Umschulungen in Gießen

Die Universitätsstadt Gießen befindet sich am schönen Fluss Lahn und ist mit rund 88.000 Einwohnern eine Kleinstadt. Bekannt ist sie vor allem durch die bekannte Justus-Liebig-Universität, an der momentan rund 39.000 Menschen in den unterschiedlichsten Bereichen studieren. Jedoch haben sich auch viele Unternehmen aus den Bereichen der Wissenschaft, Metall- und Elektrotechnik und Verlage hier angesiedelt. Beispielsweise Mettler-Toledo GmbH oder die Schunk Kohlenstofftechnik GmbH. Die vergleichsweise niedrige Arbeitslosenquote von 5,5 % macht Gießen zu einem attraktiven Standort.

 

Umschulung durch das Arbeitsamt

Neuigkeiten und hilfreiche Tipps zum Thema berufliche Neuorientierung in Gießen erhalten Sie zuerst in der Agentur für Arbeit. Diese liegt etwa 30 Gehminuten vom Bahnhof Gießen entfernt. Dort erhalten Sie nicht nur Beratungen zu Umschulungsmöglichkeiten, sondern können auch finanzielle Unterstützung für diese beantragen. Die Agentur für Arbeit fördert die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt bzw. Neuorientierung mit Hilfe von so genannten “Bildungsgutscheinen”. Sie profitieren dann nicht nur von der Kostenübernahme für die Maßnahme, sondern auch der Fahrtkosten, eventueller Kosten für Kinderbetreuung und der Lehrmittel.

Doch auch selbstständig können Sie Berufsbilder recherchieren- im BIZ, dem “Berufsinformationszentrum”. Innerhalb der Öffnungszeiten stehen PCs mit Internetverbindung für die Vorbereitung von Bewerbungsunterlagen sowie Broschüren
und Flyer zur Verfügung.

 

Umschulung in Gießen bei der IHK

Neben Weiterbildungsangeboten, Prüfungen und Seminaren organisiert die IHK Friedberg-Gießen auch viele Umschulungen. Sie können aus kaufmännischen, als auch handwerklichen Berufen wählen.
Für die Organisation der Aus- und Weiterbildung arbeitet die IHK Gießen eng mit der Agentur für Arbeit zusammen. Somit können während der Maßnahme Leistungen über die Agentur für Arbeit bezogen werden. Zudem kooperiert die IHK selbst auch mit vielen Betrieben, die sich als Arbeitgeber anbieten. Eine Zweigstelle der IHK finden nahe der Justus-Liebig-Universität, relativ zentral in Gießen. Die Mitarbeiter stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung und geben Auskünfte zur Berufsorientierung.

Nach dem Absolvieren eines anerkannten Ausbildungsberufs können Sie sich noch weiterbilden: Zum Beispiel zum Fachwirt, Fachkaufmann oder zum Meister. In diesem Fall erwarten Sie höhere Gehalts- und bessere Jobperspektiven. Die höchste Qualifikation, die die IHK vergibt, ist der Titel “Betriebswirt”.

 

Möglichkeiten zur Teilzeitumschulung in Gießen

Eine Teilzeitumschulung verschafft sowohl finanziellen, als auch persönlichen Spielraum. So können Sie neben dem Beruf eine Weiterbildung machen oder aber als Elternteil trotzdem einen neuen Beruf erlernen. Moderne Umschulungsanbieter haben heute Präsenzkurse, als auch Selbstlerntrainings im Programm. Und die Auswahl für Sektoren ist groß. Diverse Förderungsmöglichkeiten der Arbeitsagenturen können vorab in einem Termin besprochen und beantragt werden.

Die Teilzeitumschulung macht bei potentiellen Arbeitgebern einen guten Eindruck, denn sie zeigt, dass Sie über Fleiß und Durchhaltevermögen verfügen.

Die DAA offeriert in ihrem Weiterbildungszentrum einige Teilzeit-Umschulungen. Viele beliebte Beruf sind vertreten- vom Kaufmann für Büromanagement, Tourismuskaufleute, über medizinische Fachangestellte bis hin zu Kaufleuten im Gesundheitswesen. Das breite Spektrum und die flexiblen Lernangebote machen die Umschulung in Teilzeit attraktiv. In aller Regel dauern die Umschulungen drei Jahre. Der Unterricht findet werktags von 07:30 bis 16:15 statt.

Beim Umschulungsangebot der IBB finden sich ähnliche Rahmenbedingungen. Die 24-monatigen Umschulungen werden in den Räumlichkeiten des Kooperationspartners “Bildungsinsel” abgehalten. Die vielseitigen Angebote ermöglichen eine individuelle Ausrichtung und Neuorientierung am Arbeitsmarkt. Das IBB hilft Ihnen dabei, Ihre beruflichen Ziele zu erreichen. Für Interessenten ist es jederzeit Möglich, ein Beratungsgespräch zu vereinbaren oder beim Probeunterricht dabei zu sein.

 

Umschulungen in Gießen: Die beliebtesten Berufe

 

Umschulung zum Erzieher in Gießen

Erzieher kümmern sich um Kinder und Jugendliche. Dabei richtet sich ihre erzieherische Arbeit immer nach der Gruppe, die sie gerade betreuen. Sie betreuen Kleinkinder und begleiten deren geistige und körperliche Entwicklung oder helfen Kinder und Jugendlichen bei schulischen Schwierigkeiten, je nach Einsatzbereich. Vielfältige Jobchancen erwarten Sie auf dem Arbeitsmarkt, wenn Sie den Beruf des Erziehers ergreifen. Nicht nur in KIndergärten, auch in der Vorschule, Tageseinrichtungen oder Jugendzentren sind pädagogische Fachkräfte sehr gefragt. Die Umschulung verbindet theoretisches Wissen mit dem Bereich der praktischen Pädagogik.

An der Alice-Schule in Gießen können Sie kostenfrei Ihre Umschulung zum Erzieher machen. Besonderen Wert legt die Schule auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Theorie und Praxis. Voraussetzung für die Aufnahme ist ein Realschulabschluss, eine abgeschlossene Berufsausbildung im sozialen Bereich oder das Abitur in Verbindung mit pädagogischer Praxiserfahrung. Während der berufsbegleitenden Umschulung lernen Sie, wie Kinder und Jugendliche individuell gefördert werden können. Sie arbeiten nebenbei mind. 15 Stunden/Woche in einer sozialpädagogischen Einrichtung. Das Ziel der Ausbildung ist der Titel des Staatlich anerkannten Erziehers.

 

Umschulung zum Bürokaufmann in Gießen

Neben den klassischen kaufmännische Tätigkeiten erwarten Sie auch Aufgaben aus dem Bereich der Personalverwaltung und im Marketing. Zum Berufsbild gehören klassische organisatorische Tätigkeiten, sowie Buchführung, Kundenbetreuung, Ablage- und Terminmanagement und vieles mehr. Je nach Unternehmensgröße fallen unterschiedlich viele Stellen an. Die beruflichen Aussichten für Kaufleute für Büromanagement sind durchweg positiv. Trotz der Digitalisierung werden immer noch viele Mitarbeiter für kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten benötigt. Typische Arbeitsplätze sind zum Beispiel Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, als auch mittelständische Betriebe und die öffentliche Verwaltung.

Als einer der größten und Umschulungsanbieter deutschlandweit, ist die IBB mit über 400 Standorten Ansprechpartner für Aus- und Weiterbildung in allen Wirtschaftsbereichen. Eine Umschulung zum Bürokaufmann an der IBB Gießen bietet Ihnen gute Chancen auf einen sicheren Arbeitsplatz. Die Zugangsvoraussetzungen sind erfüllt, wenn Sie entweder Berufsausbildung nachweisen können oder drei Jahre in einem Beruf tätig waren. Am besten natürlich im kaufmännischen Bereich, da dieses Vorwissen sich positiv auf die Umschulung auswirkt. Die Dauer der Vollzeitausbildung beläuft sich auf 24 Monate, von denen 24 Wochen aus einem Praktikum bestehen. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein anerkanntes IHK-Zertifikat.

 

Umschulung zum Steuerfachangestellten in Gießen

Die Nachfrage nach kompetenten Steuerfachleuten ist groß und steigt stetig an. Als Spezialist im Bereich Steuern und Wirtschaft betreuen sie große Unternehmen, genauso wie Privatpersonen und den Selbstständigen von nebenan. Wenn Sie sich für Steuer- und Wirtschaftsgesetze begeistern und über eine gute kommunikative sowie analytische Fähigkeiten verfügen, dann ist dieser Beruf das Richtige für Sie. Die Tätigkeit des Steuerfachangestellten umfasst die Prüfung und Erstellung von Steuererklärungen und Buchführung von Mandanten. Sie sollten daher in der Lage sein, schwierige Sachverhalte zu überblicken sowie über ein gutes Zahlenverständnis verfügen. Auch die klassischen kaufmännischen Arbeiten gehören zum täglichen Ablauf: Ablage, Kundenkommunikation und Terminorganisation. Die Jobperspektive in dieser Branche ist auch in der Zukunft ausgesprochen gut.

Die IBB Gießen bietet die Umschulung zum Steuerfachangestellten in Vollzeit in 24 Monaten an. Ein Praktikum mit einer Dauer von 48 Monaten ist vorgesehen. Über das Praktikum erlangen Sie nicht nur einen guten Einblick in die spätere Tätigkeit, sondern erhalten eine wertvolle Perspektive für einen späteren Arbeitsplatz. Inhalte sind unter Anderem die Wirtschaftslehre, Steuerlehre, Kaufmännisches Rechnen sowie die Lohn- und Gehaltsabrechnung. Mit Hilfe eines Bildungsgutscheins ist die Umschulung komplett kostenlos. Alle Gebühren werden von der Agentur für Arbeit getragen. Vorab muss in einem Beratungsgespräch mit dem Arbeitsamt geklärt werden, ob Sie sich für die Förderung qualifizieren.

 

Umschulung zum Fachinformatiker in Gießen

Die Nachfrage nach Fachkräften im Bereich des Fachinformatikers bewegt sich auf Rekordniveau. Die Digitalisierung und damit wachsende IT-Branche eröffnen gute Zukunftsaussichten für diesen Beruf. Und mit einer guten Vergütung und flexiblen Möglichkeiten, zum Beispiel der Arbeit im Home Office, sind auch die Rahmenbedingungen durchaus attraktiv. Fachleute für Informatik betreuen Kunden und helfen Ihnen bei Problemen mit IT und Betriebssystemen. Die beiden Richtungen für die Spezialisierung sind zum einen Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung sowie Fachinformatiker für Systemintegration.

Im Bereich Anwendungsentwicklung geht es primär um die Programmierung von Software, die Konzipierung neuer Systeme. Die Sparte Systemintegration umfasst den Anschluss und die Wartung von Hardware, sowie Fehleranalyse und Netzwerkeinrichtung. Das geschieht oft im Auftrag von Firmen und verlangt, dass Fachinformatiker oft unterwegs sind. Reisebereitschaft sowie eine hohe Affinität zu Technik und Mathematik sind für diese Umschulung von Vorteil.

Die IBB Gießen bietet die Umschulung zum Fachinformatiker/in für Systemintegration an. Die Vollzeitausbildung umfasst 2688 Lerneinheiten zuzüglich 1048 Lerneinheiten Praktikum. Die Verbindung von Theorie und Praxiserfahrung bietet eine gute Vorbereitung auf das Berufsleben. Außerdem legt die IBB großen Wert darauf, als Umschulungsanbieter die Angebote individuell auf die Schüler auszurichten. Umfassende Kenntnisse rund um IT-Systeme und Prozesse, sowie Markt- und Kundenbeziehungen, Qualitäts- und Projektmanagement werden vermittelt. Im Rahmen der Umschulung kann ein aktuelles Microsoft® Windows Server Zertifikat sowie ein Cambridge Sprachzertifikat erworben werden.

 

Anbieter einer Umschulung in Gießen

 

BfW Wettenberg

Dank der rasanten Entwicklung am Arbeitsmarkt bieten sich für Umschüler stetig neue Arbeitsplätze. Das bfw ist mit 200 Standorten bundesweit vertreten und unterstützt arbeitspolitische Maßnahmen der Schaffung neuer Perspektiven. Seit 1991 werden auch am Standort Gießen Angebote zur Weiterbildung und Umschulung in den Bereichen Technik, Handwerk sowie Industrie organisiert.

Eine enge Vernetzung mit lokalen Betrieben aus Gießen, Wetzlar und Mittelhessen erlaubt es, Bewerber direkt weiter zu vermitteln. Auch mit der Agentur für Arbeit kooperiert das BfW Wettenberg um mehr Fachkräfte zu vermitteln. Sie können in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt eine Förderung beantragen. Für Menschen mit Migrationshintergrund werden am Standort Gießen spezielle Sprach- und Vorbereitungskurse arrangiert. Gute Vermittlungsquoten in den Arbeitsmarkt und ein hoher Qualitätsstandard runden das Angebot ab.

 

IAL® Gießen

Das IAL ist eine Bildungseinrichtung, die sich auf individuelle Qualifizierungen und Lehrgänge, sowie Umschulungen in Kooperation mit der IHK spezialisiert. Sie begleitet die Schüler auf ihrem persönlichen Weg und leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Integration am Arbeitsmarkt. Durch die Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit ist eine Förderung über einen Bildungsgutschein möglich. In einem Gespräch zur Erstberatung können Sie sich genau über die Kosten und Finanzierung informieren.

Die IAL Gießen verfügt über zahlreiche Bildungsprogramme für zahlreiche Berufsfelder, die auch in Gießen angeboten werden. Zum Beispiel für Industriekaufleute, Groß- und Einzelhandel, aber auch E-Commerce oder Schutz- und Sicherheit. Spezielle Kurse für die Weiterbildung unterstützen den Einstieg und die Fachdozenten stehen darüber hinaus jederzeit für Fragen zur Verfügung.