nicht bestanden – Was tun?

Sie möchten eine bestimmte Umschulung machen, aber haben den Eignungstest nicht bestanden? Fragen Sie sich im eigenen Interesse, ob das negative Testergebnis Sie vor einem Fehler bewahren könnte, weil der Umschulungsberuf vielleicht tatsächlich nicht zu Ihnen passt. Sie sind sich sicher, dass Sie genau diese Umschulung machen möchten? Dann erfahren Sie hier, was Sie gegen das Testergebnis tun sollten: Ich habe den Eignungstest für die Umschulung nicht bestanden – Was nun?  

 

Das interessiert Sie vielleicht auch

  1. Habe ich während einer schulischen Umschulung Anspruch auf Urlaub?
  2. Betriebliche oder schulische Umschulung – Was passt zu mir?
  3. 7 Umschulungen mit glänzenden Zukunftsaussichten (2020)
  4. Zahlt man während der Umschulung in die Rentenversicherung ein?
  5. Umschulung und Kindergeldanspruch – so klappt es 
  6. Wer zahlt während der Umschulung die Beiträge zur Krankenversicherung?

Schreibe einen Kommentar