Umschulungen in Hannover

Auch in der Hauptstadt Niedersachsen gibt es viele Umschulungsanbieter.

Hannover ist die Hauptstadt des Landes Niedersachsen. In der Stadt leben rund 530.000 Menschen.
Während auch Hannover von der Schließung großer Konzerne, wie Preussag, Hanomag, Sprengel, Pelikan oder Polygram betroffen war und Arbeitsplatzverluste hinnehmen musste, haben weiterhin bedeutende Industriezweige ihren Sitz in der Stadt an der Leine.
Zu den wichtigsten Wirtschaftsbranchen Hannovers gehören Automobilzulieferer, Baumaschinenhersteller, Großkonzerne der Lebensmittelindustrie sowie führende Unternehmen der Zementproduktion. Bekannt ist Hannover auch für die Messe, wie die CeBIT. Als Universitätsstadt mit mehreren Hochschulen sichert Hannover Fachkräfte und einen hohen Ausbildungsstandard.
Die Arbeitslosenquote der Stadt liegt im März 2018 bei gesamt 5,5%.

 

Umschulung in Hannover durch das Arbeitsamt

Die Agentur für Arbeit ist nicht einfach nur für die Vermittlung von Jobs verantwortlich. Sie kann ihnen auch ein wichtiger Ansprechpartner bei der Organisation einer Umschulung sein. Die meisten Anbieter haben bereits umfangreiche Erfahrung mit der Arbeitsagentur und nehmen gerne Teilnehmer an, die durch das Arbeitsamt vermittelt werden. Auch bei der Frage welche Umschulung für Sie das Richtige ist und ob Sie alle notwendigen Qualifikationen erfüllen können ihnen die Mitarbeiter vor Ort helfen.

In Hannover liegt die Agentur für Arbeit direkt an der Leine und ist mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Weiteres zu erreichen. Hier können Sie sich zu diversen Themen, auch zu Umschulungen, beraten lassen. Als übergeordnete Institution ist in Hannover übrigens auch das niedersächsische Arbeitsministerium angesiedelt. Die Arbeitsagentur im Stadtteil Langenhagen ist etwas weniger zentral gelegen, als die Hauptdirektion, kann dafür aber auch per Zug erreicht werden. Die Jobcenter der Region Hannover als Ansprechpartner für Empfänger des Arbeitslosengeldes II über den gesamten Landkreis verteilt. Auf diesem Weg können lange Fahren zum Arbeitsamt vermieden werden.

 

Umschulung in Hannover bei der IHK

Die Industrie- und Handelskammer Hannover ist für die Prüfung von Umschulungsvoraussetzungen verantwortlich. Bereits bestehende Abschlüsse und die nachgewiesene Berufserfahrung werden durch IHK Angestellte geprüft. Das ist insbesondere bei betrieblichen Umschulungen notwendig. Bei schulischen Programmen ist der Bildungsträger meistens selbst dazu qualifiziert. Auch für die Überwachung der Ausbildungsinhalte und die abschließende Prüfung ist die IHK zuständig.

Fortbildungsprüfungen der IHK Hannover gehen über eine Umschulung jedoch meistens hinaus. Überwiegend können Sie Fortbildungen wie Meister-, Techniker- oder Betriebswirtschaftsfortbildungen besuchen. Diese kommen für Sie jedoch erst nach der erfolgreichen Umschulung in Betracht, um ihre Karriere noch weiter auszubauen.

 

Möglichkeiten zur Teilzeitumschulung in Hannover

Eine Umschulung in Teilzeit eröffnet ihnen neue Perspektiven. Im Vergleich zu einer Vollzeitmaßnahme sind Sie viel flexibler, um ihren übrigen Tag zu planen. Egal ob Sie parallel zu der Umschulung berufstätig sind, ihre Kinder aus der Schule oder dem Kindergarten abholen, oder dringend einkaufen müssen – diese Dinge lassen sich mit einer Umschulung in Teilzeit besser bewerkstelligen. Das Endergebnis ist im Übrigen identisch. Sofern Sie einen anerkannten Abschluss erworben haben, ist es für Arbeitgeber ohnehin nicht mehr möglich zu erkennen, ob die Umschulung in Voll- oder Teilzeit stattgefunden hat. Meistens ist dieser Umstand für potenzielle Arbeitgeber ohnehin nicht relevant.

Das HAW-Ausbildungszentrum bietet viele Umschulungen aus unterschiedlichen Bereichen an. Einige davon auch in Teilzeit. Die Umschulungsdauer im Teilzeitmodell beträgt 30 Monate. Spezialisiert ist das HAW auf kaufmännische Umschulungen. Diese starten jeweils einmal in Frühling und einmal im Spätsommer. Aufgrund der Kontakte des HAW zu möglichen Arbeitgebern können auch Stellenangebote noch während der Umschulung vermittelt werden.

An der VHS-Hannover besteht ebenfalls die Möglichkeit zum Berufsabschluss in Teilzeit. Der Teilzeitunterricht endet um 13.30 Uhr und lässt genügend Freiraum für anderes. Kleine Gruppen von maximal 15 Teilnehmern sorgen für optimale Ergebnisse. Mindestvorrausetzung für den Beginn einer Maßnahme an der VHS sind ein Hauptschulabschluss, ein erfolgreich abgeschlossener Eignungstest und ein Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit.

 

Umschulungen in Hannover: Die beliebtesten Berufe

Bereits Umfragen an Schulen zeigen, dass einige Ausbildungsberufe höher im Kurs stehen als andere. Glücklicherweise deckt sich dieses hohe Angebot mit einer steigenden Nachfrage seitens der Unternehmen. Die folgenden Berufe sind beidseitig sehr beliebt und bieten ihnen daher gute Einstiegs- und Aufstiegschancen.

 

Umschulung zum Erzieher / zur Erzieherin in Hannover

Zum Berufsbild des Erziehers gehören viele verantwortungsvolle Aufgaben. Neben der Betreuung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen müssen Sie mit den Eltern in Kontakt stehen und über gesetzliche und psychologische Grundlagen verfügen. Trotz konstanter Geburtenraten werden immer mehr Kinder fremdbetreut. Genau dieser Umstand verursacht eine hohe Nachfrage an Erziehern und stellt eine gute Ausgangslage für Sie dar.

Bis Mitte 2018 wurden Erzieherumschulungen in Niedersachsen nicht staatlich gefördert, weshalb sich das Angebot erst noch entwickeln muss. Schulische Ausbildungen können aber auch als Umschulungsmaßnahme durchgeführt werden. Die Alice Salomon Schule in Hannover bietet beispielsweise diese Gelegenheit. Die Erzieherausbildung an dieser Schule kann durch spannende Zusatzausbildungen wie Gewaltprävention und Umweltpädagogik ergänzt werden. Für diesen Bildungsweg müssen Sie jedoch im Vorfeld eine Ausbildung als staatlich geprüfter Sozialassistent nachweisen.

 

Hier finden Sie weitere Infos zur Umschulung zum Erzieher

 

Umschulung zum Bürokaufmann / zur Bürokauffrau in Hannover

Bürokaufleute sind zuständig für diverse kaufmännische Prozesse und Tätigkeiten eines Unternehmens. Sie sichern die Informations- und Kommunikationsprozesse innerhalb einer Gesellschaft. Bürokaufleute sind in den Industrieunternehmen in und um Hannover gerne gesehene Fachkräfte und können schnell einen Arbeitsplatz finden. Mit diesem flexiblen Berufsabschluss sind Sie zudem in verschiedenen Fachbereichen einsetzbar.

Am HAW Hannover können Sie diese Umschulung durchführen. Sie benötigen einen Hauptschulabschluss und müssen den internen Eignungstest des Bildungsträgers bestehen. Binnen 24 Monaten werden Sie auf die Abschlussprüfung vor der IHK vorbereitet. Ebenfalls inbegriffen ist ein 6-monatiges Praktikum, um erste Erfahrungen des Berufsalltages sammeln zu können.

28 Monate dauert die Umschulung an der VHS Hannover. Allerdings handelt es sich dabei auch um ein Teilzeitangebot. Der Unterricht findet nur von 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr statt. Daher ist die Umschulung an der VHS insbesondere für Alleinerziehende und den Wiedereinstieg in den Beruf geeignet.

 

Zu ihren Aufgaben gehören:

  • Organisation
  • Verwaltung
  • Lohn- und Gehaltsabrechnung
  • Buchhaltung
  • Einkauf

 

Hier finden Sie weitere Infos zur Umschulung zum Bürokaufmann

 

Umschulung zum / zur Steuerfachangestellten in Hannover

Als Steuerfachangestellter widmen Sie sich komplexen steuerlichen Sachverhalten und betreuten ihre Mandanten. Sowohl in großen als auch in kleinen Unternehmen können Sie Steuerberatern und Bilanzbuchhaltern zuarbeiten. Aufgrund der flexiblen Anwendbarkeit sind die Zukunftschancen dieses Berufes gut.

Die SFA Akademie Hannover hat sich eigens auf die Ausbildung von Steuerfachangestellten spezialisiert. Nach 24 Monaten Umschulungsdauer absolvieren Sie eine Prüfung vor der Steuerberaterkammer. Dieser allgemein anerkannte Bildungsabschluss ermöglicht ihnen die Arbeit in diesem Berufsfeld. Von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter wird die Maßnahme unter Umständen gefördert. Der Tag an der SFA ist in vier Sektoren aufgeteilt. Zwei vormittags und zwei nachmittags. Dabei werden nicht jeden Tag alle vier Sektoren genutzt.

Auch die WBS Training bietet über zwei Jahre eine Umschulung zum Steuerfachangestellten an. Drei Praxistage pro Woche sind dabei die Grundvoraussetzung. Es handelt sich also um ein berufsbegleitendes Modell. Abgeschlossen wird die Maßnahme mit einem Zertifikat der WBS. Wenn Sie auch die Prüfung vor der Steuerberaterkammer absolvieren wollen, müssen Sie diesen selbst beantragen.

Als Steuerfachangestellter zählen folgende Tätigkeiten zu ihren Aufgaben:

  • Mandanten betreuen
  • Buchführung für Mandanten führen
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen erstellen
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen erstellen

 

Weitere Infos zur Umschulung zum Steuerfachangestellten finden Sie hier

 

Umschulung zum Fachinformatiker / zur Fachinformatikerin in Hannover

Wenn Sie gerne an technischen Geräten arbeiten und ihr Handy auch gerne selbst reparieren, können Sie eine Umschulung als Fachinformatiker in Erwägung ziehen. Die Schwerpunkte der Umschulung können auf Hardwarekomponenten oder Software liegen. Die Berufsperspektiven sind aber in beiden Fachbereichen ausgezeichnet. In fast jedem Unternehmen wird inzwischen ein Fachinformatiker benötigt.

Wenn Sie keine Ausbildung in einem Unternehmen absolvieren möchten oder können, können Sie beispielsweise die Profil GmbH wählen. Mitten in Hannover haben Sie gleich verschiedene Fachgebiete zur Auswahl. Ob Sie später in der Anwendungsentwicklung oder Systemintegration tätig sein möchten obliegt ganz ihnen. In einem persönlichen Beratungsgespräch können Sie sich über die Fachrichtungen und die Details der Umschulung informieren.

 

Hier finden Sie weitere Infos zur Umschulung zum Fachinformatiker

 

Umschulungsanbieter in Hannover

HAW – Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft GmbH

Das Ausbildungszentrum für Handel und Wirtschaft ist ein überregional tätiger und durch die Arbeitsagentur sowie das Kultusministerium anerkannter Bildungsträger mit Niederlassungen in Berlin, Bremen, Hannover und Oldenburg.

Die HAW GmbH befasst sich mit Ausbildungen, Weiterbildungen und Umschulungen im verwaltungstechnischen und kaufmännischen Bereich des Gesundheitswesens, insbesondere der Umschulung zum Sozialversicherungsfachangestellten, Fachbereich Krankenversicherung (KV) und Kaufmann im Gesundheitswesen (IHK).

Die Umschulung in Vollzeit endet mit einer staatlich anerkannten Abschlussprüfung vor der Industrie und Handelskammer für den Ausbildungsberuf Kaufmann im Gesundheitswesen.
Die Umschulung ist förderungswürdig und kann von der Bundesagentur für Arbeit, ARGE bei Anspruch auf den Bildungsgutschein finanziert werden.

In Hannover bietet die HAW Umschulungen in Teil- und Vollzeit zum / zur Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation, Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, mit dem IHK Abschluss sowie die Umschulung zum / zur Sozialversicherungsfachangestellten (KV) an.

 

FAA Nord

Mit etwa 50 Standorten in Norddeutschland und Baden-Württemberg gehört die FAA Nord zu den großen Bildungsanbietern in Deutschland.

Das Angebot umfasst Erstausbildungen, berufliche Weiter- und Fortbildungen sowie Trainingsmaßnahmen und Eingliederungsunterstützung für Menschen mit Behinderung. Zu den Weiterbildungen gehören beispielsweise der Gabelstaplerschein inklusive Fahrtraining, Zertifikate im MS Office und SAP.

Umschulungen werden im Gastronomiebereich zum / zur Koch / Köchin oder Hotel- und Restaurantfachkraft sowie im kaufmännischen Bereich zum / zur Kaufmann/ – frau für Bürokommunikation angeboten. Auch der Bereich Logistik und Lagerwirtschaft wird mit der Umschulung zum /zur Fachlageristen/ -in oder Fachkraft für Lagerlogistik abgedeckt.
An Standort Hannover liegt der Schwerpunkt bei der Umschulung zur Bürokauffrau / -mann.
Die Angebote der FAA Nord sind zertifiziert und können von Sozialversicherungsträgern oder der Bundesagentur für Arbeit mittels Bildungsgutschein gefördert werden.

 

Berufsförderungswerke – BFW Bad Pyrmont und BFW Weser-Ems

Die Berufsförderungswerke BFW Bad Pyrmont und BFW Weser-Ems haben als gemeinsamen Träger die Stiftung des Landes Niedersachsen für berufliche Rehabilitation.

Im Mittelpunkt stehen Qualifizierungen, Lehrgänge und Umschulungen für Menschen in der beruflichen Rehabilitation.Neben der Qualifizierung bzw. Umschulung können die Teilnehmer auch die Unterstützung von Sozialarbeitern, Psychologen und Ärzte wahrnehmen.

Die Umschulung zur / zum Steuerfachangestellte/n ist ein gemeinsames Angebot der Berufsförderungswerke Bad Pyrmont, Weser-Ems und Goslar.Ort der Ausbildung ist das BBW im Annastift in Hannover. Die Umschulung kann von den Sozialversicherungsträgern und der Agentur für Arbeit gefördert werden.

 

WBS Training AG

WBS gehört zu den bundesweit tätigen Bildungseinrichtungen und bietet vielfältige Maßnahmen zur beruflichen Qualifizierung an. Neben den förderfähigen Weiterbildungen können auch berufsbegleitende und offene Seminare von Berufstätigen und Unternehmen wahrgenommen werden.
In Hannover liegt der Schwerpunkt des Angebots Im Bereich IT (beispielsweise Linux und Webprogrammierung), SAP, CAD, Automatisierungstechnik, in den kaufmännischen Berufen, Personal und Management, Pflege und Gesundheit sowie im Bereich Lager und Logistik. Umschulungen können zum / zur Fachinformatiker/in, Softwarentwickler/in, IT-Systemkaufmann/ -frau, Bürokaufmann/ -frau, Kaufmann/ -frau für Spedition und Logistikdienstleistungen und zum / zur Fachlageristen/in absolviert werden.

Die Umschulungen werden mit dem Abschluss der IHK beendet. 

My location
Routenplanung starten