Umschulungen im Gesundheitswesen

Der Gesundheitssektor boomt.

Der Gesundheitssektor boomt seit vielen Jahren. Jenseits der klassischen medizinischen Ausbildungen haben sich viele neue Bereiche aufgetan: Insbesondere die kaufmännischen Berufe im Gesundheitswesen und die medizinische Behandlung ergänzende Berufe sind sehr gefragt. Neu geschaffene wie auch klassische Gesundheitsberufe sind oft ein Garant für einen krisensicheren Arbeitsplatz. 

Wenn Sie in der Gesundheitspflege arbeiten möchten, dann finden Sie aktuell sehr gute Voraussetzungen für eine geförderte Umschulung über das Arbeitsamt, das Jobcenter oder die Rentenversicherung. Anschließend stehen Ihnen Anstellung in unterschiedlichsten Bereichen der Gesundheitsversorgung und Verwaltung offen. Die Berufstätigkeit im medizinischen Bereich bringt manchmal Herausforderungen mit sich, doch die Arbeit im Gesundheitswesen kann sehr erfüllend sein. Wir haben im Folgenden die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst. Alles was Sie zu einem konkreten Umschulungsberuf wissen sollten, finden Sie unter der Auflistung aller Umschulungsberufe.

 

Wie laufen Umschulungen im Gesundheitswesen ab?

Umschulung ins Gesundheitswesen sind überwiegend betriebliche Umschulungen. Die praktische Ausbildung findet in einem Krankenhaus, in Reha-Einrichtungen, Ärztehäusern oder Seniorenzentren statt. Der theoretische Unterricht wird entweder an einer Berufsschule, teilweise auch Abendschule angeboten. Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Umschulung als eine überbetriebliche Ausbildung zu absolvieren. Regional unterschiedliche Bildungsträger bilden Sie aus und der Praxisunterricht wird durch Praktika im Gesundheitswesen abgedeckt.

Die Umschulungen im Gesundheitsbereich dauert zwei Jahre und sind überwiegend auch in Teilzeit möglich. Beachten Sie hier, dass die Arbeitsagentur oder Rentenversicherung eine Teilzeitumschulung nur bewilligt, wenn Sie Kinder oder pflegebedürftige Angehörige versorgen. Gleiches gilt, wenn Sie aufgrund einer gesundheitsbedingten Erwerbsminderung nur mit weniger Stunden pro Tag eine Ausbildung machen können.  

 

Was sind die beliebtesten Umschulungen im Bereich Pflege, Gesundheit und Medizin?

Ausgehend von den von uns erhobenen Daten sind bei Umschulungsinteressierten diesen fünf Umschulungsberufe im Gesundheitssystem besonders gefragt:

 

Mit Ausnahme vom Umschulungsberuf Hebamme handelt es sich bei den restlichen Berufen um tatsächlich stark nachgefragte Qualifikationen. Bewerber haben meist eine Auswahl zwischen unterschiedlichen Bildungsträgern oder Umschulungsbetrieben. Ein Vergleich kann sich finanziell vorteilhaft auswirken. Einen Umschulungsbetrieb sollten Sie sich aber vorrangig unter dem Gesichtspunkt eines potentiellen Arbeitgebers aussuchen.

 

Welche Umschulungen im Bereich Gesundheit gibt es?

Ob Ernährungsberatung, Gesundheitsberatung, Physiotherapie oder Zahnarztassistenz- die Umschulungsmöglichkeiten in diesem Bereich sind mannigfaltig. Klicken Sie sich durch die Umschulungen und Qualifizierungen aus dem Gesundheitsbereich:

 

Per Fernstudium ins Gesundheitswesen wechseln

Wenn Sie neben Ihrer aktuellen Arbeit einen Berufswechsel in den Bereich Gesundheit bzw. Medizin anstreben, dann kann ein Fernlehrgang ideal sein: Fernstudiengänge sind auch für Berufstätige machbar, da Sie zeitlich und örtlich flexibel lernen.

Berufswechsel durch ein Fernstudium im Gesundheitsbereich
 Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft bietet eine große Auswahl an Fernstudiengängen und Online Zertifikatskursen aus dem Bereich Gesundheit, Medizin und Pflege. Eine flexible Bildungsmöglichkeit für alle, die sich neben dem Beruf weiterbilden möchten! Hier können Sie kostenlos den aktuellen Studienführer bestellen:
Studienführer der Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft.

 

Die meist gefragte Umschulung im Gesundheitsbereich: Kauffrau / Kaufmann im Gesundheitswesen

Die Umschulung für Kaufleute im Gesundheitswesen bietet die Möglichkeit eine kaufmännische Ausbildung mit Schwerpunkt Gesundheitswirtschaft zu kombinieren. Absolventen der Weiterbildung sind sehr gefragt bei Krankenversicherungen, in der Verwaltung von Krankenhäusern, aber auch in Ärztehäusern.

Frauen schätzen die verkürzte Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen besonders: In der Regel kann sowohl die Umschulung als auch die spätere Berufstätigkeit leicht mit Familie (zB Teilzeit) vereinbart werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner